{Roségoldener Nagellack} Essie Penny Talk und Dupe-Versuche

Von Roségold kann ich gerade gar nicht genug bekommen. Ob Schmuck, Schuhe oder Dekoaccessoires – überall findet man den Ton bei mir, neuerdings sogar auf meinen Nägeln. DER roségoldene Nagellack schlechthin ist wohl Essie Penny Talk, allerdings ist der hierzulande gar nicht so leicht zu bekommen. Darum habe ich mich mal auf Dupe-Suche begeben – und hier seht ihr nun meine Ergebnisse!

Essie-Penny-Talk-Dupe-01

Kurz vorab: Den heiligen Penny Talk gab es einst in limitierter Auflage in der Mirror Metallics-Kollektion, und seither wurde er leider (im Gegensatz zu beispielsweise Fiji) nie wieder aufgelegt. Da ich beim Nagellackkauf vorsichtig bin, was second hand Produkte angeht, bin ich auf Nummer sicher gegangen und habe ihn für circa 10 Euro über Amazon aus UK einfliegen lassen. So weit, so gut – einziges Manko: Der Pinsel der englischen und amerikanischen Essies ist ganz anders als der, den wir hier gewohnt sind. Jener ist nämlich viel dünner und schmaler – daran muss man sich beim Lackieren erst gewöhnen und es sei auf jeden Fall erwähnt!

Essie-Penny-Talk-Dupe-03

Komm wir also zu den drei Kandiaten, die Penny Talk Konkurrenz machen wollen. Dupes sind ja gerade deshalb eine so tolle Sache, weil sie meist günstiger sind als die Originale und überdies manchmal auch einfacher zu bekommen sind. Das ist hier bei allen drei Lacken der Fall, ihr erhaltet sie in fast jedem Drogeriemarkt – einer ist jedoch etwas teurer als das Original.

Der Manhattan Last&Shine On the Dancefloor (2,45 Euro) ist momentan ein heißer Favorit von mir. Selten war ich von einem Nagellack so begeistert wie von diesem, wofür es verschiedene Gründe gibt. Zum einen ist der breite Applikator ein Träumchen, womit man jeden Nagel mit höchstens zwei Pinselstrichen lackieren kann und keine Bläschen entstehen. Zum anderen hält der Lack unglaublich gut – nach fünf Tagen ist bei mir immer noch nicht das kleinste bisschen Tipwear zu sehen. Natürlich ist auch die Farbe sehr schön, aber ihr seht schon: Im Gegensatz zu Penny Talk ist On the Dancefloor mehr rosa und auch eher glitzerig denn metallisch. Die Richtung mag stimmen, aber als Dupe würde ich ihn nicht bezeichnen wollen.

Essie-Penny-Talk-Dupe-05 Essie-Penny-Talk-Dupe-06

Sally Hansen Terra Coppa (11,85 Euro) habe ich in der SH-Theke gesehen und war sofort schockverliebt. Zu Hause fiel mir dann auf, dass der Ton durchaus etwas mit Penny Talk gemeinsam haben könnte – also verglich ich sie rasch direkt miteinander und stellte fest, dass der Lack viel mehr ins Goldene ging und weniger Roséanteile aufweist. Von allen hier gezeigten schimmert Terra Coppa auch am meisten, ich würde fast sagen, es handelt sich eher um einen Glitzer- denn um einen Metalliclack.

Der Pinsel des Sally Hansen Lacks ist ebenfalls wie der von Manhattan schön breit, das macht den Auftrag angenehm leicht. Hier seht ihr noch einmal alle Appplikatoren im auf einen Blick. Erkennt ihr den wunderschönen, kupferfarbenen Schimmer von Penny Talk? Genau der kann einem beim Lackieren aber auch schnell zum Verhängnis werden: Ist der Nagel nämlich nicht super eben oder patzt man beim Lackieren, wird der metallische Effekt schnell streifig und sieht ungepflegt aus. Bei Glitzerlacken fällt das weniger auf, Penny Talk will allerdings sehr gewissenhaft und nur auf perfekt gepflegte Nägel aufgetragen werden.

Essie-Penny-Talk-Dupe-08Essie-Penny-Talk-Dupe-07

Der letzte Kandidat ist der Catrice Ultimate Lacquer Go for Gold (2,75 Euro), dessen Namen ich nicht ganz so passend finde. Schließlich handelt es sich genau genommen gar nicht um Gold, sondern um Roségold. ;-) Das könnte etwas irreführend sein. Aber… Siehe da! Ich würde sagen, hier kann man durchaus behaupten, ein Dupe gefunden zu haben. Zwar ist der Metallic-Effekt etwas grober und Go for Gold weist eine Nuance mehr Rosa auf, aber letztendlich gleichen sich Penny Talk und er auf den Nägeln doch sehr.

Falls ihr also gerne einen tollen roséfarben Lack wie Penny Talk haben wollt, aber ungern ein recht teures Exemplar aus dem Ausland bestellen wollt, dann kann ich euch Catrice guten Gewissens ans Herz legen. Mit unter drei Euro macht ihr hier nicht viel verkehrt, und Catrice Lacke sind ja bekannt für ihre solide Qualität. Auch die anderen beiden Farben sind sehr schön, sehen dem Original aber nicht zum Verwechseln ähnlich – daher gibt es hier keinen Dupe-Alarm. Nur Go for Gold kann wirklich mit Penny talk mithalten, was mich sehr freut!

Essie-Penny-Talk-Dupe-02Essie-Penny-Talk-Dupe-04

Besitzt ihr einen roségoldenen Nagellack? Und habt ihr vielleicht sogar noch mehr Vorschläge für mögliche Dupes zu Penny Talk? Falls ja: Lasst es mich bitte wissen! :-)

Eure Marie

                     

13 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.