Sally Hansen – Belle Of The Ball {Go Baroque LE}

Ich habe euch schon seit Längerem keinen Nagellack mehr ausführlich vorgestellt, darum wird es heute höchste Zeit! Wenn ich einmal zurückdenke, habe ich in den vergangenen Wochen einen Lack besonders häufig getragen und in mein Herz geschlossen: Den Belle Of The Ball von Sally Hansen aus der aktuellen Go Baroque LE.

Sally-Hansen-Belle-Of-The-Ball-3

Dass ich einen Faible für dunkle, beerige Töne habe, dürfte hinlänglich bekannt sein. Als ich die ersten Bilder von Belle Of The Ball sah, war ich sofort hin und weg und musste ihn natürlich haben. Glücklicherweise wurde ich in meiner Müller Drogerie fündig und er wanderte schwupps in mein Einkaufskörbchen. Bezahlt habe ich für den Lack im 14,7 Milliliter Fläschchen 8,99 Euro.

Die Go Baroque Kollektion ist seit November im Handel erhältlich und hie rin der gegend sehe ich häufig noch gefüllte Aufsteller. Die LE besteht aus sechs Tönen, die an die Opulenz des Barocks mit seinen üppigen Kleidern, kostbaren Stoffen und funkelnden Schmuckstücken angelehnt sein sollen.
Sally-Hansen-Belle-Of-The-Ball-1

Die Nuance finde ich ziemlich interessant: Auf den Nägel sieht er Lila aus, durchzogen mit einem feinen, goldenen Schimmer. Bei genauerer Betrachtung fällt der Blaustich auf, den man vor allem beim Lackieren merkt: Nachdem die erste Schicht getrocknet war, war ich zugegebenermaßen etwas überrascht: Die Farbe wirkte ziemlich blau und ganz anders als im Fläschchen. Nach der zweiten Schicht war das Ergebnis aber deutlich lilafarbener und beerig changierend. Beim Ablackieren hatte ich übrigens nur blaue Farbe auf dem Wattepad – da war vom Lila gar nichts mehr zu erkennen.

Sally-Hansen-Belle-Of-The-Ball-2

Auf meinen Nägeln hielt der Lack – wie eigentlich fast alle anderen auch – zwei Tage lang. Bei Kindern, Haushalt und Co. ist denke ich auch nicht viel mehr zu erwarten, standardmäßig habe ich immer am zweiten Abend Tipwear. Übrigens verwendete ich weder einen Unter- noch einen Überlack, der soll ja bei den Nagellacken von Sally Hansen bereits integriert sein. Ein Mitgrund, warum ich diese Marke so liebe! Hinzu kommt noch der tolle, breite Pinsel, mit dem der Auftrag wirklich ein Klacks ist. Insgesamt finde ich den Nagellack wirklich toll und bin froh, dass ich ein Fläschchen ergattern konnte!

Wie gefällt euch die Go Baroque Kollektion allgemein und der Lack Belle Of The Ball im Speziellen? Habt ihr bei der LE zugegriffen oder ließ sie euch eher kalt?

Eure Marie

7 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.