Nougat-Nikolausstiefel

Ho ho ho!

Morgen kommt der Nikolaus und füllt Teller und Stiefel mit allerlei leckeren Süßigkeiten. Passend dazu habe ich leckere Plätzchen gebacken – schokoladige Nougat-Nikolausstiefel! Das Rezept möchte ich nun mit euch teilen und wünsche euch viel Freude beim Nachmachen. Es ergibt circa 50 Plätzchen!

Nougat-Nikolausstiefel-02

Zutaten

Für den Teig

100 Gramm weiche Butter
200 Gramm Nougat
1 Ei
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Päckchen Orangenzucker
300 Gramm Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver

Für die Füllung und Verzierung

250 Gramm Nuss-Nougat-Creme
100 Gramm Zartbitterschokolade
Etwas Haselnusskrokant

Nougat-Nikolausstiefel-03

Nougat-Nikolausstiefel-01

So wird’s gemacht

1 | Als erstes Butter, Nougat, Ei, Vanillin- und Orangenzucker gut miteinander verrühren.

2 | Anschließend Mehl und Backpulver mischen und unter die Nougatmasse kneten. Falls der Teig sehr klebrig ist, einfach noch etwas Mehl hinzufügen.

3 | Den Teig für mindestens 30 Minuten kalt stellen und ruhen lassen.

4 | Danach die Masse mit einem Nudelholz etwa drei Millimeter dick ausrollen und Stiefel ausstechen. Diese im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 15 Minuten backen.

5 | Die Kekse abkühlen lassen, immer einen mit Nuss-Nougat-Creme bestreichen und einen anderen daraufkleben.

6 | Zum Schluss die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Plätzchen oben am Stiefelschaft darin eintauchen. Nun noch etwas Haselnusskrokant darüberstreuen und gut trocknen lassen.

Nougat-Nikolausstiefel-05 Nougat-Nikolausstiefel-04

Habt ihr schon Plätzchen gebacken? Welche Sorten mögt ihr am liebsten – eher schokoladige, vanillige oder etwas ganz anderes?

Eure Marie

6 Kommentare
  1. Diana Buenger
    Diana Buenger says:

    Tolles Rezept! Langsam wir es auch für mich Zeit ein paar Plätzchen zu backen!

    LG
    Diana

    PS: Auf Modepuppen läuft momentan ein Giveaway. Ihr könnt ua. einen Chanel Nagellack gewinnen <3

    Antworten
  2. Laura
    Laura says:

    Ich liebe Nougat und die Stiefel sehen nicht nur lecker sondern auch unheimlich putzig aus. Ich vergesse immer wieder zu backen und dann ist es irgendwie zu spät. Trotzdem danke für das leckere Rezept.

    Liebe Grüße Laura

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.