Allerlei Feines von Nivea

In der vergangenen Woche erreichte mich Post aus Hamburg – ein Päckchen! Darin befanden sich viele tolle Sachen von Nivea, die ich getestet habe und nun für euch rezensiere.

Nivea-Bloggerpaket

Nivea Reichhaltige Body Milk

Eine Bodylotion, die ich sehr gerne mag. Die Nivea Reichhaltige Body Milk lässt sich sehr gut verteilen, klebt und fettet nicht und zieht schnell ein. Zudem umhüllt sie den Körper in einen sanften, frischen Duft. Genau dieser Geruch ist der Grund, warum die Bodylotion bei mir (fast) täglich im Gebrauch ist: Sie passt prima zu jeglichen Parfums und ist dabei aber nicht zu aufdringlich. Der Duft bleibt den ganzen Tag erhalten und riecht nicht so unangenehm fettig, wie man das von manch anderen Crèmes kennt. Manchmal mische ich sie sogar mit einem Tröpfchen meines Parfums und trage sie dann auf – hmm, herrlich. :-)
Auch die Pflegewirkung ist top, die Bodylotion ist mit Mandel-Öl, natürlichen Mineralien und Hydra IQ angereichert, wodurch die Haut schön glatt und geschmeidig wird. Diese Pflege für trockene Haut bekommt von mir das Prädikat „uneingeschränkt empfehlenswert“!

Nivea Soft

Diese Crème ist von der Konsistenz her etwas fester als die Reichhaltige Body Milk von Nivea. Sie eignet sich für Gesicht, Körper und Hände, wobei ich sie lediglich als Körperpflege verwende. Meine Gesichtshaut ist gerade sehr empfindlich und mag keine parfümierten Crèmes, und für die Hände hat sie meiner Meinung nach zu wenig Pflegewirkung.
Auch die Nivea Soft Crème punktet mit ihrem Duft, der sehr frisch daherkommt. Laut Nivea bringt sie „den einzigartigen Frische-Kick für Gesicht, Körper und Hände.“ Die Crème enthält Vitamin E und Jojoba-Öl, sie zieht ebenfalls im Nu ein.
Zur Zeit gibt es diese Feuchtigkeitscrème übrigens in der Nivea Soft Limited Edition, die von der  UK Fashion Designerin Nicola de Main entworfen wurde. Drei verschiedene verspieltes Design zieren die Tiegelchen und machen sich prima in Bad oder Handtasche.

Nivea Feuchtigkeits-Pflegeshampoo Hydro Care

Leider kann ich zu meiner Erfahrung mit  dem Shampoo so gar nichts sagen, da ich nur silikonfreie beziehungsweise Shampoos mit wasserlöslichen Silikonen benutze.

Nur so viel zur versprochenen Pflegeleistung laut Nivea: Das Feuchtigkeits-Pflegeshampoo Hydro Care spendet Ihrem Haar intensive Feuchtigkeit und macht es geschmeidig. Mit Aloe Vera, Wasserlilien-Extrakt und flüssigem Keratin. Für normales bis trockenes Haar. Ihr Haar wird sanft gereinigt und gepflegt. Das Shampoo versorgt Ihr Haar intensiv mit Feuchtigkeit – ohne es zu beschweren. Die leichte Forme verleiht Ihrem Haar gesunden Glanz, Frische und macht es fühlbar geschmeidig.

Nivea All-in-1 Täglicher Tiefenreiniger

Das Reinigungsgel wurde für erwachsene, unreine Haut entwickelt und ist ein drei-in-eins Produkt: Es kann als tägliches Waschgel, Peeling und Maske verwendet werden. Prinzipiell bin ich kein Fan von diesen alles-in-einem Sachen, da ich der Meinung bin, dass jedes Produkt nur für sich genommen die beste Pflegeleistung erbringt.
Nivea verspricht eine tiefenwirksame Reinigung mit antibakterieller Formel gegen Pickel und Mitesser sowie eine Vorbeugung vor neuen Unreinheiten, ohne jedoch die Haut zu reizen. Zudem soll das Gel durch den Peeling-Effekt das Hautbild verfeinern und, als Maske verwendet, Hautglanz lang anhaltend reduzieren.
Da ich gerade im Gesicht eine sehr empfindliche Haut habe und mich glücklicherweise keine Unreinheiten plagen, wäre der Nivea All-in-1-Tiefenreiniger wohl nicht das richtige Produkt für mich. Ein tägliches Peeling würde meine Haut zu sehr reizen, sodass ich das Gel zum Testen einmal wöchentlich angewendet habe.
Der Geruch ist super angenehm und die Peeling-Körnchen haben meiner Ansicht nach die ideale Größe für ein Gesichts-Peeling. Die Haut fühlt sich danach richtig frisch an und ich kann mir gut vorstellen, dass der Tiefenreiniger mit Magnolia-Extrakt für Frauen mit eher fettiger Haut genau das richtige sein könnte.

Die vorgestellten Produkte wurden mir kostenlos und ohne Bedingungen von Nivea zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

6 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.