{Adventskränzchen} Weihnachtsmarkt am Frankfurter Römerberg

Heute zünden wir bereits die dritte Kerze an – das bedeutet, das Adventskränzchen geht in die dritte Runde! Nachdem es an den vergangenen beiden Sonntagen um Deko/DIY sowie Rezepte ging, stehen die heutigen Beiträge ganz unter dem Motto Weihnachtsmarkt. Meine Familie und ich waren vergangenes Wochenende in Frankfurt und ich möchte euch nun berichten, wie es mir dort gefallen hat.

Weihnachtsmarkt-Frankfurt-05

„Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt gehört aufgrund seiner Besucherzahl und Größe zu den bedeutendsten Weihnachtsmärkten Deutschlands. Aufwändige und kreative Standdekorationen, die Kulissen von Römerberg und Paulsplatz und der riesige Weihnachtsbaum lassen den Frankfurter Weihnachtsmarkt auch zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte werden.“

So lautet die offizielle Beschreibung des Frankfurter Weihnachtsmarktes, der bereits seit dem 26. November stattfindet.

Weihnachtsmarkt-Frankfurt-13 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-02

Am 6. Dezember, dem Nikolaus-Samstag, machten wir uns auf den Weg gen Mainhattan. Da wir bereits annahmen, dass es in der Stadt recht voll sein könnten, parkten wir beim HessenCenter Frankfurt und fuhren dann mit der U-Bahn bis zur Zeil. Ihr müsst wissen: Bahnfahren ist für meine beiden Kleinen ein absolutes Highlight, und auch Städtetrips generell mögen sie sehr gerne. Natürlich hatten wir ihnen auch eine Karussellfahrt versprochen, somit war die Laune bei den Jungs schonmal top.

Zunächst schlenderten wir über den Wochenmarkt und aßen gegen den Mittagshunger ein Bratwürstchen – das sollte sich später noch als sehr klug erweisen! Danach schlenderten wir über die Zeil, schauten noch in dem ein oder anderen Geschäft vorbei und landeten schließlich bei Einbruch der Dunkelheit am Römer. Schon vor dem eigentlichen Markt waren zahlreiche Stände aufgebaut, die zum Bummeln einluden. Wir holten uns eine große Schokobrezel, die war sehr lecker! :-)

Weihnachtsmarkt-Frankfurt-11 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-10 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-09

Schon bald stieg einem auch der typische Weihnachtsmarktgeruch in die Nase – gebrannte Nüsse, Glühwein und Würstchen. Leider war es am Römer selbst voll – sehr, sehr voll. Um nicht zu sagen: Zu voll. Ich hatte Mühe und Not, meine zwei Kleinen bei mir zu behalten und aufzupassen, dass niemand sie umtrampelt. Vom gemütlichen Punschtrinken und Leckereien genießen ganz zu schweigen…. Gut, dass wir bereits gegessen hatten! Wir arbeiteten uns Meter für Meter vor, bestaunten all die tollen Naschereien von Lebkuchenherzen über Schneeballen bis hin zu Zuckerwatte und entdeckten schließlich ein Kinderkarussell. Also nichts wie rein in’s Rennauto! Nach zwei wilden Runden gönnten wir uns frisch gebackene Kartoffelpuffer in einer etwas ruhigeren Ecke. Nicht zu verachten sind auch die regionalen Spezialitäten wie Bethmännchen oder Frankfurter Würstchen – hungern muss auf dem Markt sicher keiner und für jeden Geschmack dürfte etwas Passendes dabei sein!

Weihnachtsmarkt-Frankfurt-08 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-07 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-06 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-04 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-12 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-03

All die Lichter und Buden bringen einen durchaus in Weihnachtsstimmung, auch der große Weihnachtsbaum sorgt für Atmosphäre. Generell ist ein Besuch auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt empfehlenswert, mit Kindern würde ich aber auf jeden Fall nachmittag dorthin gehen. Ich schätze, dann ist es nicht so überlaufen und man kann sich eher die Buden anschauen. Sobald es dämmert, füllt es sich dort mächtig und besonders am Wochenende ist richtig viel los. Frankfurt ist übrigens auch eine tolle Shopping-Stadt – wenn ihr also noch Weihnachtsgeschenke sucht und euch ins Getümmel stürzen wollt, könnt ihr jederzeit einen Abstecher zur Einkaufmeile Zeil machen. Es ist also durchaus interessant, seinen Weihnachtsmarktbesuch in Frankfurt damit zu verknüpfen!

Weihnachtsmarkt-Frankfurt-19 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-18 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-16 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-15 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-14

Aber auch für die, die sich „nur“ auf dem Weihnachtsmarkt aufhalten wollen, wird einiges geboten: Beispielsweise das wunderschöne, historische Karussell, bei dem Groß und Klein Schlang standen. Das Fahrgeschäft ist zweistöckig und der Run auf die obere Etage immer groß. Während meine Jungs eine Runde drehten, nutzte ich die Zeit, um Fotos zu machen. :-) Natürlich gibt es auch viele tolle Dinge zu kaufen: Handgefertige Schnitzereien, Käthe Wohlfahrt Figuren, leuchtende Sterne, Christbaumschmuck aus Glas… Um nur einiges zu nennen! Zudem sieht das Marktprogramm auch verschiedene Aktionen vor, an diesem Samstag sang ein Kinderchor Weihnachtslieder. Schaut doch einfach mal im Internet, was euch interessieren könnte! Nachfolgend findet ihr die wichtigsten Daten.

Weihnachtsmarkt-Frankfurt-01 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-20 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-21

Weihnachtsmarkt Frankfurt

Ort
Römerberg, Paulsplatz und Mainkai, 60311 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten
Montag-Samstag 10.00-21.00 Uhr

Sonntag 11.00-21.00 Uhr

Weitere Informationen
http://www.frankfurt-tourismus.de

 Weihnachtsmarkt-Frankfurt-17

Möchtet ihr gerne wissen, welche Märkte die  anderen Bloggerinnen besucht und welche Eindrücke sie gewonnen haben? Dann schaut doch mal vorbei bei

Saskia von Horizont Blog
Julia von Des belles choses
Kristin von Einfachliebe
Saskia von Miss Different 89
Nathalie von PiranhaPrinzessin
Cindy von Klister Kitty Kräuterquark
Annika von Rotköpfchen

Eure Marie

6 Kommentare
  1. Julia
    Julia says:

    Ich mag Frankfurt sehr gerne und habe vor, den Weihnachtsmarkt dort am nächsten Wochenende zu besuchen. In Köln ist auch immer viel los, aber ich mag die Stimmung auf den Weihnachtsmärkten trotz dem Trubel sehr. Er gehört in den großen Städten einfach dazu.

    Alles Liebe, Julia.

    Antworten
  2. PiranhaPrinzessin
    PiranhaPrinzessin says:

    Tolle Bilder! <3 Mir sind die kleineren Märkte lieber, einfach weil ich so große Menschenaufläufe nicht mag. Und gerade ein Weihnachtsmarkt sollte ja was gemütliches an sich haben und auf Weihnachten einstimmen und nicht Panikattacken auslösen :)

    Wir waren gestern auf einem sehr kleinen Markt mit vielen selbstgemachten Sachen, das fand ich
    prima :)

    Liebe Grüße
    Nathalie

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.