Archiv -August 2013

Hugo Boss – Jour Pour Femme

Sinnlich und feminin – so würde ich den neuen Duft Jour Pour Femme* von Hugo Boss kurz und knapp beschreiben. Das Duftwässerchen kommt in einem schlichten weißen Flakon daher, der Zerstäuber ist goldfarben und der asymmetrische Deckel durchsichtig. So klar und geradlinig die Verpackung ist, so puristisch und schnörkellos wirkt auch das Parfum darin.

Boss-Jour-Femme-Flaconi

Weiterlesen

Blumenkohlsalat

Wer bereits durch die Rezepte auf meinem Blog gestöbert hat wird schnell feststellen: Ich liebe Salate in allen Variationen. Sie lassen sich gut vorbereiten, passen zu (fast) allem und sind gesund. Da mir aber Kartoffeln, Nudeln und Co. auf Dauer zu langweilig werden, habe ich mich nun einmal an einen Gemüsesalat herangetraut. Herausgekommen ist ein leckerer Blumenkohlsalat, den ich euch an dieser Stelle zeigen möchte. Das Rezept ist ganz simpel und genügt für etwa vier Personen.

Blumenkohlsalat

Weiterlesen

Mein Wochenrückblick #34

|Was mich ein wenig geärgert hat| Leider hat sich die Gewinnerin des Giveaways nicht gemeldet und wurde außerdem durch ihre Facebook-Gewinnspiel-Seite diaqualifiziert – darum habe ich heute erneut ausgelost. Dieses Mal fiel das Los auf die liebe Elisabeth-Amalie. Melde dich doch einfach bei mir, damit sich das Parfum auf den Weg zu dir machen kann. :-) |Was ich besucht habe| Die Eröffnung der Bar und Lounge Markt2 in Fulda – sehr stilvoll und wirklich schön ist es dort! |Was ich noch loswerden wollte| Ein herzliches Dankeschön an die beiden Babysitter – ihr habt das toll gemacht! Aber warum wollen meine Kinder jetzt den ganzen Tag „Hüpf, hüpf“ machen?! |Was los ist im Städtchen| Derzeit findet das Gaalbernfest (oder auch als Weinfest bekannt) hier im Stiftsbezirk statt. Am Samstag Abend war es dermaßen voll, dass man vor lauter Menschen nicht mehr treten konnte… |Was den Jungs gefallen hat| Die Hüpfburg und die Rollrutsche. Und natürlich die Musik, da hören sie immer ganz aufmerksam zu und klatschen dann mit. |Was ich gegessen habe| Eine Currywurst, wie sollte es anders sein. ;-) |Was sonst noch lecker war| Auf unserer Terrasse sind die selbt gezogenen Tomaten gerade reif – frisch vom Strauch schmecken sie am besten! Zudem verfeinere ich viele Gerichte mit den Kräutern, die daneben wachsen. |Was ich entdeckt habe| Jeden Freitag ist bei uns Markt, in letzter Zeit kaufe ich dort öfter Brot oder Obst – dieses Mal waren es fruchtig-süße Trauben. |Was ich gekauft habe| Ein klein wenig Herbstdeko. Wie ich euch bereits erzählt habe, freue ich mich schon auf die kühlere Jahreszeit! Außerdem durften aus der neuen Essence Be Loud Limited Edition zwei Blushes in kräftigen Farben mit. |Was ich gerne trage| Meinen mit Steinchen besetzten Armreifen – endlich mal einer, der nicht über meine schmalen Handgelenkchen rutscht! |Was ich gerade schreibe| Meine Hausarbeit über Bullshit. Ist das nicht ein schönes Thema? |Was ich einfach nicht lassen kann| Crime-Serien gucken. Nach den ersten fünf Minuten kann ich einfach nicht mehr abschalten – und abends läuft eine nach der anderen! |Was ich euch auf dem Blog gezeigt habe| Zum ersten Mal einen Nagellack-Post zu einem Sally Hansen Lack und die fantastische Rodial BB Cream. |Was kommende Woche folgt| Ein Review zu einem Lipgloss von Bourjois und endlich mal wieder ein neues Rezept. Lasst euch überraschen! |Was nicht fehlen darf| Einige Instagram-Bilder der letzten Woche. Durch Anklicken seht ihr sie in voller Größe.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine feucht-fröhliche Woche wie bei uns auf dem Weinfest. :-)
Eure Marie

Sally Hansen – All Fired Up

Von Nagellack habe ich wortwörtlich lange Zeit die Finger gelassen. Durch eine Hautkrankheit wurden meine Hände die letzten Jahre sehr in Mitleidenschaft gezogen, Antibiotika und Cortison haben ihre Spuren hinterlassen. Mittlerweile ist die Sache größtenteils eingedämmt und ich pflege meine Hände sehr viel und äußerst gründlich. So traute ich mich auch langsam wieder an die kleinen, bunten Fläschchen heran und besitze inzwischen eine schöne Sammlung. Heute möchte ich euch zum ersten Mal einen Nagellack auf meinem Blog vorstellen, nämlich den Sally Hansen „All Fired Up“. Die Swatch-Bilder haben mich ein wenig Überwindung gekostet, bitte seht mir nach, dass meine Finger nicht den modelähnlichen Pfötchen vieler anderer Bloggerinnen gleichen. Ich gebe mein Bestes. :-)

Sally-Hansen-All-Fired-Up-2

Weiterlesen

Rodial BB Venom Skin Tint und Shopvorstellung „Aus Liebe zum Duft“

Ein Shop namens „Aus Liebe zum Duft“ – das muss doch etwas für mich Duft-Junkie sein! Im Internet bin ich vor einiger Zeit auf den Onlineshop für Parfum, Kosmetik, Accessoires und mehr aufmerksam geworden. Da ich mir ein Produkt zum Testen aussuchen durfte und momentan täglich zu BB Creams greife, entschied ich mich für die Rodial BB Venom Skin Tint Cream* in der Farbe Capri.

Rodial BB Venom Skin Tint

Eine leichte, getönte Feuchtigkeitspflege angereichert mit einem Power-Dipeptid, die gleichzeitig einen LSF 15 enthält und entwickelt wurde, um bei mittlerer Deckkraft dem Teint ein jüngeres und makelloses Aussehen zu verleihen. SYN-AKE bewirkt einen Botox-ähnlichen Effekt, der einerseits Falten reduziert, Mimikfältchen aufpolstert und den Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöht.

Wirkstoffe:

• SYN-AKE: Neuropeptide reduzieren Mimikfalten und erzielen so einen „Botox-ähnlichen“ Effekt.
• Hyaluronic Filling Spheres™: Polstern die Haut auf und reduzieren Falten.
• Hydromanil: ein innovativer Feuchtigkeitsspender der die Haut 24 Stunden geschmeidig macht.
• Grantapfel & Grüner Tee Extrakt: Power Anti-Oxidant – schützt die Haut vor freien Radikalen und stimuliert die Kollagenproduktion.
• Vitamin E: Vermindert den Feuchtigkeitsverlust und repariert die Haut.
• Hafer & Hopfen Extrakt: Erneuert die Haut für ein klares Erscheinungsbild ohne Unreinheiten.

Vorteile:

• leichte Freuchigkeitscreme
• mittlere Deckkraft für ein makelloses Finish
• sofortiger Straffungsseffekt
• polstert müde Haut auf
• spendet Freuchtigkeit und macht die Haut geschmeidig

Mein Eindruck

Die Rodial BB Cream ist eine der besten BB Creams, die ich je hatte – aber sie will richtig aufgetragen sein. Als ich sie das erste mal benutzte, war ich wirklich überrascht: Meine Haut sah super ebenmäßig aus, ohne unnatürlich zu wirken. Das kannte ich bisher noch von keiner BB Cream, entweder sie deckten stark und sahen maskenhaft aus, oder aber sie wirkten natürlich und sorgten dafür aber nicht für ein perfekt ausgeglichenes Hautbild.

Eines sollte man jedoch beachten: Wer trockene Haut hat, sollte unter der Rodial BB Cream eine Feuchtigkeitspflege auftragen. Die Creme hat nämlich eine eher feste Konsistenz und wird bröckelig beziehungsweise rissig, wenn man sie ohne vorherige Pflege aufträgt. Mich stört das nicht weiter, da ich ohnehin eine Tagespflege verwende, aber viele benutzen ja ausschließlich BB Creams. Zum Verteilen benutze ich entweder meine Finger oder aber meistens einen Beauty Blender.

Das Produkt wirkt aufpolsternd, Unebenheiten werden ausgeglichen und die Haut strahlt. Mit der Haltbarkeit bin ich sehr zufrieden: Morgens aufgetragen, ist sie nach einem langen Tag abends immer noch im Gesicht erkennbar. Die Rodial Cream weist einen ganz leichten, dezenten Duft auf. Dieser ist aber aufgetragen kaum wahrnehmbar und verfliegt auch ruckzuck. Obwohl ich sonst mit parfümierten Teint-Produkten nicht so gut klarkomme, vertrage ich die Rodial BB Cream sehr gut. Preislich liegt das Produkt bei 38 Euro für die 40 Milliliter Tube.

Die Farbe „Capri“ ist die hellste Nuance, es sind noch „Hamptons“ (medium) und „St. Barts“ (dunkel) erhältlich. Hier seht ihr einen Swatch auf meinem Unterarm, der bei Tageslicht aufgenommen wurde. Die Nuance passt sich aufgetragen wirklich perfekt dem Hautton im Gesicht an und verschmilzt regelrecht. Ich kann die Farbe für helle Hauttypen nur empfehlen!

Der Shop

Wir parfümieren uns, auch wenn wir alleine sind, um den besonderen Augenblick intensiv zu genießen. Der Duft, an dem wir uns nicht satt riechen können, ist ein Spiegel unserer Stimmung. Er kennt unsere Freude, unser Leid. Er weiß alles über uns und kennt unsere unausgesprochenen Geheimnisse.

Wie sonst nur die Liebe, haben Gerüche die seltene Macht, das so schwer zu definierende Wesen des Glücks unmittelbar erfahrbar zu machen. Wie eine Melodie ein Gedicht erklingen lässt, so begleiten Düfte häufig die erste Liebe und unsere geheimsten Stimmungen. Unvergesslich bleibt uns der Duft schöner Begegnungen.

Nichts ruft so sehr die Erinnerungen an unsere Reisen wach wie die Düfte. Wir möchten Sie auf dieser Reise führen, um Ihren Duft zu finden. Lassen Sie uns zusammen diese aufregende Entdeckung beginnen.

Wir begleiten Sie zu Düften, die aus natürlichen Zutaten und Rohstoffen kreiert wurden. Für besondere Menschen geschaffen – wie Sie. Düfte, die auf jeder Haut individuell zur Entfaltung kommen, ganz einzigartig. Nischendüfte, geschaffen für gekrönte Häupter, getragen von besonderen Menschen, die in ihrem Leben ein Charisma besaßen, das heute noch zu spüren ist.

Jenseits der Mainstream-Parfums von Douglas und Co. gibt es mit Aus Liebe zum Duft einen Shop, bei dem seinen individuellen Duft finden kann. Ich persönlich kann mit den meisten Düften in den ersten Reihen der hiesigen Parfumerie-Regale nicht viel anfangen und bin meist auf der Suche nach unbekannteren, tiefsinnigeren Gerüchen.

Bei ALzD könnt ihr Parfums von mehr als hundert verschiedenen Parfumeuren bestellen. Außer Düften hält der Shop auch Pflege und dekorative Kosmetik, Raumdüfte, Haar- und Zahnpflegeprodukte, Seifen, Herrenprodukte, Laundry, Accessoires sowie Sonnenprodukte bereit. Die Vielfalt ist wirklich riesig. Auch sündhaft teure, erlesene Kostbarkeiten finden sich hier, wie etwa Parfums in wunderschönen Skulptur-Falkons. Neben einigen (für mich) unbekannten Marken sind auch ein paar Klassiker wie Molton Brown oder Caudalie dabei. Besonders gefreut habe ich mich, als ich Produkte der französosischen Parfumerie Molinard entdeckt habe. Vor drei Jahren war ich an der Côte d’Azure im Urlaub und habe die Parfumstadt Grasse besucht – und natürlich sämtliche Parfumerien dort besucht! Bei Molinard landeten schnell ein paar Seifen, Cremes und Düfte in meinem Einkaufskörbchen – schön zu wissen, dass ich diese jetzt ganz bequem von zu Hause aus nachordern kann!

Bestellt ihr bei Aus Liebe zum Duft, könnt ihr per Vorkasse, Paypal, Kreditkarte oder Bankeinzug bezahlen. Die Versandkosten betragen  3,95 Euro, sie entfallen aber bei Bestellungen ab 50 Euro. Ein besonderer Service ist das Abfüllen von Proben, den ich sonst von keiner Online-Parfumerie kenne: Man kann sowohl einzeln als auch zu Bestellungen Proben von Düften und Kosmetika bestellen. Eine Abfüllung der Rodial BB Cream beispielsweise würde 4 Euro kosten. Gerade bei Parfums finde ich das eine gute Sache – gefällt der Duft nach dem Ausprobieren schließlich doch nicht so gut, habt man nicht gleich einen kompletten Flakon unangetastet herumstehen.

Fazit: Ich freue mich, den Shop Aus Liebe zum Duft gefunden zu haben und kann ihn euch nur empfehlen. Wenn ihr etwas Ungewöhnliches, Anderes sucht, seid ihr hier genau richtig. Im Shop werden auch stilvolle Geschenkideen aufgezeigt, die nicht jeder hat und die einen individuellen Charakter aufweisen. Mit meiner BB Cream Venom Skin Tint bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Wenn ihr noch auf der Suche nach dem perfekten Teint-Produkt seid, testet sie aus!

* Das Prdoukt wurde mir von Aus Liebe zum Duft zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Mein Wochenrückblick #33

|Was heute verspätet kommt| Mein Wochenrückblick, da ich die Giveaway-Verlosung abwarten wollte. |Was mich freut| Mein Gewinnspiel kam ziemlich gut bei euch an, danke für eure rege Teilnahme und die tollen Sommer-Anekdoten! An dieser Stelle möchte ich auch gleich der Gewinnerin Gratulieren: Herzlichen Glückwunsch liebe Doreen! Bitte melde dich doch innerhalb der nächsten Woche bei mir, damit sich das Parfum au den Weg zu dir machen kann. |Was ich abgeholt habe| Meine dm Lieblinge Box. Ich bin ziemlich zufrieden, auch wenn ich mit dem unter anderem darin enthaltenen Herren-Rasierer nicht so viel anfangen kann. ;-) Wollt ihr den Inhalt noch einmal ausführlich auf dem Blog sehen? |Was ich gekauft habe| Da ich am Mittwoch zur Eröffnung der Bar Markt2 in Fulda eingeladen, habe ich mir ein schickes Top in rosa gegönnt. |Was ich euch gezeigt habe| Mein Rezept für eine Ricotta-Beeren-Creme sowie die Diorblush Cheek Creme in der Farbe „Bikini“. |Was kommende Woche folgt| Ich zeige euch eine wirklich tolle BB Cream. |Was lecker war| Die vielen Cappuccini, die ich letzte Woche getrunken habe… Normalerweise mag ich gar nicht so viel Kaffee, aber in den vergangenen Tagen war ich richtig heiß darauf! |Was ich kredenzt habe| Mal wieder leckere Tapas, da wir am Sonntag Abend ganz lieben Besuch hatten. Meine legendäre Knoblauch-Käse-Creme kam wie immer sehr gut an. ;-) |Was ich kaum erwarten kann| Den Herbst. Ja, genau, den Herbst! Ich bin nicht unbedingt ein Sommer-Kind und freue mich schon auf gemütliche Stunden drinnen. |Was das Wetter gerade so macht| Morgens und abends ist es teilweise schon recht kühl, aber an den Nachmittagen verwöhnt uns die Sonne noch und wir können den „Bipatz“ unsicher machen. |Was nicht fehlen darf| Ein bisschen Instakram der vergangenen Woche.

Instagram-WR-33

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche! Eure Marie

Giveaway: Calvin Klein – ck one

Grenzenlos! ck one* von Calvin Klein ist der unisex Duft. Ein Duft, der alle Grenzen überwindet. Unabhängig von Alter, Nationalität oder Geschlecht: Der frische Purismus von ck one verführt, diesen Duft hedonistisch am ganzen Körper zu verteilen.

Frischekick gefällig? Dann habe ich heute etwas für euch! Der Duft ck one von Calvin Klein besticht durch Frische und Reinheit, er erinnert an einen Frühlingsmorgen und Barfußlaufen durch kühlen Tau.

Weiterlesen

Dior – Diorblush Cheek Creme „Bikini“

Mein Arm ist wieder auf Normalgröße abgeschwollen – Gott sei Dank! Einen Tag nach dem fiesen Wespenstich am Mittwoch konnte ich nicht mal meine Uhr tragen, so dick war die Schwellung… Und das, obwohl der Stich nicht am Handgelenk, sondern eher in Richtung Armbeuge war! Aber nun gut, genug gejammert – kommen wir lieber zu den schönen Dingen des Lebens. :-)

Die Dior Summermix Collection erfreute sich ja allseits großer Beliebtheit – so konnte natürlich auch ich nicht an ihr vorbeigehen, ohne etwas mitzunehmen. Die Diorblush Cheek Cremes wurden auf Instagram so sehr gehyped, dass ich neugierig wurde. Und das, obwohl ich cremigen Konsistenzen bei Lidschatten und Blushes eigentlich eher abgeneigt bin!

In der hiesigen Parfümerie waren noch alle Farben der Creme Blushes vorrätig, sodass ich freie Auswahl hatte. Spontan gefiel mir Bikini am besten, ein leuchtendes Pink. Die Farbe schreit geradezu nach Sommer und sorgt einfach für gute Laune.

Dior-Cheek-Creme-3

Weiterlesen

Ricotta-Beeren-Traum

Ich bin ein großer Fan von Desserts – bei Drei-Gänge-Menüs könnte man meinetwegen die Vorspeise ruhig weglassen, auf einen Nachtisch würde ich jedoch niemals verzichten. So kredenze ich auch zu Hause hin und wieder süße Leckereien, für die ich im Sommer natürlich gerne frische Früchte verwende. Angeregt durch ein Rezept in einer Ausgabe von essen&trinken, entstand mein Ricotta-Beeren-Traum. Das Rezept ist ganz simpel und die Menge genügt für drei Portionen.

Zutaten:

125 GrammHimbeeren
200 GrammHeidelbeeren
eineZitrone (Bio)
250 GrammRicotta
ein PäckchenVanillinzucker
zwei EsslöffelAhornsirup
20 GrammSchokoraspeln (Bitterschokolade)
50 GrammCantuccini (italienisches Mandelgebäck)
etwasPuderzucker

So wird’s gemacht:

Zuerst die Zitrone waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Danach den Saft auspressen und zwei Esslöffel davon in eine Schüssel geben. Später wird noch Zitronensaft benötigt! Den Vanillinzucker sowie den Ahornsirup hinzufügen und alles mit der abgeriebenen Zitronenschale mischen. Anschließend die Beeren waschen und in die Sirup-Masse geben, kurz umrühren.

Die Cantuccini vierteln. Dann den Ricotta mit einem Esslöffel Zitronenssaft sowie etwas Puderzucker glatt rühren. Die Schokoraspeln unterheben. Nun immer abwechslend Beeren, Cantuccini und Ricotta in Gläser schichten und zum Schluss das Ganze noch mit ein paar Beeren garnieren.

Das Dessert kann entweder sofort serviert oder auch bis zum nächsten Tag im Külschrank aufbewahrt werden. Die Cantuccini weichen dann auf und das Ganze erinnert an fruchtiges Tiramisu. Insgesamt macht sich die leicht herbe Note des Ricotta prima zur Süße der Früchte, die Zitrus-Note rundet das Ganze wunderbar ab. Ein perfekter sommerlicher Nachtisch! Ich wünsche euch viel Freude beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Eure Marie

Mein Wochenrückblick #32

|Was richtig großer Mist ist| Wegen eines technisches Defekts sind auf meinem Notebook alle Daten der letzten zwei Monate gelöscht. Ich könnte k…, das ist so ärgerlich! |Was das für den Blog bedeutet| Ich hatte euch einen Post zur Dior Cheek Creme versprochen, allerdings muss ich erst einmal alle Bilder neu machen und bearbeiten… Problematisch wird es bei den Swatches, da mein Unterarm gerade nicht vorzeigbar ist (siehe unten). Sorry, es wird noch eine Weile dauern! |Was ich euch zeigen konnte| Einen tollen Concealer von Rimmel sowie einen Beauty-Haul von Flaconi. |Was das Wetter so macht| Momentan sind die Temperaturen um 20 Grad mit einem Mix aus Sonne und Wolken sehr angenehm. Am Dienstag hat es allerdings fürchterlich gestürmt und geregnet, dass es am Nachbarhaus sogar Ziegeln abgedeckt hat! |Was ich gespannt erwarte| Gestern kam die E-Mail, dass ich meine dm-Lieblinge Box abholen darf! Was wohl drin ist? |Was ich gegessen habe| Am Wochenende war ich zum ersten Mal in der Burgbar in Schlitz und habe dort die leckeren Flammkuchen probiert. |Was ich zubereitet habe| Einen Blumenkohl-Salat sowie ein beeriges Dessert. Natürlich folgen die Rezepte noch! |Was sonst noch lecker war| Ich habe eine riesen Portion Tomatensauce à la Marie gekocht, die kommt einfach immer gut an. |Was mich gefreut hat| Bei Bloglovin habe ich mittlerweile die 100-Follower-Marke geknackt. Yippieh! |Was ich gekauft habe| Bei Breuninger gab es vorige Woche zehn Prozent Rabatt auf alle Beauty-Produkte, da musste ich natürlich zuschlagen. Ich habe mir einige Produkte gegönnt, die schon länger auf meiner Wunschliste standen. |Was der Postbote bestimmt denkt| Ich glaube, er hält mich für kaufsüchtig. Fast jeden Tag trudelt ein Päckchen mit PR-Samples bei mir ein oder ich nehme Pakete für die Nachbarn an. Zum Glück ist er so nett. :-) |Was gemein war| Mich hat am Mittwoch eine Wespe in den Arm gestochen und am nächsten Tag hatte ich eine riesige Schwellung… Und es juckt immer noch ohne Ende! |Was wir unternommen haben| Bei uns im Städtchen ist gerade Reitfest – da müssen die Jungs natürlich hin! |Was mein Fazit ist| Das war nicht meine Woche. Auf dass die nächste besser wird! |Was trotzdem nicht fehlen darf| Ein paar Instagram-Bilder, ich war ja noch nie so froh ein iPhone zu haben…

Instagram-WR-32

Ich hoffe, bei euch lief es geschmeidiger als bei mir! Eure Marie