Miro Magic Eau de Parfum

Dieser Beitrag enthält PR-Samples

Sicher sind sie euch schon einmal beim Streifzug durch Parfümerien oder Kaufhäuser begegnet – die Düfte von Miro. Oft sieht man sie in praktischen Sets zusammen mit Duschgels oder Bodylotions, oder aber man schnuppert sich durch die große Auswahl der einzelnen Flakons und stellt fest: Die Parfums sind zwar preisgünstig, riechen aber auf keinen Fall billig! Zudem macht das geübte Näschen vielleicht sogar das ein oder andere Dupe aus, also einen Duftzwilling zu einem teuren Markenparfum. Ich stelle euch heute das Miro Magic Eau de Parfum* vor, das ebenfalls als Dupe zu einem bekannten High End Duft gilt! Welcher es ist…? Lest selbst!

Miro-Magic-09

Die Marke Miro

MIRO bedeutet – dem Wortursprung nach – so viel wie Bewunderung. Bewunderung für die Kunst und das traditionelle Parfümerie-Handwerk haben die Gründer vor mehr als zwanzig Jahren letztlich zum Markennamen Miro inspiriert. Ihre Vision: Die Demokratisierung des Duftes – wundervolle Kreationen von höchster Qualität zu einem erschwinglichen Preis.

Miro ist ausdrucksstark, eigenwillig und mit jeder Kreation am Puls der Zeit. Die Basis jedes Miro Duftes, die exquisiten Parfümöle, werden in einer kleinen, familiengeführten Duftmanufaktur nahe Grasse, der Wiege des Parfüms, entwickelt. Die Parfümeur-Kunst wird bei Miro stets hoch geschätzt, von Beginn an arbeitet die Marke Miro mit dem erfahrenen Parfümeur Jacques Chabert zusammen, der bereits Düfte für Chanel, Guerlain und Molton Brown kreiert hat. In Deutschland werden diehochwertigen Öle dann zu phantasievollen Eau de Parfums und Eau de Toilettes veredelt. Alle Miro Düfte sind daher phantasievolle Kreationen mit eigenständiger Bildsprache, die mit hoher Qualität und „dem richtigen Riecher“ für Trends überzeugen.

Hohe Produktqualität steht für uns an oberster Stelle –und dies bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten! Bei der Auswahl der Parfümöle angefangen, produzieren wir nicht irgendwo, sondern der gesamte Herstellungsprozess findet unter strengen Qualitätskontrollen in Deutschland statt. Deshalb tragen unsere Produkte mit Stolz den kleinen aber feinen Zusatz „made in Germany“. Diese Transparenz bedeutet auch, dass Sie die vollständigen Inhaltsstoffe (INCI) jedes MIRO Produktes natürlich auf dem Produkt selber und auf unserer Website finden.

Na, das klingt doch toll und deckt sich auch absolut mit meinen Erfahrungen! Manchmal begegnen einem ja günstige Düfte, die durch ihre starke Alkoholfahne oder aber durch unausgewogene Duftkompositionen auffallen – bei Miro geht mir das nie so. Kein Wunder, wenn hier ein Parfümeur am Werk ist, der schon für die ganz Großen designed hat. :-) Zudem ist es mir bei Düften immer wichtig, die Qualität nachvollziehen zu können. Denn es gibt doch nichts Schlimmeres, als ein Parfum aufzutragen und dann festzustellen, dass man allergisch reagiert… Auch das ist mir schon passiert, daher begegne ich günstigeren Parfums generell erst einmal mit einer gewissen Vorsicht. Kaufen könnt ihr die Miro-Parfums in großen Kaufhäusern oder Parfümerien, manchmal entdecke ich die Flakons aber auch in der Drogerie. Vor allem in der Vorweihnachtszeit entdeckt man übrigens oft die Sets, von denen ich zu Anfang sprach.

Miro-Magic-04

Das Parfum Miro Magic

Miro Magic verzaubert mit seiner ganz eigenen Duftmagie. Strahlend frisch mit einem herben Hauch öffnen zitrische Akkorde aus Bergamotte und Orange das Tor ins Wunderland. Zart wie der Flügelschlag eines Schmetterlings verbreitet sich alsbald eine romantische Sinnlichkeit aus Rose und Jasmin. Harmonisch verweben sich Moschus, Vanille und Patschuli in das Bouquet und entfalten eine feengleiche und doch anschmiegsame Pudrigkeit. MIRO Magic ist bezaubernd-feminin mit zeitlosem Liebreiz und hinterlässt eine schimmernde Dufterinnerung auf der Haut.

Frisch,  würzig, süß im Abagng – so würde ich Miro ganz spontan beim ersten Eindruck beschreiben. Der Duft steckt in einem geschwungenen Flakon, der mit einem hell rosafarbenem Deckel verschlossen wird. Das Duftwasser selbst weist ebenfalls eine pastellige Färbung auf, das Besondere ist aber der Schimmer-Effekt: im Parfum schwimmen nämlich kleine Glitzerpartikelchen, die mit ihrem silberfarbenem Schimmer einen feinen Glow auf die Haut zaubern. Im Sommer sieht das natürlich auf Dekolletee und Schultern beziehungsweise am Hals besonders hübsch aus!

Doch zu welchem teuren High End Kollegen soll Miro Magic denn nun der Duftzwilling sein…? Nun, es handelt sich um keinen geringeren Duft als Coco Mademoiselle von Chanel. Ein Duft, an dem ich mich einfach nicht sattriechen kann, der schon lange zu meiner Parfumsammlung gehört und der nicht umsonst als echter Klassiker der Damenduft-Welt gilt. Preislich liegt Magic von Miro um die zehn Euro für einen Flakon mit 75 Millilitern Inhalt, während Chanels Wässerchen mit über 60 Euro für einen Flakon mit 30 Millilitern Inhalt zu Buche schlägt. Bei beiden handelt es sich übrigens um Eau de Parfums, also eine intensivere Variante eines Duftes als Eau de Toilette. Wie ihr seht: Der Preisunterschied ist enorm, doch kann Miro denn dufttechnisch auch mit Coco Mademoiselle mithalten…?

Miro-Magic-06 Miro-Magic-08

Schauen wir uns zunächst die Duftnoten der beiden Parfums einmal an.

Miro Magic

Kopfnote | Bergamotte, Orange
Herznote | Jasmin, Rose, Ylang-Ylang
Basisnote | Moschus, Patchouli, Vanille

Chanel Coco Mademoiselle

Kopfnote | Bergamotte, Mandarine, Orange, Orangenblüte
Herznote | Jasmin, Mimose, Rose, Ylang-Ylang
Basisnote | Opoponax, Patchouli, Tonkabohne, Vanille, Vetiver, weißer Moschus

Wie auf den ersten Blick auffällt, sind die Dufnoten bei Coco Mademoiselle viel ausdifferenzierter und quantitativ mehr, aber alle Noten, die Miro Magic enthält, sind auch beim Chanel Duft zu finden. Durch die Orangenblüte in der Kopfnote hat Mademoiselle meines Erachtens einen etwas blumigeren Auftakt, während bei Miro eher das Fruchtige im Vordergrund steht. Weiter geht es dann in der Duftpyramide mit den Blüten-Akkorden, die bei Chanel noch um den Duft der Mimose ergänzt werden. Aber ganz ehrlich: selbst im direkten Vergleich miteinander schnuppern beide Parfums nach einiger Tragezeit schon sehr ähnlich, und ich bin wirklich empfindlich, was Parfums angeht! In der Basisnote gibt es allerdings wieder Unterschiede. Die Tonkabohne ist ja, ähnlich wie die Vanille, ein sehr süßer Akkord, die grasig-holzigen Noten des Vetiver runden Coco Mademoiselle schön ab. Miro Magic fehlen beide Noten, wenngleich auch er durch die enthaltenen Vanillenoten einen süßen Angang findet, jedoch ohne die holzige Tiefe.

Miro-Magic-03 Miro-Magic-02

Fazit: Ein 1:1-Dupe ist Miro Magic nicht zu Coco Mademoiselle, dennoch ist er ein Duft, den man nicht verachten sollte. Obwohl es sich um ein so günstiges Parfum handelt, riecht Miro wirklich edel und klassisch, er kann problemlos abends zu einem schicken Kleid getragen werden und keiner käme auf die Idee, dass es sich „nur“ um einen Flakon für nicht einmal zehn Euro handelt. Er schnuppert frisch und würzig, passend eigentlich für jede Jahreszeit. Auch die Intensität des Duftes ist wirklich toll: Er hüllt einen bereits mit wenigen Sprühstößen in eine angenehme Silage und trägt sich mehrere Stunden auf der Haut. Nach meinem Empfinden verbleibt bei Coco Mademoiselle allerdings durch die oben erläuterten Basisnoten ein länger währender Eindruck, was aber für den teuren Preis auch ein absolutes Muss ist. Getoppt wird Miro Magic durch den Schimmer-Effekt, der sich ganz fein auf die Haut legt. Wer jenen nicht wünscht: Kein Problem, die Partikelchen lassen sich mit einem Kosmetiktuch ganz einfach entfernen.

Miro-Magic-01

Kennt und mögt ihr die Düfte von Miro? Was sagt ihr zu Magic, habt ihr ihn vielleicht schon im Vergleich zu Chanels Coco Mademoiselle getestet? Schreibt mir doch mal eure Erfahrungen damit!

Eure Marie

———

*

10 Kommentare
  1. vapa
    vapa says:

    Hey :)
    Habe genau dieses Set zum Geburtstag bekommen und ich hab mich echt gefreut! Das Duschgel war ganz okay, die Bodylotion schimmert ebenfalls aber das Parfüm finde ich echt super toll. Es riecht so schön leicht und hält lange. Ich trage es gerne im Alltag :)
    Liebe Grüße!

    Antworten
  2. Michelle Früh
    Michelle Früh says:

    Ich habe auch schon vergessen zu markieren, was ich nicht böse gemeint hatte. Man vergisst es auch einfach mal in der Hektik. Also mach dir da nichts draus. Anonyme Kommentare in dieser Richtung , würde ich eh nicht sonderlich ernst nehmen.
    Das Parfüm klingt wirklich gut und die Fotos sehen sehr hübsch aus.
    Liebst Michelle von beautifulfairy

    Antworten
  3. Missi
    Missi says:

    Davon habe ich bisher tatsächlich noch gar nichts mitbekommen! Werde da mal gleich nach weiteren Dupes googlen und mich beim nächsten Stadtbummel mal danach umsehen :)
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    Antworten
  4. Melanie
    Melanie says:

    Der Beitrag ist dir gut gelungen. Tatsächlich habe ich Miro bisher noch nie wahrgenommen und bin anscheinend immer daran vorbeigelaufen. Mit Dupes habe ich noch keine großen Erfahrungen, aber die die ich mir gekauft habe (Alien Dupe) sind total enttäuschend gewesen.
    Aber ich habe auch Mademoiselle im Original bei mir im Bad stehen ;)

    Antworten
  5. Margarita
    Margarita says:

    Liebe Marie,

    Ich mag deine Dupe – Original – Vergleiche immer sehr gut und ausführlich.
    Außerdem habe ich eine Frage. Kennst du ein gutes Dupe zu Gucci Guilty?

    Liebe Grüße,
    Margarita

    Antworten
  6. Svenja
    Svenja says:

    Liebe Marie,

    ein wirklich toller Beitrag.
    Schon seit einer halben Ewigkeit schwänzel ich um Coco Mademoiselle herum. Ich liebe die Chanel Düfte. Das Dupe werde ich mir auf jeden Fall anschauen. 75 ml kosten bei Douglas 9,99 EUR – ich bin wirklich gespannt :) Die Schimmerpartikel finde ich bei Parfüm überflüssig . Ich trage Düfte oft am Hals und habe immer etwas Angst, dass mein Oberteil glitzrig wird.

    Viele Grüße

    Antworten
    • Marie-Theres Schindler
      Marie-Theres Schindler says:

      Lieber anonymer Kommentator, der noch nicht einmal den Popo in der Hose hat, seinen Namen und seine Mail-Adresse anzugeben,
      ich habe die Kennzeichnung tatsächlich einfach vergessen und nun sofort nachgeholt, mir war es heute morgen selber aufgefallen. Ich bin auch nur ein Mensch. :-)
      Und über Fittea habe ich auf meinem Blog gar nicht berichtet…? Bei Instagram habe ich deutlich geschrieben, dass ich den Tee testen darf!
      Also, sorry dass ich das erste Mal in meiner Blogger-Karriere eine Sample-Kennzeichnung vergessen habe, sie wurde nachträglich eingefügt. Dennoch spiegelt der Beitrag meine ehrliche Meinung wider.

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hochwertige Duft-Dupes zu teuren Marken-Düften. Vielleicht erinnert ihr euch an meinen Beitrag zu Miro Magic, das vergleichbar mit Chanels Coco Mademoiselle ist – bloß wesentlich günstiger. Ob auch […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.