Tomate-Basilikum-Pesto

Ich liebe Pesto – es macht sich hervorragend zu Nudeln und passt toll zu frischem Baguette mit Tomaten und Mozzarella. Da mir die meisten Pestos aus dem Supermarkt nicht schmecken, habe ich mit vorige Woche selbst ans Werk gemacht. Herausgekommen ist ein Tomate-Basilikum-Pesto á la Marie mit einer feinen mediterranen Note. Das Rezept genügt für circa vier Portionen.

Zutaten:

100 Grammgetrocknete Tomate
ein BundBasilikum
50 Grammgeriebenen Parmesan
50 GrammOliven
50 GrammPinienkerne
ein EsslöffelTomatenmark
ein EsslöffelWasser
2Knoblauchzehen
125 MillliterOlivenöl
eine PriseCayenne-Pfeffer
eine Prisefrisch gemahlenen Pfeffer

So wird’s gemacht:

Zunächst die Pienienkerne in einer Pfanne ohne Fett knusprig anrösten. Vorsicht, die Kerne verbrennen schnell, daher lieber auf kleiner Flamme braten! Während die Pinienkerne erkalten, Tomaten, Oliven und Basilikum grob zerkleinern und in ein hohes Gefäß geben. Anschließend die Pinienkerne hacken und hinzufügen. Die beiden Knoblauchzehen dazupressen, alles gut umrühren und etwa 15 Minuten ziehen lassen.

Nun den geriebenen Parmesankäse dazugeben und das Olivenöl untermengen. Danach mit einem Pürrierstab alles zu einer homogenen Masse verarbeiten. Nach Geschmack kann man schließlich noch Cayennepfeffer sowie eine Prise frischen Pfeffer aus der Mühle hinzufügen. Fertig!

Das Pesto hält sich in einem Glas mit Olivenöl bedeckt und im Külschrank gelagert einige Tage. Kombiniert mit Spaghetti und einem Spritzer Balsamico-Essig  wird das ganze richtig italienisch. Ich wünsche euch einen Guten Appetit!

Gefällt euch das Rezept? Und was esst ihr am liebsten zu euren Nudeln? Gebt Bescheid wie es euch geschmeckt hat, falls ihr das Pesto ausprobiert! Ich freue mich auf eure Meinungen.

Eure Marie

6 Kommentare
  1. Leo
    Leo says:

    Hmm sieht zum reinlegen lecker aus :D
    Ich liebe auch einfach nur nudeln+ butter+ salz ;)
    Liebst Leo
    Würde mich sehr freuen wenn du mal bei mir vorbeischaust!<3

    Antworten
  2. Dania
    Dania says:

    Ich glaube mein Kommentar wurde nicht veröffentlicht :/ Dann nochmal ^^

    Hmm..das sieht sehr lecker aus! Ich mach auch immer alles selber, dann weiß man, was man isst! :) LG

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.