Archiv -November 2013

November Favoriten

Der wohl grauste Monat des ganzen Jahres neigt sich seinem Ende zu, und der November macht seinem Namen in den letzten Tagen noch einmal alle Ehre: Draußen ist es regnerisch, trüb und kalt. Bevor wir den Dezember begrüßen, möchte ich euch noch meine Favoriten der vergangenen vier Wochen zeigen. Da mein Beitrag dazu im Oktober bereits sehr gut ankam, präsentiere ich euch heute die von mir am meisten benutzten Produkte und Tools im November.

November-Favoriten-9

Weiterlesen

Anny Only Red & RdL Red Glitter

Glitzernde (Top-)Coasts sind ja zur Zeit in aller Munde – oder besser gesagt, auf allen Nägeln. Es gibt sie von vielen Marken in sämtlichen Farben und mit den verschiedensten Effekten. Ich selbst besitze nur wenige dieser Lacke, da ich eher schlichtere Nageldesigns bevorzuge und mir Glitzer für den Alltag oft ein bisschen zu viel „Bling Bling“ ist. Hinzu kommt noch, dass viele dieser Effektlacke sehr aufwändig in der Entfernung sind und ich es hasse, minutenlang mit dem Wattepad über meine Nägel zu kratzen.

Aber jetzt zur festlichen Zeit greife ich doch hin und wieder mal zu besonderen Nagellacken – allerdings setze ich sie vorrangig als Akzentuierung ein. Heute möchte ich euch eine Kombination aus Only Red von Anny und dem Rival de Loop Red Glitter zeigen.

Anny-und-RdL-Nageldesign-2

Weiterlesen

Weleda Mandel Wohltuende Gesichtspflege

Über Gesichtspflege und speziell Cremes habe ich auf meinem Blog noch gar nicht viel berichtet. Das liegt vielleicht daran, dass ich das Thema irgendwie schwierig finde. Nagellacke kann man nach hübschen Farben aussuchen, bei Bodylotions achte ich auf einen tollen Duft, aber bei Gesichtscremes bin ich irgendwie überfordert. Die einen schwören auf High End (für ein Tiegelchen gehen schon mal 100 Euro drauf, preislich sind da nach oben hin keine Grenzen gesetzt…), die anderen kommen prima mit einer Drogerie-Creme klar.

Ich habe für mich noch nicht herausgefunden, in welche Kategorie ich mich selbst zählen würde und testete bisher mal dies und mal jenes. Erschwerend kommt hinzu, dass meine Haut sehr empfindlich ist und durch meine Neurodermitis immer mal wieder trocken und irritiert ist. Damit fallen für mich schon einmal parfümierte Cremes heraus, die belasten nur zusätzlich. Bleiben noch die allergikerfreundlichen Cremes aus der Apotheke: Sie pflegen zwar häufig gut, sind aber ebenfalls nicht gerade die günstigsten.

Nach einigerRecherche, welches denn nun meine nächste Gesichtscreme werden solle, bin ich auf die Weleda Mandel Wohltuende Gesichtspflege gestoßen. Die Marke Weleda ist relativ günstig in sämtlichen Drogeriemärkten erhältlich – aber ist sie auch gut für die Haut…?

Weleda Mandel Wohltuende Gesichtspflege

Weiterlesen

Nuss-Orangen-Kuchen

Habt ihr euch eigentlich schon die große Frage gestellt, was es dieses Jahr Weihnachten zu essen geben soll?

Ich liebe zwar die Festtage, aber zugegebenermaßen wird es manchmal doch etwas stressig, je näher sie rücken. Einkaufen, Geschenke einpacken, die Wohnung aufhübschen, vorbereiten… Da ist es doch umso schöner, wenn man sich an den Feiertagen selbst ein wenig zurücklehnen kann.

Das große Festessen habe ich noch nicht geplant, aber für die Kaffeetafel habe ich mir schon etwas einfallen lassen. Der Grund dafür ist ein kleines Malheur, das mir vergangenes Jahr wiederfahren ist: Um am 26. Dezember einen leckeren Kuchen auf den Tisch stellen zu können, machte ich mich am Weihnachtsmorgen an’s Backen. Natürlich musste es schnell gehen, ist ja schließlich Weihnachten, da nimmt man sich Zeit für die Familie und werkelt nicht in der Küche herum… Nun ja, da mein Stein Butter leider nicht wie im Rezept angegeben weich war, sondern frisch aus dem Kühlschrank kam, stellte ich ihn auf einem Teller auf die Heizung zum Schmelzen. Nebenbei knetete ich den Teig, strich ihn auf das Backblech und ab ging es in den Ofen. Beim Rausholen bemerkte ich dann das Drama: Verdammt, ich habe die Butter auf der Heizung vergessen! Sie war inzwischen ein flüssiger Fettfleck auf dem Teller, und mein Kuchen… Tja, der schmeckte irgendwie nach Gummi. Ich habe mich tierisch geärgert, und da Weihnachten natürlich auch kein Supermarkt geöffnet hat, konnte ich ihn nicht neu backen.

Dieses Jahr wird alles anders! In einer Zeitschrift entdeckte ich Rezepte für Kuchen, die einige Tage durchziehen müssen und zudem lange haltbar sind. Eines davon wandelte ich nach meinem Geschmack ab und testete es im Vorfeld. Das Ergebnis war so gut, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte. Vielleicht ist mein Nuss-Orangen-Kuchen ja auch eine Idee für euer Kaffeekränzchen mit der Verwandtschaft, wenn ihr nicht wie ich in letzter Minute backen wollt…? Der lässt sich nämlich hervorragend vorbereiten!

Nuss-Orangen-Kuchen

Weiterlesen

Mein Wochenrückblick #47

| Was mich freut | Wir sind 85 Wichtelbeauties! Ganz schön viele, die Aktion im Dezember wird bestimmt richtig toll. Ich werde kommende Woche bereits das Packerl für meine Wichtelpartnerin zusammenstellen. | Was ich gesehen habe | Den Film Fack ju Göhte. Ein Streifen ganz nach meinem Geschmack – nicht viel Handlung, aber viel zu Lachen. ;-) Ich war seit zwei Jahren nicht mehr Kino und kann diesen Film vor allem den Lehramtsstudenten unter uns sehr empfehlen. | Was ich unternommen habe | Am Samstag war ich einen Nachmittag lang in Frankfurt unterwegs. Ein kleiner Haul dazu folgt in Kürze auf dem Blog.| Was ich gebastelt habe | Einen Adventskalender für meine Jungs. Ab nächstem Sonntag dürfen sie jeden Tag ein Päckchen auspacken, das wird ein Spaß! | Was das Wetter so macht | Naja, typischer könnte November-Wetter nicht sein…. Nass, kalt, grau, um es mit drei Worten auszudrücken. | Was ich gekauft habe | Weihnachtssterne – die roten Blüten runden meine winterliche Deko einfach perfekt ab. | Was in vollem Gange ist | Die Proben für die diesjährigen Weihnachtskonzerte. Diesen Abend waren es vier Stunden, daher erscheint mein Post heute so spät. | Was mich ein wenig stört | Die vorweihnachtliche Zeit sollte ja eigentlich ruhig und besinnlich sein…. Stattdessen jagt oft ein Termin den nächsten und der Druck wird immer größer. | Was zur Entspannung hilft | Ein heißes Bad – meine Badewanne ist in diesen Wochen meine beste Freundin. ;-) | Was ich gegessen habe | Thai-Reis, selbstgemachtes Gulasch und seit langem mal wieder ein Sub. | Was ich getrunken habe | Einen Sarbucks Vanilla Latte… Oh mein Gott, ich liebe dieses Getränk! | Was ich euch gezeigt habe | Eine kleine DIY-Anleitung für Zimt-Teelichtgläser, die tolle Crème Abricot von Dior gegen trockene Nagelhaut sowie einen Post über Pullis und ihren farblich passenden Nagellack. | Was ich gebacken habe | Einen verdammt leckeren Kuchen… Mehr wird nicht verraten, denn das Rezept folgt bald auf dem Blog! | Was ihr sonst noch zu lesen bekommt | Unter anderem meine Monatsfavoriten. Ja, so schnell ging das – der November ist schon fast wieder rum! | Was ich euch wünsche | Einen guten Start in die letzte Novemberwoche, genießt die Zeit! Eure Marie

Pulli&Polish – Der Lack zum Look

Nach welchen Kriterien sucht ihr eigentlich euren Nagellack aus? Nach Trendfarben? Nach Stimmung? Oder so wie ich – nach Outfit? Ich liebe es, wenn die Farbe meiner Fingernägel zum Oberteil passt, das ich gerade trage. Ein paar meiner beliebtesten Kombinationen habe ich heute einmal für euch zusammengestellt – hier kommt der Polish zum Pulli!

Pulli-and-Polish-1

Alle im Beitrag gezigten Oberteile stammen aus aktuellen Kollektionen und dürften so noch im Handel erhältlich sein. Die Nagellacke gibt es meines Wissens nach alle im Standard-Sortiment, hier müsst ihr also nicht ewig nach Restbeständen aus alten LEs suchen. :-)

Weiterlesen

Dior – Crème Abricot

Die Kälte macht macht meinen Händen und vor allem meiner Nagelhaut derzeit ziemlich zu schaffen. Wie ihr ja wisst, ist Handpflege bei mir ein Dauerthema und ich bin stets auf der Suche nach tollen Pflegeprodukten, um meine trockene Haut in den Griff zu bekommen. Von der Crème Abricot von Dior hatte ich vor einiger Zeit gelesen und war sofort neugierig. Zum einen sprach mich das süße Töpfchen an, zum anderen klang die Beschreibung sehr vielversprechend.

Dior-Abricot-Creme-4

Weiterlesen

Zimt-Teelichtglas

Was wäre die Weihnachtszeit ohne den Duft von leckeren Gewürzen und flackerndes Kerzenlicht? Ich liebe es besonders an kalten Wintertagen, wenn meine Wohnung nach Zimt schnuppert und Kerzen warmes Licht verbreiten. Daran angelehnt entstand die Idee für meine Zimt-Teelichtgläser, die ich euch heute zeigen möchte.

Ihr braucht

– Ein kleines Teelichtglas
– Ca. 20 Stangen Zimt
– einen Gummiring
– Eine Kerze (Votivkerze oder Teelicht), meine duftet nach Zimt
– breites Geschenkband
– durchsichtiges Klebeband
– eine Schere

Zimt-Teelicht-4 Weiterlesen

Mein Wochenrückblick #46

| Was mich freut | It’s beginning to look a lot like Christmas… So langsam wird es weihnachtlich! Auch ich werde im Laufe der nächsten Woche die Weihnachtsdeko aufstellen und „Last Christmas“ hören. ;-) Damit habe ich für mich definiert: Der perfekte Zeitpunkt dafür ist Mitte/Ende November. | Was ich bald mache | Die Zutaten für meine Advents-Bäckerei einkaufen. Wisst ihr schon, was ihr backen wollt? Ich habe da so meine Favoriten… Sicher werde ich euch auch eine Auswahl auf dem Blog präsentieren. | Was ich getrunken habe | Leckeren Wintertee. Dazu ein paar gefüllte Lebkuchenherzen und der Tag ist perfekt. | Was ich gegessen habe | Mal wieder Kartoffelgratin, das hatten wir lange nicht. Außerdem war ich italienisch essen, dort habe ich mir eine leckere Pizza gegönnt. Doof war nur die lange Wartezeit… Wenn man Hunger hat, kann eine Stunde Wartezeit schon wirklich auf’s Gemüt schlagen. | Was ich haben musste | Den Snowflake Topper aus der Essence Happy Holidays LE. Bei Insta berichtete man zwar, er sei gar nicht so gut, aber ein Nagellack als Schneekugel… Hallo?! Den muss man haben. | Was ich sonst noch gekauft habe | Einen Wollrock mit Hahnentritt-Muster. Ich war ewig auf der Suche nach einem solchen, und letzte Woche habe ich ihn bei Zalando gefunden und bestellt. | Was ich unternommen habe | Am Samstag war ich mit meinen Abi-Freunden zum Tag der offenen Tür an unserer alten Schule… Das war schon irgendwie retro. | Was ich gerne sehen würde | Den Film „Fack ju Göhte“. Alleine der Name… Da muss ich als Germanistin rein. | Was ich euch gezeigt habe | Ein tolles Serum von Babor, meinen Wet n Wild Haul sowie meine absoluten No Gos in den verschiedensten Bereichen des Lebens. | Was kommende Woche folgt | Es gibt ein kleines DIY, ich zeige euch tolle Windlichter zum Selberbasteln und dran schnuppern. | Was ich euch wünsche | Eine verschneite Woche – am Donnerstag soll Frau Holle laut Wetterbericht die Kissen ausschütteln. Eure Marie