Herbstliche Nagellacke

„Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…“

Wie wahr die Zeile des bekannten Kinderlieds doch ist, was meine Jungs täglich anstimmen: Wir sind angekommen in der Jahreszeit, wo die Blätter ihre Bäume verlieren, Regenwolken die Sonne verdecken und die dicken Pullis aus dem Schrank gekramt werden.

Auch in Sachen Kosmetik ändern sich die Vorlieben – pastellige Töne treten in den Hintergrund, stattdessen werden die Farben kräftig und von der Natur inspiriert. Welche Lippen- und Wangenprodukte ich im Herbst besonders gerne trage, hatte ich euch bereits in einem Beitrag gezeigt. Heute soll es um die Nägel gehen – schließlich fallen bunte Farbtupfer auf den Fingern im grauen Einerlei besonders auf!

Herbstnagellacke-2

So durchforstete ich meine Sammlung nach herbslichen Farben und meine Auswahl war schnell getroffen. Viele der gezeigten Lacke habe ich in den vergangenen Wochen oft getragen, jeder von ihnen ist für mich etwas ganz Besonderes. Ich bewahre übrigens einen Teil meiner Sammlung in einem Bonbon-Glas auf, das in meinem Bad steht – das ist schick und praktisch zugleich!

Herbstnagellacke-1

Wie ihr sehen könnt, bin ich bei Nailpolish nicht auf eine bestimmte Marke fixiert – ich pinsel auf, was mir gefällt und zu meiner Stimmung passt. Wichtig sind mir eine gute Deckkraft (mittlerweile lackiere ich zwar durchaus mal zwei Schichten, mehr jedoch nie) und ein Pinsel, mit dem man Rundungen gut lackieren kann. Zur Haltbarkeit kann ich nicht allzu viel sagen, da ich meist schon am selben Abend oder am nächsten Tag wieder entferne – nicht zuletzt, weil ich meine empfindlichen Nägel und Hände schonen möchte.

Herbstnagellacke-8

1 | Catrice Bronze Deco (LE) 2 | Misslyn Bonfire 3 | Essie Solemate 4 | Essence English Rose
5 | Manhattan My Magnolia 6 | Astor Velvet Red (LE) 7 | Sally Hansen Commander in Chic
8 | Clinique Indie Rock 9 | Artdeco Nr. 128 10 | Sally Hansen Wine Not

Wie ihr seht, lässt sich eine eindeutige Tendenz ins Beerige feststellen – ich liebe solche Töne einfach. ;-) Aber auch strahlendes Gold-Bronze wie der Ultimate Nail Lacquer von Catrice, gedecktes Himbeer-Rosa wie die Lacke von Essence und Astor sowie bräunliche Lila-Töne (Sally Hansen und Clinique) zählen im Herbst zu meinen absoluten Favoriten. Außerdme habe ich metallischen Schimmer für mich entdeckt, er sieht auf den Nägeln einfach super schick aus, ist aber nicht so aufdringlich wie grober Glitzer.

Wenn ihr euch einen ausführlichen Post zu einem der Nagellacke wünscht, dann gebt bitte Bescheid! Darin würden selbstverständlich auch Swatches vorkommen, hier ging es mir in erster Linie darum, die Farben zu zeigen. Ansonsten hätte ich jeden Finger in einer anderen Farbe lackieren können. :-)

Wie gefällt euch meine Auswahl an herbstlichen Lacken? Sagen euch die Nuancen zu? Und setzt ihr derzeit auch eher auf gedeckte Töne?

Eure Marie

11 Kommentare
  1. itellyou21
    itellyou21 says:

    das sieht ja super aus. Mir gefallen solche Beerentöne zur zeit auch ganz super :)

    Könntest du mir einen schönen dunkelen beerigen Lippenstift empfehlen? Soll aber nicht allzu teuer sein :)

    lg

    Antworten
  2. Antonia
    Antonia says:

    Hi :)
    Ich liebe Nagelläcke, besonders welche in rötlichen Tönen. Meine Herbstfavouriten sind daher auch weinrote bis lilane Nagelläcke, aber auch gräuliche und beige.
    Dein Blog ist wirklich sehr schön und du hast nen Follower <3
    Alles Liebe,
    Antonia

    Antworten
  3. Olivia
    Olivia says:

    Hey :)
    Ich liebe Nagellacke! Bei mir ist im Herbst jetzt grade aber eher Dunkelgrün angesagt, oder grau. Oder gold. Rot darf bei mir eigentlich nur auf die Fußnägel :D
    Da du meinstest, dass du den Nagellack oft noch am gleichen Tag wieder entfernst: Der Nagellackentferner ist viel schlimmer für die Nägel als die meißten Nagellacke! Bei mir bleibt ein Lack, solange er noch gut aussieht, ca 4 Tage drauf. Aber drunter kommt immer ein Base&Care – Coat.
    Liebe Grüße!
    Olivia

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.