Dior – Diorskin Nude Concealer

In Sachen Concealer gab es für mich bisher nur einen: Den Touche Eclat von Yves Saint Laurent. Als allerdings im März eine Kältewelle dafür sorgte, dass meine Haut gerade um die Augen herum immer trockener wurde, musste ich Ausschau nach anderen Produkten halten. Der Touche Eclat hat leider keine feuchtigkeitsspendende Wirkung, er verschmilzt mit der Haut und nimmt eine pudrige Konsistenz an. Ideal für den Sommer, aber gerade im Winter muss etwas Reichhaltigeres her. So entdeckte ich für mich den Diorskin Nude Concealer, der 35 Prozent aktives, mineralisiertes Wasser enthält.

Diorskin-Nude-Concealer-2

Das sagt Dior

Der Diorskin Nude Concealer ist fast schon eine Augenpflege. Die leichte Textur verschmilzt ohne Übergang mit der Haut und erzielt eine perfekte Korrektur mit einem ultra-natürlichen Ergebnis. Anzeichen von Müdigkeit werden gemildert und der Teint wirkt wieder frisch und leuchtend.

Damit das Make-up ohne Übergänge gelingt, sollte der Diorskin Nude Concealer nach den Flüssig- oder Creme-Texturen und vor den Puder-Texturen der gleichen Produktlinie mit leichten Klopfbewegungen in Richtung des äußeren Gesichtsrandes verteilt werden.

Bezugsquelle

Den Diorskin Nude Concealer bekommt ihr in allen gängigen Parfümerien. Es gibt ihn in drei verschiedenen Nuancen: Ivory, Beige und Honey. Die Tube mit zehn Millilitern Inhalt kostet 29,95 Euro.

Mein Eindruck zum Diorskin Nude Concealer

Der Diorskin Nude Concealer hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, zu einem meiner liebsten Beauty-Produkte zu avancieren. Da ich zunächst skeptisch war, ob ich das Produkt überhaupt vertrage, stellte mir die Parfümerie meines Vertrauens freundlicherweise einen Tester zu Verfügung. Als ich nach mehrmaligem Benutzen keine Reaktion (in diesem Fall ist das positiv gemeint!) feststellte, war klar: Der wird gekauft.

Diorskin-Nude-Concealer-4

Der Concealer steckt in einer kleinen nudefarbenen Tube mit silbernem Deckel. Zum Auftragen gebe ich eine kleine Menge auf meinen Handrücken und arbeite ihn dann mit einem Concealerpinsel ein. Man benötigt wirklich nur einen winzigen Klecks, der Diorskin Nude Concealer ist super ergiebig.

Durch seine cremige Textur, die weder zu fest noch zu schmierig ist, lässt er sich leicht verteilen beziehungsweise einklopfen. Mit der Deckkraft bin ich zufrieden, er deckt selbstverständlich nicht so stark wie eine Camouflage-Cream, aber das soll er ja auch gar nicht. Gerade im Bereich der Augen finde ich es unnatürlich, wenn man schichtweise Concealer erkennen kann.

Durch die lichtreflektierende Wirkung sieht die Haut schön ebenmäßig aus, der Teint wirkt insgesamt strahlender und frischer. Ich trage den Diorskin Nude Concealer immer über meiner Foundation auf, sodass der Effekt der Lichtstreuung erhalten bleibt. Ein absoluter Pluspunkt ist für mich seine feuchtigkeitsspendende Wirkung. Ich verwende das Produkt seit  einiger Zeit regelmäßig in Kombination mit meiner üblichen Augenpflege, und die Trockenheitsanzeichen haben sich deutlich verbessert. Zudem setzt er sich über den Tag hin kaum in die Fältchen ab, was bei den meisten Abdeckprodukten ja leider der Fall ist.

Diorskin-Nude-Concealer-3

Auf dem Foto erkennt ihr im Augeninnenwinkel das Diorskin Nude Glow Puder, das ich sowohl fürs ganze Gesicht als auch als Highlighter verwende.

Fazit: Ein rundum gelungenes Produkt. Der Diorskin Nude Concealer trocknet die Haut nicht aus und betont keine Trockenheitsfältchen, im Gegenteil, er pflegt die Augenpartie sogar. Außerdem ist die Dosierung einfach und hygienisch, da man nicht mit einem fest integrierten Pinsel arbeiten muss. Die Deckkraft ist genau richtig und das Produkt glänzt durch seine lange Haltbarkeit – sowohl im Gesicht als auch in meinem Concealer-Fach. :-)

Was sind eure Favourites im Bereich Concealer? Kennt ihr die Nude-Reihe von Dior? Wie findet ihr sie?

                  

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.