Chanel – Poudre signée de Chanel schimmernder Gesichtspuder

Als ich mit meinem Finger über den Tester des Poudre signée de Chanel strich, war es Liebe auf den ersten Blick… Genau solch ein Puder hatte ich gesucht!

Chanel-Puder-1

Das sagt Chanel:

Die Exklusivkreation Poudre signée de Chanel spiegelt den Geist von Chanel wider, Kamelien, die verschlungenen zwei „C“ und die Lippenstifte – die Erkennungsmerkmale des Hauses sind als Relief in das zarte Puder geprägt.
Die Nuance Hellbeige mit einem Hauch Pfirsich bringt den Teint zum Strahlen und verleiht ein zartes und elegantes Finish. So feiern die Codes von Chanel den Frühlingsbeginn.

Bezugsquellen:

Alle gängigen Parfümerien (Douglas, Müller…) führen das Puder, die acht Gramm Dose kostet circa 54€. Aber Achtung: Das Poudre signée ist limitiert und teilweise in den Parfümerien schon vergriffen – also schnell sein, wenn ihr noch eins ergattern wollt!

Chanel-Puder-2

Mein Eindruck:

Puder sämtlicher Art haben meist ein mattes Finish – da ich gerne einen leichten Schimmer auf meiner Haut habe, war ich schon länger auf der Suche nach einem dezent glänzenden Puder. Da kam mir das Poudre signée de Chanel gerade Recht! Ich benutze das Produkt für das gesamte Gesicht. Zum Auftragen verwende ich einen großen Puderpinsel und nicht den beiliegenden Schaumstoffapplikator. Dieser eignet sich meiner Meinung nach eher zum Highlighten, aber nicht zum großflächigen Auftragen. Das würde ich  allerdings nicht bei öliger und zu Unreinheiten neigender Haut empfehlen, weil der Schimmer sonst speckig wirken könnte.
Das Poudre signée gibt es nur in einer Nuance, die sich aber der Haut wunderbar anpasst. Der Ton changiert leicht zwischen Beige und Pfirsich, was den Teint frühlingsfrisch Strahlen lässt. Der Schimmereffekt ist dabei aber keinesfalls aufdringlich, sondern angenehm dezent.

Habt ihr das Puder schon getestet? Wie findet ihr es? Und kennt ihr weitere Puder, die schimmern?

7 Kommentare
  1. Sani
    Sani says:

    Hört sich ja ganz gut an… ich benutze allerdings nur Naturprodukte wie etwa die Sachen von Yves Rocher. Dieses Puder scheint dir zwar zu gefallen, wäre mir aber definitiv zu teuer! (Ist doch schließlich nur Puder)

    Lasse dennoch liebste Grüße hier, Sani

    Antworten
  2. Marie
    Marie says:

    Hey Marlisa, ich werde mal versuchen, es zu swatchen, aber es ist gar nicht so einfach, diesen Effekt mit der Kamera einzufangen…. ;-)
    Danke für deine Anregung,
    Liebst, Marie

    Antworten
  3. Marlisa
    Marlisa says:

    uh das klingt ja interessant! ich verwende manhattan billigpuder das mittlerweile echt kacke aussieht, man sieht richtig angepinselt aus
    allerdings ist das von chanel so teuer, sowas kann man sich als schüler nicht einfach mal so leisten :(
    ich fände es schön wenn du mal ein bild machen würdest, ungeschminkt/mit „normalem puder“ und mit dem chanel puder :)
    liebe grüße

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ihr euch noch an das Poudre Signée von Chanel erinnern? Es war einst in limitierte Auflage für sündhaft teures Geld erhältlich und […]

  2. […] fester und eignen sich sehr gut zum Applizieren von kompaktem Puder, ich trage zum Beispiel das Chanel Poudre signée gerne damit auf. Der Pinsel hat einen recht breiten Stil und liegt gut in der […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.