Konturpuder im Check – von Drogerie bis High End

Contouring gehört für mich zur täglichen Make Up Routine gleichermaßen dazu wie Concealer und Foundation. Warum? Nun, ohne gekonnt gesetzte Akzente sieht das Gesicht schlichtweg „platt“ und eindimensional aus, mit Konturpuder lässt sich da wahrlich zaubern. Die Wangeknochen können betont, das Gesicht und die Nase schmaler geschminkt und das Kinn weicher geformt werden. Doch welches Produkt ist das richtige und passt zu meiner Hautfarbe? Ich habe sechs verschiedene Konturpuder von Drogerie bis High End gecheckt!

Konturpuder-02

Vielleicht wundert ihr euch, dass hier auch 2-in-1-Produkte vertreten sind – das liegt daran, dass Konturpuder meist mit Highlighter zusammen verwendet werden (sollen). Auf jene sei aber in diesem Beitrag kein Augenmerk gelegt, darüber könnte man wahrscheinlich mehrere eigenen Blogposts füllen. :-) Außerdem findet ihr zum Teil ein Rougepfännchen nebenan, da Blush auf und Konturprodukte unter die Wangenknochen aufgetragen werden. Heute soll es jedoch nur um die Bronzer gehen, die das Gesicht modellieren sollen – ich stelle euch die einzelnen Kandidaten nun im Einzelnen vor!

Konturpuder-10

Elf – Contouring Rouge & Bronzer Powder

Dieses Set besitze ich in der Farbkombination „St. Lucia“, die im Webshop viel farbintensiver ausschaut, als sie es in Wirklichkeit ist. Dabei soll der Blush ein Dupe zu Nars Orgasm sein und der Bronzer der Zwilling von Nars Laguna. Das Original seht ihr übrigens gleich weiter unten – kommen wir erst einmal zur günstigeren Variante! Dieses Set liegt preislich bei 4,79 Euro.

Konturpuder-09

Wie bereits erwähnt, finde ich die Pigmentierung dieses Bronzers nicht optimal – er sieht nämlich nicht nur blass aus, er ist es auch in Wirklichkeit. Er ist zwar nicht unterirdisch schlecht und auf jeden Fall für all dienjenigen geeignet, die es dezenter mögen, aber ein hundert prozentiges Dupe zu Laguna ist er sicher nicht. Zudem weist das Produkt von Elf leichte Schimmerpartikel auf – das ist eigentlich ein No Go für Konturpuder. Der Grund hierfür ist ganz einfach: Mit einem Conturing soll Schatten im Gesicht erzeugt werden, der super natürlich aussieht – und Schatten glitzert nun mal nicht. ;-) Darum ist dieser Bronzer für mich eher ein Sommer-Produkt, dass ich für einen gesunden Glow auf Wangen und Stirn auftrage. Zum Konturieren ist es meines Erachtens eher nicht geeignet!

Nars – Laguna Bronzer

A product worth the hype? Der Laguna Bronzer von Nars ist in der Blogosphäre ein super gehyptes Bräunungspuder, aber wird es dem auch gerecht?

Konturpuder-03

Mit circa 42 Dollar ist dieses Duo jedenfalls kein Schnäppchen – ganz abgesehen davon, dass es in Deutschland gar nicht so leicht ist, überhaupt an Nars Produkte heranzukommen. Ich hatte ihn mir damals aus Amerika mitbringen lassen, weil ich einfach zu angefixt und zu neugierig war – ich MUSSTE Laguna und Orgasm kennenlernen. :-) Glücklicherweise wurde ich auch nicht enttäuscht – beide sind wirklich toll! Der Laguna Bronzer ist zwar auch nicht  komplett matt, schimmert aber sehr subtil bis gar nicht mehr merklich auf der Haut. Er ist etwas dunkler als das angebliche Dupe von Elf und entsprechend auch stärker pigmentiert. Nur wirklich aschig ist er nicht – für meine Begriffe weist das Nars Puder einen warmen Unterton auf, der bei meiner gelbstichigen Haut kein Problem ist, aber für super weiße Blassnäschen an dieser Stelle erwähnt sei.

Essence – Happy Girls are Pretty Conturing Set

Ein Conturing Set aus der Drogerie – juhu, endlich gibt es dort auch eine kleine, aber feine Auswahl in dieser Kategorie! Dieses Set namens „Happiness is… a way of life“ gab es vor einiger Zeit in einer limitierten Trend Edition von Essence, ist also leider nicht regulär erhältlich.

Konturpuder-04

Hier befindet sich ein Highlighter nebenan, der ebenso wie das Bronzing Powder wie gemacht ist für Hellhäutige. Das Konturpuder ist nämlich schön aschig und driftet fast ein wenig ins Rötliche ab. Es sei angemerkt, dass das Produkt nicht sonderlich viel Farbe abgibt, das finde ich in diesem Fall aber gut – so kann man es nämlich gerade als Schminkanfänger behutsam Schichten und sich erst einmal an den Effekt heranwagen. Das Puder glitzert nicht grob, sondern verhält sich vom Schimmeranteil her eher so wie der Laguna Bronzer. Für 3,29 Euro kann (konnte) man hier auf jeden Fall nichts verkehrt machen! Bitte mehr davon, liebes Essence-Team!

Maybelline – Light Face Studio Master Sculpt Duo Puder

Gab es in den vergangenen Jahren im Bereich Conturing so gut wie nix in der Drogerie, scheinen nun alle Marken auf einmal aufzurüsten – auch Maybelline brachte ein solches Produkt heraus.

Konturpuder-05

Ich besitze das aus Kontur- und Highlighterpuder bestehende Set in der Nuance „Light Medium“, die es für circa 9 Euro im Standardsortiment bei Maybelline gibt. Ganz schön teuer für ein Drogerieprodukt, wie ich finde! Zwar befindet sich im Case noch ein Pinsel, aber sind wir mal ehrlich – wer braucht diese kratzigen, kleinen Teile schon… Höchstens für unterwegs kann das eine praktische Sache sein, dafür ist wohl auch der integrierte Spiegel gedacht. Auf den ersten Blick erkennt man bereits, dass der Bronzer Ton viel wärmer und gelblicher ist als alle anderen hier gezeigten. Zudem ist das Puder von Maybelline recht hell und weist keine sonderlich hohe Deckkraft auf – Swatches aller sechs Bronzer seht ihr übrigens weiter unten direkt nebeneinander!

Benefit – Hoola Bronzer

Dieses Puder habe ich mir nur gekauft, weil eine zeitlang gefühlt alle davon geredet hatten. Es war mein allererstes Conturing-Produkt und hier mit wagte ich erste Versuche, meinem Gesicht Kontur zu verleihen.

Konturpuder-06

Aus heutiger Sicht würde ich sagen: Doofe Idee, für eine unbekannte Produktkategorie gleich circa 33 Euro auszugeben. Aber gut, man ja jung und unerfahren… :-P Im Nachhinein kann ich den Hype um den Hoola Bronzer nicht so ganz nachvollziehen, für meinen Geschmack ist er für Blondinen etwas zu dunkel, er krümelt und hat in meinen Augen entgegen der meisten Meinungen eben doch einen leichten Orangestich. Wirklich aschig ist er jedenfalls nicht – was aber nicht zwangsläufig negativ sein muss. Schließlich brauchen auch Brünette und Dunkelhäutige ihr passendes Konturierpuder – und da kann ich den Hoola Bronzer durchaus empfehlen! Es kommt eben immer auf den eigenen Teint an.

NYX – Blush Taupe

Es ist schon einige zeit her, dass ich die Fotos für diesen Beitrag aufgenommen habe. Mittlerweile sieht Taupe nämlich nicht mehr so aus – in der Mitte zeichnet sich ein ziemlich großes „Hit the Pan“ ab! :-)

Konturpuder-07

Das spricht glaube ich schon für sich – Taupe ist nämlich mein Nummer eins Conturing-Produkt. Perfekt pigmentiert (damit meine ich nicht zu stark, dass man sich dunkle Balken malt und die Farbe nicht aufbauen kann, aber auch nicht zu schwach, als dass man gar nichts sieht), perfekter Farbton für meine Haut und perfekter Auftrag – hier krümelt nämlich nichts. Einziges Manko: das Puder kam damals schon kaputt bei mir an, der Deeckel war herausgebrochen – daher sieht die Verpackung nun nicht mehr so ansehlich aus. Ich habe zwar schon eine neue hier stehen, in welcher der Deckel fest ist, aber ich wollte euch das viel benutzte Original zeigen. Taupe ist einfach wunderschön kühl und dabei mit 9 Euro auch erschwinglich. Problem dabei ist nur, dass er über Douglas und Co. stets ausverkauft ist, ich beziehe ihn daher immer über Amazon.

Swatches

Bei einem solchen Post mit diversen Produkten im Check sind natürlich Swatches zum Vergleich der einzelnen Farben immer am Interessantesten – daher seht ihr hier die Bronzer nacheinander auf meinem Unterarm aufgetragen.

Konturpuder-08

Elf Bronzer Powder | Nars Laguna | Essence Happy Girls Are Pretty Conturing Set | Maybelline Light Face Studio Master Sculp Duo Puder | Benefit Hoola Bronzer | NYX Blush Taupe

Um einen gescheiten Swatch für das Elf Puder auf die Haut zu bekommen, musste ich schon ordentlich ins Pfännchen langen – aber wie ihr seht, kann man das Braun ganz gut aufbauen. Daneben seht ihr den Laguna Bronzer sowie das Conturing Puder von Essence – letzteres ist eigentlich viel heller und kühler, als es zunächst im Pfännchen erscheint! Schließlich wären da noch das nur schwer erkennbare Puder von Maybelline und der recht dunkle Hoola Bronzer, bevor ihr NYX Taupe im direkten Vergleich seht. Übrigens ist jener dem Produkt von Essence gar nicht so unähnlich – das könnte glatt ein Dupe sein!

Fazit: Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Beitrag einen kleinen Überblick über Konturierungspuder sowohl aus dem Drogerie-, als auch aus dem High End-Bereich verschaffen. Wie ihr seht, unterscheiden sich die einzelnen Produkte ziemlich was Farbe und Pigmentierung angeht. Mein persönlicher Liebling ist NYX Taupe, ihn benutze ich mit Abstand am häufigsten. Danach hole ich den Nars Laguna Bronzer ebenso oft wie das Essence Conturing Set aus meiner Schminkkommode. Maybelline, Elf und Benefit können mich nicht hundert prozentig überzeugen und finden ihren Einsatz eher in anderen Gebieten wie dem klassischen Sun Glow Bronzing.

Konturpuder-01

Welche Produkte sind für euch in Sachen Conturing unabdingbar? Benutzt ihr auch welche der von mir in diesem Post erwähnten? Das würde mich sehr interessieren – vielleicht habt ihr ja noch einen heißen Tipp für mich!

Eure Marie

                     

12 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Nyx Taupe sieht für mich auch am meisten nach Konturpuder und nicht nach Bronzer aus. Ich bin im Contouring noch recht in der Anfangsphase, da ist so ein Post eine gute Orientierungshilfe :)
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

  • Ein sehr interessanter und informativer Post =) ich hab mich ans Konturieren noch nie rangewagt, ich bin ja so blass, da komme ich mir mit Blush schon oft überschminkt vor… Dabei würde ich das eigentlich schon gerne mal ausprobieren =)

  • Huhu, bin schwer begeistert von deinem Beitrag aber vor allem von deinem Blog!!! Lese ihn schon seit langem und dachte ich kommentiere auch mal ;) Zu meinen Favoriten gehört auf jeden Fall NYX Taupe :)
    Liebe Grüße und schönen Sonntag

  • Das ist wirklich ein super Post :) Ich kann seit einiger Zeit auch nicht mehr ohne Bronzer leben, habe den richtigen allerdings noch nicht gefunden ;)

    Liebe Grüße, Anna

  • Oh ein toller Post! FInde ich super interessant zu sehen welche gut sind :)
    Ich nutze schon sehr lange das von Manhattan, aber würde gerne mal ein anderes probieren.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  • Ich bin immer noch auf der Suche nach einem Puder für mich …
    Leider haben mir bisher alle, die vegan und tierversuchsfrei waren, entweder nicht gefallen oder waren mir zum nachkaufen schlicht zu teuer. Demnächst werde ich mal etwas von Lush ausprobieren, vom dem Make-up bin ich ja bereits überzeugt.

    Ein super Post! ich bin sicher du hast vielen Mädels die Suche etwas verleichtert…

    Liebst
    Justine

  • Hey :)

    Ich trage am allerliebsten Mac Harmony. Ich habe schon öfters gehört, dass NYX Taupe ein Dupe dazu sein soll, jedoch finde ich das Orginal noch ein bisschen besser :) Also wenn du schon NYX Taupe liebst, solltest du Mac Harmony auf jeden Fall mal ausprobieren!
    Ein sehr schöner Post, kommt denn noch einer zu Creme bzw. flüssigen Produkten? :)

    Liebe Grüße, Pattina :)

  • NYX Taupe wäre auch was, der Rest sind für mich schlichtweg Bronzer und keine Konturpuder, ich habe sogar mal gesehen, dass „Dallas“ zum Konturieren für Blassnassen empfohlen wurde..brr :D Da bleibe ich bei meinem Smashbox Kontur Set, das Konturpuder darin ist wunderbar aschig und natürlich komplett matt ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.