Trinkschokolade am Stiel

Hat es bei euch in den letzten Tagen auch so herrlich geschneit? Ich war gestern mit meinen Jungs spazieren, und als wir wieder zu Hause ankamen, freuten wir uns alle auf eins: Eine Tasse warmen Kakao. Heute zeige ich euch ein simples Rezept für Trinkschokolade am Stiel, die schnell zubereitet ist und einfach fantastisch schmeckt.

Trinkschokolade-02

Zutaten

Für zwei Stück

300 Gramm Zartbitterschokolade
Bunte Knusperflakes
2 Plastik-Schnapsgläschen
Holzstäbchen

Trinkschokolade-01

So wird’s gemacht

1 | Zuerst die Schokolade klein brechen und im Wasserbad schmelzen, bis sie komplett flüssig ist.

2 | In die Schnapsgläschen ein paar der Knusperkügelchen geben, sodass der Boden bedeckt ist.

3 | Die heiße Schokoladenmasse zu je 150 Gramm in die Gläschen einfüllen und wiederum mit Kügelchen bestreuen.

4 | Zum Schluss noch je ein Holzstäbchen in die Mitte stecken und einige Stunden warten, bis die Trinkschokolade erkaltet ist.

Ist sie richtig fest, könnt ihr sie ganz einfach und ohne Druck aus dem Becher lösen. Nicht zu fest ziehen, sonst habt ihr nur den Stiel in der Hand!

Trinkschokolade-05

Trinkschokolade-04

Diese Trinkschokolade am Stiel eignet sich auch hervorragend zum Verschenken, besonders jetzt in den Wintermonaten! Ihr könnt sie beispielsweise in hübsche Tassen stellen oder in Tütchen füllen und dann mit einer schönen Schleife verzieren. Um den Stab könnt ihr ein Etikett aus Washitape basteln, auf dem die Sorte steht. Außerdem solltet ihr eine Anleitung zur Zubereitung anheften:

150 Milliliter Milch aufkochen, die Schokolade in eine Tasse stellen und mit der heißen Milch übergießen. Wenige Minuten warten, bis die Schokolade geschmolzen ist, und gut umrühren.

Natürlich könnt ihr bei den Zutaten und der Dekoration variieren – das Ganze funktioniert auch mit Vollmich- oder weißer Schokolade, ihr könnt Gewürze wie Zimt oder Aromen wie Rum hinzufügen und zur Deko verschiedene Schokosplits verwenden.

Trinkschokolade-06

Mögt ihr auch so gerne heiße Schokolade? Und habt ihr schon einmal welche selbstgemacht?

Eure Marie

      

7 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.