Tag Vegetarisch

Mediterrane Tomaten-Zucchini-Sauce

Sommerzeit ist Zucchinizeit! Ich selbst habe zwar keine Pflanze im Garten, aber von Freunden und Verwandten bekomme ich das grüne Gemüse regelmäßig geschenkt. Und ihr müsst wissen: Es handelt sich dabei nicht um die kleinen, handelsüblichen Zucchinis, sondern um wirklich große Teile. Glücklicherweise habe ich eine ganze Reihe von Rezepten, in denen ich sie prima verwerten kann. Eines davon möchte ich heute mit euch teilen, nämlich meine Mediterrane Tomaten-Zucchini-Sauce!

Tomaten-Zucchini-Sauce-08

Weiterlesen

Müsli Pancakes

Wochenende – das heißt bei uns zu Hause immer, dass es morgens ein ausgedehntes Frühstück gibt. Dabei müssen es nicht immer Croissants und Brötchen sein, auch Heißes aus der Pfanne erfreut sich stets großer Beliebtheit. Heute möchte ich euch ein Rezept für Pfannkuchen mit Biss vorstellen – meine Müsli Pancakes. Die sind super lecker und halten lange satt!

Pancakes-04

Weiterlesen

Blumenkohlsalat

Wer bereits durch die Rezepte auf meinem Blog gestöbert hat wird schnell feststellen: Ich liebe Salate in allen Variationen. Sie lassen sich gut vorbereiten, passen zu (fast) allem und sind gesund. Da mir aber Kartoffeln, Nudeln und Co. auf Dauer zu langweilig werden, habe ich mich nun einmal an einen Gemüsesalat herangetraut. Herausgekommen ist ein leckerer Blumenkohlsalat, den ich euch an dieser Stelle zeigen möchte. Das Rezept ist ganz simpel und genügt für etwa vier Personen.

Blumenkohlsalat

Weiterlesen

Tomate-Basilikum-Pesto

Ich liebe Pesto – es macht sich hervorragend zu Nudeln und passt toll zu frischem Baguette mit Tomaten und Mozzarella. Da mir die meisten Pestos aus dem Supermarkt nicht schmecken, habe ich mit vorige Woche selbst ans Werk gemacht. Herausgekommen ist ein Tomate-Basilikum-Pesto á la Marie mit einer feinen mediterranen Note. Das Rezept genügt für circa vier Portionen.

Zutaten:

100 Grammgetrocknete Tomate
ein BundBasilikum
50 Grammgeriebenen Parmesan
50 GrammOliven
50 GrammPinienkerne
ein EsslöffelTomatenmark
ein EsslöffelWasser
2Knoblauchzehen
125 MillliterOlivenöl
eine PriseCayenne-Pfeffer
eine Prisefrisch gemahlenen Pfeffer

So wird’s gemacht:

Zunächst die Pienienkerne in einer Pfanne ohne Fett knusprig anrösten. Vorsicht, die Kerne verbrennen schnell, daher lieber auf kleiner Flamme braten! Während die Pinienkerne erkalten, Tomaten, Oliven und Basilikum grob zerkleinern und in ein hohes Gefäß geben. Anschließend die Pinienkerne hacken und hinzufügen. Die beiden Knoblauchzehen dazupressen, alles gut umrühren und etwa 15 Minuten ziehen lassen.

Nun den geriebenen Parmesankäse dazugeben und das Olivenöl untermengen. Danach mit einem Pürrierstab alles zu einer homogenen Masse verarbeiten. Nach Geschmack kann man schließlich noch Cayennepfeffer sowie eine Prise frischen Pfeffer aus der Mühle hinzufügen. Fertig!

Das Pesto hält sich in einem Glas mit Olivenöl bedeckt und im Külschrank gelagert einige Tage. Kombiniert mit Spaghetti und einem Spritzer Balsamico-Essig  wird das ganze richtig italienisch. Ich wünsche euch einen Guten Appetit!

Gefällt euch das Rezept? Und was esst ihr am liebsten zu euren Nudeln? Gebt Bescheid wie es euch geschmeckt hat, falls ihr das Pesto ausprobiert! Ich freue mich auf eure Meinungen.

Eure Marie