Haul – Wet n Wild

Von Wet n Wild hatte ich bis vor Kurzem noch nie etwas gehört. Wenn da nicht Instagram wäre… Dort sah ich in meinem Feed fast täglich Bilder von hübschen Lidschatten-Trios oder -Paletten der Marke, von der alle so begeistert zu sein schienen. Dem musste ich natürlich nachgehen und fand sogleich heraus, dass sich unweit von mir eine Wet n Wild Theke befand. Also nichts wie hin!

Haul-Wet-Wild-1

Heute möchte ich euch meine Ausbeute zeigen, die recht bunt gemischt ist. Ich habe einige der Produkte zwar ein paar Mal getragen, aber noch nicht abschließend auf Herz und Nieren getestet. So schildere ich euch hier meine ersten Eindrücke und keine ausführlichen Reviews.

Lidschatten

Beginnen möchte ich auch gleich mit den gehypten Lidschatten-Trios (3,99 Euro) , von denen The Glided Age in meinem Einkaufswagen landete. Hauptgrund war der wunderbar karamellige Ton ganz unten, der für das komplette Lid gedacht ist. Die Farbe ist so schön sanft und warm, ich habe mich sofort in sie verliebt.

Haul-Wet-Wild-4

Zu den Pinseln kann ich wie immer nichts sagen, weil ich ausschließlich meine eigenen benutze. Die Farbkombinationen allerdings sind wirklich toll, weiter unten seht ihr Swatches.

Eyeliner

Einen schönen dunkelbraunen Kajal zu finden klingt einfach, als es ist! Entweder sie sind zu hell, geben kaum Farbe ab oder sind faktisch schwarz.

Haul-Wet-Wild-5

Da fiel mir der Brow- und Eyeliner (1,49 Euro) in der Nuance Mink Brown auf, ein wunderschön dunkler Ton. Für die Brauen wäre er mir zu  dunkel, da benötige ich eher hellere, aschige Töne, aber für einen Lidstrich ist er ideal. Er gleitet butterweich über das Lid und gibt für einen Kajalstift viel Farbe ab. Man braucht also für eine farbige Linie nicht zu rubbeln und zu kratzen, wie ich es von manch anderen Eyelinern in Stiftform kenne und so gar nicht liebe. Mit der Haltbarkeit bin ich bisher auch zufrieden, wenn er auch nicht ewig auf den Augen hält und das ein oder andere Stündchen mehr überdauern könnte. Für den Preis kann man da aber absolut nicht nörgeln!

Swatch

Im Folgenden seht ihr die Produkte für die Augen auf dem Unterarm geswatched.

Haul-Wet-Wild-12

Die Lidschatten habe ich nur einmal und ohne (!) Base aufgetragen. Wie ihr seht, ist die Pigmentierung vor allem bei den dunklen Tönen klasse, hiermit lassen sich ausdrucksstarke AMUs schminken! Die Farbe des Kajals lässt sich hier ebenfalls gut erkennen, die Linie habe ich einmal gezeichnet.

Foundation

Ich experimentiere in letzter Zeit gerne mit Foundations und mische auch gerne verschiedenen Töne, um meinen Hautton perfekt zu treffen. Dabei bin ich immer uf der Suche nach Produkten, die meine empfindliche Haut nicht austrocknen und sie stattdessen pflegen. Da stach mir natürlich der Ultimate Sheer Tinted Moisturizer (3,99 Euro) sofort ins Auge.

Haul-Wet-Wild-7

Die Nuance Ivory passt ziemlich gut zu mir, sie ist der hellste Ton der Serie. Ich schwankte zwischen ihr und der zweithellsten Farbe, habe mich aber wegen der Winter-Blässe doch für erstere entschieden. Die Deckkraft ist nicht stark – soll sie ja auch bei einer getönten Pflege gar nicht sein. Ich trage das Produkt immer mit meinem Zoeva Buffer auf, den ich euch in den Oktober-Favoriten gezeigt habe.

Lippenstift

Kann ein Mädchen genug Lippenstifte besitzen? Angesichts der großen Auswahl an Farben, Texturen und Produktvarianten sage ich: Nein. ;-)

Haul-Wet-Wild-9

Im Herbst setze ich auf beerige Töne, da passte der Silk Finish Lipstick (1,49 Euro) in der Farbe Copper Dust perfekt in mein Beuteschema. Der Ton ist nicht zu dunkel und wirkt auf den Lippen noch relativ natürlich, mir gefällt vor allem das seidige Finish. Leider spricht mich die Verpackung aber so gar nicht an, sie ist ziemlich plastik-mäßig und nicht gerade hübsch…

Blush

Kein Haul ohne Rouge, da bleibe ich meinen Prinzipien treu. Das Illuminating Powder (3,99 Euro) gab es in drei verschiedenen Farbkombinationen und musste ein wenig überlegen, welche ich nun mitnehme.

Haul-Wet-Wild-6

Lentzendlich entschied ich mich für Spotlight Peach, weil ich meine Blush-Sammlung noch ein wenig um Altrosa- bzw. bräunliche Töne ergänzen möchte. Ich mag solche Produkte, die verschiedene Nuancen in einem tragen, in letzter Zeit sehr gerne – da kann man je nach Lust und Laune mit dem Pinsel verschiedene Töne mischen.

Auch ein Rouge in uni durfte mit mir nach Hause: Der ColorIcon Blusher (3,99 Euro) in der Farbe Berry Shimmer. Mir gefällt besonders die Prägung, bei hübsch geprägten Blushes werde ich noch zwei Mal mehr schwach.

Haul-Wet-Wild-8

Zu ihm kann ich auch noch gar nicht viel sagen, da ich ihn bisher noch nicht benutzt habe. Der rot-beerige Ton gefällt mir allerdings sehr gut, alle anderen Nuancen der Serie waren eher pinkstichig und ich wollte lieber etwas in dieser warmen Richtung haben.

Swatch

Auch hier habe ich die Foundation, den Lipstick sowie die beiden Blushes für euch auf dem Unterarm geswatched.

Haul-Wet-Wild-11

Wie ihr seht, kann man über die Farbabgabe der Produkte nicht meckern, besonders die Blushes sind gut pigmentiert. Das Make-Up habe ich nicht verblendet und bei dem 4-in-1 Blush habe ich alle vier Nuancen miteinander vermischt.

Nagellack

Zu guter Letzt entschied ich mich noch für zwei herbstliche Nagellackfarben von Wet n Wild.

Haul-Wet-Wild-10

Der Wild Shine Nail Color (2,95 Euro) in Casting Call ist ein gedecktes Rosa. Ich finde, dass solche Farben auf den Nägeln immer sehr gepflegt aussehen, sie sind nicht so auffällig wie Rottöne und auch nicht so knallig wie jegliche Arten von Pink. Bisher habe ich ihn noch nicht aufgetragen, daher kann ich mich zu Deckkraft und Haltbarkeit noch nicht äußern.

Das andere Schätzchen ist der Megalast Salon Nail Color (2,95) in Haze of Love, einem beerigen Lila.

Haul-Wet-Wild-2

Diesen Lack habe ich schon aufgetragen und empfand ihn als merkwürdig „weich“, ich habe mir selbst Stunden nach dem eigentlichen Trocknen noch Macken reingehauen. Ob das jetzt an meinem Unterlack, meiner Technik des Auftrags oder am Lack lag, weiß ich nicht. Dafür bin ich noch nicht genug Profi in Sachen Nagellack. ;-)

Der Pinsel ist angenehm breit und erinnert mich ein wenig an Sally Hansen. Allerdings sind die Borsten manchmal ein wenig widerspenstig und struppig – hier merkt man also doch, dass die Qualität nicht ganz so toll ist wie bei teureren Marken.

Haul-Wet-Wild-3

Für mein Empfinden sieht der Nailpolish auf den Nägeln etwas dunkler aus als im Fläschchen, auf dem Foto trage ich zwei Schichten. Trotzdem gefällt mir die Farbe sehr gut, ich bin ja im Herbst generell Fan solcher dunklen Töne.

Fazit: Bei Wet n Wild bekommt man meiner Ansicht nach eine ganze Menge für sein Geld. Die Auswahl an Produkten und Farben ist gut und qualitativ hat mich bisher noch nichts wirklich enttäuscht. Die Marke ist eine gute Alternative zu den günstigen Drogerie-Marken wie Essence und Co., wer also Lust auf Abwechslung hat und nur über ein schmales Budget verfügt, sollte sich hier einmal umschauen! Ihr könnt einfach mal euren Wohnort bzw. die nächstgelegene Stadt und Wet n Wild googlen, dann findet man die Standorte der Theken.

Wie gefällt euch meine Ausbeute? Besitzt ihr auch Kosmetik von Wet n Wild? Falls ihr euch ausführlichere Reviews der Produkte wünscht, dann gebt bitte Bescheid – ich verfasse gerne einen ganzen Beitrag darüber. :-)

Eure Marie

                           

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Ich besitze mittlerweile auch eine Lidschattenpalette und werde sie demnächst auch auf meinem Blog vorstellen. Ich habe die Pinsel mal mit getestet und fand sie gar nicht so schlecht. Der Lidschatten an sich ist super und sehr gut pigmentiert, wie ich finde. ♥ Außerdem habe ich eine Wimperntusche von Wet’n Wild aber die sagt mir gar nicht zu. =)

  • Also ich habe bis jetzt auch nur von Wet and wilde gelesen. Ausprobieren konnte ich leider noch nichts, da man das bei uns (oder zumindest ich) nicht findet. Aber mir gefällt die Palette mit dem Trio sehr gut! Aber gehypt? Da habe ich wohl was nicht mitbekommen xD Oder eben mal wieder zu spät. Die Farben jedenfalls sind klasse. Ob es die auch in einem weinrot gibt? So etwas hätte ich gerne. Muss ich mal schauen, wo ich sowas in meiner Nähe mal finde.
    Liebst Irina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.