Neues im Schuhschrank

Dass ich Schuhe liebe, dürfte hinlänglich bekannt sein. Nachdem ich mir vor einigen Monaten die Zeit nahm, um meine Schuhschränke einmal radikal auszusortieren, herrschte zunächst in so mancher Schublade gähnende Leere. Und das blieb wundersamer Weise eine ganze Weile so! Irgendwie hatte ich in diesem verkorksten Frühling nicht die Muse zum Schuhekaufen und shoppte lieber Kosmetik und Co. Doch das sollte sich bald ändern!

Als sich eines schönen Tages die Lederriemen meiner geliebten Merrell-Schläppchen verabschiedeten, musste ein neues Paar Sandalen für die heißen Tage her. Auf ins größte Schuhhaus der Region, 30 Minuten vor Ladenschließung. Und wie es eben so ist wenn man eigentlich nichts sucht und keine Zeit hat – man findet prompt die tollsten Sachen. Drei paar Schuhe nahm ich mit nach Hause, zwei weitere Paar folgten bei den nächsten Shopping-Trips. Und hier ist sie, meine ultimative Auswahl an sommerlichen Schuhen!

Sandalen | Inuouvo circa 50 Euro

Beginnen wir mit den Schuhen, die ich eigentlich brauchte und kaufen wollte: Den Sandalen. Die zarten Lederschläppchen von Inuovo sind super leicht und oben mit Blüten verziert. Sie sind total bequem und passen mit ihrem Rotbraun ideal zu meiner Fred’s Bruder Handtasche.

Mokassins | Salamander circa 55 Euro

Diese schlichten Mokassins von Salamander sind mir im Regal wegen ihrer hübschen Farbe aufgefallen – Koralle, genau mein Ding! Glücklicherweise passten sie auch auf Anhieb perfekt. Da sie aus weichem Veloursleder gefertigt sind und ein Fußbett aufweisen, ist der Tragekomfort wirklich hoch und ich kann sogar barfuß in sie hineinschlüpfen.

Slipper | Liebeskind circa 70 Euro

Die Marke Liebeskind ist mir absolut sympathisch, neben Handtaschen und meiner Handyhülle habe ich mir nun auch das erste paar Schuhe des Berliner Labels gegönnt. Ähnlich wie die Sandalen sind die schicken Slipper in einem dunklen Rotbraun gehalten. Wie ich es von Liebeskind bisher immer gewohnt war, sind auch die Schuhe sehr hochwertig verabeitet und qualitativ wirklich top.

Sandalen | Zara circa 20 Euro

Ich hatte ja schon einmal angedeutet, dass es bei Zara im Sale hoch her gehen kann. Als der SSV gerade begonnen hatte, befand ich mich in Hannover und schaute dort bei Zara vorbei. Es war schrecklich voll und im Laden herrschte ein fürchterliches Durcheinander. Da lächelten sie mich an, auf dem Wühltisch, versteckt unter einer gemusterten Hose und ohne Etikettierung: Wunderschöne Sandalen! An der Kasse erfuhr ich, dass sie 19 Euro kosten sollten und nahm sie sogleich mit. Die Farbe der Riemchen gefällt mir super gut und das Zebra-Design ist mal etwas ganz anderes.

Budapester | Marc o‘ Polo circa 150 Euro

Zum Schluss zeige ich euch noch ein paar Schuhe, das sich zu meinem all-time-favourite-Paar entwickeln könnte. Die cognacfarbenen Budapester von Marc o‘ Polo. Sie sind eigentlich keine typischen Sommerschuhe, ich kann sie mir auch im Herbst prima zu langen Hosen vorstellen. Durch die Steppung im Leder wirken sie sehr edel, die Farbe macht sich unter anderem zu dunkelblau super. Auch diese Schnürschuhe bestehen aus Leder, da mich die Erfahrung lehrte, dass man in Plastikschuhen niemals so gut laufen kann wie in echtem Leder.

Das sind sie, meine aktuellen Lieblingsschuhe. Was tragt ihr so im Sommer? Seid ihr eher Sneaker-Typen oder darf es vielleicht doch lieber eine schicke Sandalette sein?

Ich freue mich auf Kommentare eurerseits.

Liebst,
Eure Marie

      

10 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.