Zimt-Teelichtglas

Was wäre die Weihnachtszeit ohne den Duft von leckeren Gewürzen und flackerndes Kerzenlicht? Ich liebe es besonders an kalten Wintertagen, wenn meine Wohnung nach Zimt schnuppert und Kerzen warmes Licht verbreiten. Daran angelehnt entstand die Idee für meine Zimt-Teelichtgläser, die ich euch heute zeigen möchte.

Ihr braucht

– Ein kleines Teelichtglas
– Ca. 20 Stangen Zimt
– einen Gummiring
– Eine Kerze (Votivkerze oder Teelicht), meine duftet nach Zimt
– breites Geschenkband
– durchsichtiges Klebeband
– eine Schere

Zimt-Teelicht-4So wird’s gemacht

Zunächst das Gummi um das Teelichtglas wickeln, sodass es recht straff sitzt. Danach die Zimtstangen um das ganze Glas herum nebeneinander unter das Gummi stecken.

Zime-Teelicht-3

Sind alle Zimtstangen befestigt, kommt das Schleifenband zum Einsatz: Zunächst messt ihr grob ab, wie viel ihr für eine Umrundung braucht und schneidet das Band zu. Dann wickelt ihr es straff um die Zimtstangen herum und befestigt es mit einem kleinen Streifen Klebeband. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch eine hübsche Schleife knoten – das verleiht dem Ganzen noch einmal eine festliche Note. Wichtig ist, dass die Stangen schön fest und gerade sitzen, ansonsten verrutschen sie und das Arrangement hält insgesamt nicht.

Zime-Teelicht-2

Nun setzt ihr die Kerze in das Glas und macht es euch gemütlich. Fertig! Ein Tee wäre nett, oder? ;-)

Zime-Teelicht-1

Besonders schick macht sich das Teelichtglas übrigens, wenn ihr die weitere Deko auf die Farbe des Schleifenbandes abstimmt. Da sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt!

Gefällt euch mein kleines DIY? Vielleicht habe ich euch ja hiermit eine Geschdenkidee geliefert, die presiwert, persönlich und hübsch zugleich ist. Das Gläschen kommt auch prima als Mitbringsel zum Adventskaffee an. Viel Freude beim Nachbasteln!

Eure Marie

         

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.