Archiv -April 2013

Meine Pinsel-Sammlung, Part 1

Auf meinem Blog habe ich euch schon so viele tolle Lippenstifte, Rouges und Lidschatten vorgestellt – aber wie wird eigentlich welches Produkt am besten augfetragen? Meiner Meinung nach nutzen die tollsten Kosmtika nichts, wenn es am „Handwerkszeug“ mangelt. Darum stelle ich euch heute einen Teil meiner Pinsel-Sammlung vor, die momentan noch stetig ergänzt wird. Fortsetzung folgt also!

Pinsel

Weiterlesen

The Body Shop – Colorglide Lip Colour 14 Pink Ginger

The Body Shop ist ja eigentlich vor allem für seine Pflegeprodukte bekannt, besonders die Bodybutters in sämtlichen Duftrichtungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Als ich neulich auf der Suche nach genau einer solchen durch den Laden schlenderte, warf ich auch einen Blick auf das Regal mit der dekorativen Kosmetik. Beim Swatchen der Lippenstifte gefiel mir der Colorglide Lip Colour Lippenstift in der Farbe Pink Ginger auf Anhieb, obwohl der beerige Ton eigentlich gar nicht meinem Beuteschema entspricht.

The-Body-Shop-Colorglide-Lipstick

Weiterlesen

Mein Wochenrückblick #17

Was lecker war: Am Montag war ich in Kassel im Abessina, wo es leckere eritreische, äthiopische und vegetarische Speisen gibt. Wir hatten eine gemischte Platte und konnten so von allem etwas kosten – es hat wirklich gut geschmeckt!
Was ich kredenzt habe: Mal wieder einen Salat, dieses Mal einen vegetarischen  Vollkornspaghetti-Salat mit frischem Gemüse und Feta-Käse.
Was doof ist: Ich war/bin schon wieder krank, dieses Mal ist es eine nette Mandelentzündung… Seit Dienstag fühle ich mich hundsmiserabel, aber weiter geht’s.
Was daran dennoch positiv ist: Bei dem warmen Wetter letzte Woche konnte ich ganz ungeniert bällchenweise Eis essen – ist ja gut für den Hals, weil es schön kühlt. Meine Lieblings-Sorten derzeit: Himbeer und Erdbeer, ich mag es gerne fruchtig!
Was wir unternommen haben: Wir haben sämtlichen Spielplätzen in unserem Städtchen einen Besuch abgestattet. Im Sandkasten buddeln, schaukeln und rutschen ist ein echtes Highlight für meine Jungs. :-) Die beiden haben sogar Blümchen für mich gepflückt.
Was ich gekauft habe: Neue Chucks in der schicken Farbe „Beach Glass“ und den Bronzing Glow Blusher aus der Tribal Sunset Limited Edition von Artdeco.
Was ich für euch rezensiert habe: Das Thermalwasserspray von Avène, das zu meinen liebsten Beauty- beziehungsweise Pflegeprodukten gehört.
Was euch kommende Woche erwartet: Ich stelle ein paar leckere Tapas-Rezepte vor, die ich in meinen hübschen neuen Dip-Schälchen serviere.
Was nicht fehlen darf: Vier Instagram-Pics der vergangenen Woche. Durch Anklicken seht ihr die Bilder komplett!

Artdeco – Tribal Sunset Bronzing Glow Blusher

Vor kurzem habe ich euch noch erzählt dass ich nur ein einziges Bronzing Powder besitze. Bis gestern stimmte das auch. Bis gestern, als ich in der Parfümerie auf den Bronzing Glow Blusher „Sun Dance“ von Artdeco aus der Tribal Sunset LE stieß. Mich sprach die Zusammenstellung der drei fein aufeinander abgestimmten Farben an, und da es der letzte im Aufsteller war, musste er natürlich sofort mit.

Hier die Übersicht eines Teils der Produkte aus der Tribal Sunset LE:

Bildquelle: Artdeco

Weiterlesen

Converse – All Star Chucks High in mintgrün

Kennt ihr das? Man liebäugelt schon länger mit einem Produkt, hält es beim Shoppen in der Stadt immer wieder in den Händen, stöbert durch Online-Shops und schaut, wo das Objekt der Begierde gibt und merkt dann, dass man es ja eigentlich gar nicht braucht. Irgendwie reicht es auch aus zu wissen, dass man es jederzeit haben könnte, und irgendwie geht der Reiz daran verloren. Doch einiges Tages passiert es: In der Stadt stellst du beim 238219. Mal Anfassenwollen plötzlich fest: Es ist weg. Auch im nächsten Geschäft weg. Ach, kein Ding, schauen wir online. Ahh, noch da, alles gut. Ich will es doch. Schnell!  Ab in den Warenkorb. Aber verdammt. Es ist nicht mehr in meiner Farbe/Größe verfügbar! Das große Suchen beginnt. Ich muss es haben, warum habe ich es mir bloß nicht vorher gekauft?! Ich ärgere mich über meine Dusseligkeit, mein Leben erscheint mir sinnlos, so ganz ohne das Produkt.

Nun ja, so erging es mir mit meinen mintgrünen Chucks. Ich hatte schon länger ein Auge auf sie geworfen und wollte bis zur Glamour Shopping Week warten, um sie mir bei Görtz oder Sidestep zu kaufen. In erstem Geschäft gab es meine Größe nicht und im zweiten war mein gewünschtes High-Modell nicht vorrätig. Beim Stöbern durch sämtliche bekannte und weniger bekannte Online-Shops für Schuhe fand ich schnell heraus: Größe 5 scheint äußerst beliebt zu sein, sie ist nämlich überall weg… Schließlich stieß ich bei Amazon auf einen Shop, über den ich Wunsch-Schuhe beziehen konnte.

Chucks-mintgruen

Weiterlesen

{Haul} Flaconi

Ich hatte euch ja bereits erzählt, dass ich die Rabatte wähend der Glamour Shopping Week unter anderem dazu nutze, um mir einige neue Kosmetik-Schätzchen zuzulegen. Nachdem ich bereits meine Erfahrungen mit Point Rouge mit euch teilte, möchte ich euch heute den Online-Shop der Parfümerie Flaconi ein wenig näher vorstellen.

Als das Flaconi-Päckchen ankam, war ich zunächst über die liebevolle Verpackung überrascht: Die Produkte waren in rosafarbenes Papier umwickelt, das von einer schwarzen Schleife zusammengehalten wurde. Obendrauf steckte eine kleine Karte mit der handschriftlichen Signatur des Verpackers.

no images were found

Neben den von mir bestellten Prdoukten erhielt ich auch einige Goodies. Neben zwei Parfumtestern und mehreren Cremepröbchen bekannter Marken befand sich auch eine kleine Packung Werther’s Schokoladenbonbons in meinem Packerl. Insgesamt ziemlich großzügig, wie ich finde! Ab 35 Euro entfallen bei Flaconi übrigens die Versandkosten.

no images were found

Nun aber zu den eigentlich von mir georderten Sachen: Den Rouge Allure Velvet Lippenstift sowie das Joues Contraste Rouge von Chanel. Beide Produkte kommen in der für Chanel typischen schwarzen Verpackung mit goldener und weißer Schrift daher.

Chanel – Rouge Allure Velvet „La Favorite“

Ich hatte schon länger ein Auge auf die neuen Rouge Allure Velvet Lippenstifte aus der Chanel Spring Kollektion geworfen, eigentlich wollte ich die Farbe L’Éclatante haben, die mir dann aber doch zu pinkstichig war. So entschied ich mich für die Nuance „La Favorite“. Ich würde den Ton als ein dunkles Koralle mit Pink-und Rotanteilen bezeichnen. Die Farbe sieht im Stift allerdings viel „koralliger“ aus  als aufgetragen, wie ich finde, wirkt sie auf den Lippen doch eher Pink.

Der Rouge Allure Velvet lässt sich samtig weich auftragen, auf den Lippen riecht und schmeckt er nach (fast) nichts. Zwar wird eine „hydratisierende“ und „verwöhnende Formel“ versprochen, ich finde die Pflegeleistung allerdings nicht überragend. Da ich aber ohnehin vor dem Auftragen eines Lippenstifts meist einen Balsam benutze, ist das für mich weniger tragisch. Die Farbabgabe ist sehr gut, mit der Haltbarkeit bin ich ebenfalls zufrieden.

Was mich etwas wundert ist die Tatsache, dass der Lippenstift als „matt“ gekennzeichnet ist, aber auf den Lippen doch ein wenig schimmert. Er glitzert zwar keinesfalls, aber ein dezenter Glanz ist auf jeden Fall wahrzunehmen.

Vom Design her entsprechen die Rouge Allures aus der neuen Kollektion genau den älteren Modellen, der Stick ist goldfarben und die Hülle schwarz. Durch einen Klick auf das Stiftende tritt dieser aus der Lackhülle hervor. Bei Flaconi gibt es den Lipstick zum reglären Preis von 29,90 Euro. Enthalten sind 3,5 Gramm.

Chanel – Joues Contraste „Frivole“

In einem meiner ersten Blog-Beiträge hatte ich angemerkt, dass mich die Blushes aus dem Hause Chanel oft enttäuschten. Seither habe ich mir auch nie wieder einen solchen zugelegt – bis ich die wundervolle Farbe „La Frivole“ aus der Joues Contraste Serie entdeckte. Wunderbar frisch, rosig und pfirsichfarben zugleich… Den musste ich einfach haben! Nach einer solchen Nuance hatte ich schon ewig Ausschau gehalten.

Das Rouge steckt in einem schwarzen Samtbeutel, auf dem man das Chanel-Logo erkennen kann. Im Case mit dabei ist ein kleiner Naturhaar-Pinsel sowie ein integrierter Spiegel.

Die Textur des Produkts ist pudrig-leicht und lässt sich hervorragend auftragen. Leider krümelt beziehungsweise staubt das Rouge ein wenig, wenn man es mit dem Pinsel aufnimmt. Es lässt sich dennoch sehr gut verblenden und zaubert sofort einen strahlenden Teint, der wunderbar natürlich wirkt. Bis jetzt vertrage ich das Produkt auch gut, was bei Kosmetik von Chanel nicht immer der Fall war.

Das Joues Contraste Rouge konnte meine Meinungen zu Blushes von Chanel ins Positive wandeln, ich mag „Frivole“ sehr gerne und benutze ihn häufig. Das Case enthält vier Gramm und kostet bei Flaconi 37,90 Euro.

Zu guter Letzt gibt es noch ein Tragebild, auf dem ihr beide Produkte erkennen könnt.

Ich trage: Astor BB Cream in hell, Dior Diorskin Nude Concealer in Ivory, Dior Diorskin Nude Puder, Lancôme Crayon Khôl Noir, MAC Eye Shadow Retrospeck Lustre, Helena Rubinstein Lash Queen Fatal Blacks Waterproof Mascara, Chanel Joues Contraste Rouge in Frivole, Chanel Rouge Allure Velvet Lippenstift in La Favorite

Wie gefällt euch die Frühlingskollektion von Chanel? Besitzt ihr vielleicht sogar Produkte daraus? Wenn ja, welche?

Dior – Diorskin Nude Concealer

In Sachen Concealer gab es für mich bisher nur einen: Den Touche Eclat von Yves Saint Laurent. Als allerdings im März eine Kältewelle dafür sorgte, dass meine Haut gerade um die Augen herum immer trockener wurde, musste ich Ausschau nach anderen Produkten halten. Der Touche Eclat hat leider keine feuchtigkeitsspendende Wirkung, er verschmilzt mit der Haut und nimmt eine pudrige Konsistenz an. Ideal für den Sommer, aber gerade im Winter muss etwas Reichhaltigeres her. So entdeckte ich für mich den Diorskin Nude Concealer, der 35 Prozent aktives, mineralisiertes Wasser enthält.

Diorskin-Nude-Concealer-2

Weiterlesen

Mein Wochenrückblick #16

Was wir unternommen haben: Endlich konnten wir unseren Zoo-Ausflug in die Tat umsetzen! Am Samstag waren wir in Frankfurt und haben Giraffen ich Echtgröße bestaunt. Am besten haben den Jungs aber die Enten und die Ziegen gefallen. Und die Seehunde!
Was ich euch vorstellen durfte: Die neue Limited Edition von Catrice: Hip Trip. Ich freue mich besonders auf die Sheer Lip Colours und das Satin Blush.
Was wieder losging: Die Uni, ab jetzt bin ich wieder zwei Tage pro Woche in Kassel. Die ersten Hürden erwarteten mich bereits am Montag.
Was ich sonst noch gemacht habe: Am Wochenende kam eine Freundin zu Besuch und wir haben gegrillt. Neben Würstchen und Steaks gab es auch leckeren Bio-Grillkäse.
Was ich mir gegönnt habe: Einen fruchtigen Frozen Yogurt namens „Dschungelzauber“ bei Immergrün in Kassel… So gut! Das war bestimmt nicht der letzte.
Was ich besucht habe: Eine Vernissage sowie ein Frühlings-Konzert.
Was mich gefreut hat: Mein neuester Zwillings-Post kam mal wieder sehr gut an. Dabei möchte ich eins klarstellen: Mit meinen Beiträgen will ich NICHT zeigen, wie doof es mit Zwillingen ist – im Gegenteil. Ich möchte eher zum Nachdenken anregen, welche Reaktionen auf das Erscheinen eines Zwillings weniger gerne gesehen werden könnten. ;-)
Was ich gekauft habe: Neue Chucks. Nach langem Suchen habe ich doch noch einen Online-Shop gefunden, der das von mir favorisierte Modell in meiner Größe führte.
Was kommende Woche folgt: Ein  Review zum Avène Thermalwasser-Spray, das für mich ein echter Alleskönner ist!
Was nicht fehlen darf: Ein bisschen Instagram-Kram.

Instagram-WR-16