Bobbi Brown – Hot Collection Cheek Palette Calypso & Dupe-Versuche

Statistisch gesehen machen Blushes wohl den größten Teil meiner Make Up-Sammlung aus. Ich liebe die große Auswahl an Farben und greife je nach Stimmung, Anlass oder Jahreszeit zu ganz verschiedenen Nuancen. Von hellem Rosa im Frühling bis hin zu kräftigen Rottönen im Sommer oder beerigen Nuancen im Herbst ist alles dabei – eine Blush Palette besaß ich aber bisher noch noch nicht. Bis ich die neue Hot Collection von Bobbi Brown entdeckte. Tolle Farben, sommerliche Aufmachung und ganz besondere Blush-Zusammenstellungen, bestehend aus einer neutralen, einer leuchtenden und einer highlightenden Nuance. Ich entschied mich für die Cheek Palette Calypso, die ich euch heute samt möglicher Dupes vorstellen möchte!

Bobbi-Brown-Calypso-Blush-Palette-Dupe-01

Die Palette

Lernen Sie Bobbis Cheek Palettes kennen – eine natürlich aussehende Option, Ihre Wangen zu betonen.
Diese Palette, mit zwei Blush Farben und einem schimmernden Highlighter, betont die Wangen und sorgt für gesunde, jugendliche Frische.

Die Cheek Palette Calyso enthält drei bezaubernde Koralle-Nuancen von dezent bis intensiv und ist besonders gut für hellere Hauttypen geeignet. Das Geheimrezept dieser Palette besteht aus der simplen Technik mehrere Nuancen zu kombinieren. So beginnen Sie mit dem Auftragen der hellsten Farbe und setzen mit der dunkleren einen Akzent um anschließend mit dem hellen schimmernden Highlighter ein perfektes Finish zu erzeugen.

Preis: 49 Euro / 7,95 Gramm, limitierte Auflage

Bobbi-Brown-Calypso-Blush-Palette-Dupe-02

Insgesamt besteht die Palette aus drei verschiedenen Nuancen: Coral Sugar, Calypso Highlight und Pretty Coral. Ersteres ist ein heller Korallton – eine Farbe, die genau in mein Beuteschema passt. In der Mitte befindet sich eine Art Highlighter, ein schimmerndes, bräunliches Rosé. Als letztes im Bunde sei Pretty Coral genannt, den Ton würde ich als koralliges Rosa beschreiben. Entweder mag trägt die einzelnen Nuancen solo auf, oder aber man kombiniert jeweils zwei oder alle drei miteinander. Ich persönlich mag Calypso Highlight über Coral Sugar, Pretty Coral hingegen macht sich auf meinen Wangen am besten alleine. Das Ganze soll ein frisches Strahlen im Gesicht hinterlassen, wobei lediglich Calypso Highlight Schimmerpartikel enthält – die anderen beiden sind matt.

Qualitativ überzeugt die Calypso Cheek Palette auf jeden Fall, die Pigmentierung ist meines Erachtens genau richtig. Die Farben sind nicht so kräftig, als dass man nach einem Pinselschwung overblushed ausschaut, aber auch nicht so schwach, als dass sie kaum merklich sind. Vielmehr lassen sich die Nuancen schön aufbauen und werden glücklicherweise auf den Wangen auch nicht fleckig. Neben dieser Variante gibt es übrigens noch zwei weitere Farbzusammelstellungen: Berry, etwas dunklere Töne mit pflaumefarbenem Highlighter, sowie Pink, die sich aus rosa- und pinkfarbenen Nuancen zusammensetzt.

Mögliche Dupes

Wie so oft bei den schönsten Dingen in der Kosmetikwelt gilt auch hier: Sie ist limitiert. Bei Douglas soll sie wohl demnächst wieder verfügbar sein, über Bobbi Brown direkt bekommt ihr sie aber noch. Und auch in den Parfümerien, die die Marke führen, habt ihr gute Chancen – schließlich sind die LEs von Bobbi Brown ja nicht ganz so begehrt wie etwa jene von MAC. Trotzdem habe ich mich einmal in meiner Sammlung nach möglichen Dupes für die drei Farben umgesschaut – seht selbst, was ich gefunden habe!

Beginnen wir mit Coral Sugar, einer Farbe, bei der ich eigentlich dachte, ich hätte zu Hauf Vergleichbares in meiner Schminkkommode.

Bobbi-Brown-Calypso-Blush-Palette-Dupe-03

Tatsächlich kann ich aber nur zwei zeigen, nämlich Coral Cruise von Dior sowie Sleek Rose Gold. Der matte Blush von Dior zählt zu meinen abolsuten Lieblingen, ich trage ihn vor allem in der warmen Jahreszeit sehr häufig. Er zaubert eine angenehme Frische ins Gesicht und weist ein richtig schönes, koralliges Rot auf. Sleek Rose passt hingegen auf den ersten Blick gar nicht so recht zur Calypso Palette, weil er so sehr schimmert. Der Grundton hingegen ist aber eigentlich ähnlich, weswegen ich ihn dazugenommen habe.

Bobbi-Brown-Calypso-Blush-Palette-Dupe-07

Dior – Sleek Rose Gold – Bobbi Brown Coral Sugar

Bei den Swatches erkennt man, dass Coral Cruise und Coral Sugar sich tatsächlich sehr ähnlich sind, obwohl es fast so wirkt, als sei ersterer im Pfännchen etwas dunkler und mehr rötlich. Auf der Haut aufgetragen sehen sie sich hingegen zum Verwechseln ähnlich. Sleek Rose Gold geht allerdings doch in eine ganz andere Richtung, durch den starken goldenen Schimmer wirkt er im Gegensatz zu den anderen beiden viel heller. Vom eigentlich koralligen Unterton ist fast nichts mehr zu sehen, ich würde sogar sagen, er gleicht eher dem mittigen Calypso Highlight!

Als ein Zwischending der ersten beiden Farben der Palette würde ich Stereo Rose von MAC charakterisieren.

Bobbi-Brown-Calypso-Blush-Palette-Dupe-04

Das begehrte Mineralize Skinfinish ist durchzogen von schimmerndem Highlighter, weist aber im Grundton ebenfalls ein koralliges Orange auf. Ihr seht hier übrigens die alte Version, nicht die neue, die MAC letztes Jahr herausgebracht hat. Im Vergleich zu Calypso Highlight ist das MSF aber doch um einiges dunkler, was man beim ersten Eindruck vielleicht gar nicht unbedingt vermuten könnte. Ich denke, mit Coral Sugar darunter aufgetragen, könnte man in die Nähe von Stereo Rose kommen, wobei jener wohl eher ins Orange-Bräunliche geht.

Bobbi-Brown-Calypso-Blush-Palette-Dupe-08

MAC Stereo Rose – Bobbi Brown Calypso Highlight

Zu Calypso Highlight selbst habe ich in meiner Sammlung vier Produkte gefunden, die mögliche Dupes sein könnten.

Bobbi-Brown-Calypso-Blush-Palette-Dupe-05

Da wäre zunächst das Fresh Bloom Allover Colour Poudre Éclat Floral in Peony Blend von Clinique. Im Pfännchen sehen sich die beiden wirklich ähnlich, wobei das Produkt von Clinique etwas weniger Schimmer enthält. Ich benutze es übrigens am liebsten als Blush, und zwar das ganze Jahr über! Als nächstes fiel mir Rockateur von Benefit ein, ein roségoldenes Rouge mit der bekannten hübschen Prägung. Ich hielt die beiden immer wieder nebeneinander, und obwohl Rockateur dunkler schien, wollte ich ihn hier zum Vergleich auf jeden Fall mit anführen. Zu guter Letzt noch eine Zusammenstellung verschiedener Blushes, nämlich das Mega Glow Illuminating Powder Spotlight Peach von Wet n Wild. Hier war es besonders der bräunliche Highlighter ganz außen, der eine verblüffende Ähnlichkeit mit Calypso Highlight aufzuweisen schien.

Beim Swatchen wurde ich aber enttäuscht: Keiner der drei Kandidaten sieht ihm wirklich ähnlich. Peony Blend käme noch am ehesten hin, ist aber eigentlich viel zu dunkel und mehr rosa. Rockateur wirkt eher Orange und weniger schimmerig, wohingegen die Nuance von Wet n Wild bräunlich-koralliger erscheint. Ich besitze also nichts direkt Vergleichbares zu Calypso Highlight zu Hause, auch wenn ich es bei manch einem Produkt vermutet hätte!

Bobbi-Brown-Calypso-Blush-Palette-Dupe-09

Clinique Peony Blend – Benefit Rockateur – Wet n Wild Spotlight Peach – Bobbi Brown Calypso Highlight

Kommen wir zur letzten Farbe: Pretty Coral – der Nuance, weswegen ich mir die Palette ehrlich gesagt hauptsächlich zugelegt habe. Für den Frühling hätte ich nämlich gerne ein paar mehr Blushes in Rosa, wobei ich es schwierig finde, hübsche Rosétöne zu finden. Viele sind zu knallig und wirken billig, andere wiederum sind so dezent, dass man sie auf den Wangen gar nicht sieht. Daher setzte ich eine Menge Hoffnung in diesen Ton!

Bobbi-Brown-Calypso-Blush-Palette-Dupe-06

Wie ich es mir schon dachte, fand sich in meiner Kollektion im Bereich der pudrigen Blushes keinerlei ähnliches Material, allerdings wurde ich bei den cremigen Konsistenzen fündig: Die Dior Cheek Creme Capri kommt dem Ton sehr nahe! Die beiden ähneln sich auch auf der Haut, jedoch ist Capri noch etwas kräftiger und heller. Und natürlich unterscheiden sich auch die Texturen – ein Creme Blush hinterlässt immer ein anderes Finish als ein pudriges Rouge. Aber so habt ihr immerhin einen Vergleichsswatch zu Pretty Coral!

Bobbi-Brown-Calypso-Blush-Palette-Dupe-11

Bobbi Brown Pretty Coral – Dior Capri

Fazit: Für mich hat sich der Kauf der Cheek Palette Calypso definitiv gelohnt. Mir gefällt die Idee, drei farblich passende Blushes beziehungsweise Highlighter miteinander zu kombinieren und immer wieder neue Looks damit zu kreieren. Besonders auf Reisen ist das eine praktische Sache – man hat zwei verschiedene Rouge-Farben sowie ein Schimmerprodukt in einem schmalen Case dabei. Außerdem seht ihr an meiner Swatch-Party, dass die Farben in meiner Sammlung ziemlich einzigartig sind, lediglich bei Coral Sugar bin ich in Bezug auf ein Dupe fündig geworden. Insbesondere die Nuance Pretty Coral hat es mir angetan, solo aufgetragen wirkt dieser Ton so wunderbar frisch und ist einfach das perfekte Frühlings-Rosa! Falls ihr diese oder eine der beiden anderen Cheek Paletten noch ergattern könnt – nur zu! Hier überzeugen Qualität, Farben und Auftrag auf ganzer Linie.

Eure Marie

7 Kommentare
  1. Jule
    Jule says:

    Wahnsinn! Ich habe immer so viel tolles von Bobby Brown gehört und bin jetzt immer noch drauf und dran mir endlich mal was schönes zu kaufen :) Aber wenn man Dupes bekommt, dann bin ich, wenn ich die Preise sehe, doch manchmal froh, wenn jemand sie aufdeckt:)
    Ich trage auch sehr gerne Blushes, bei mir ist es auch ähnlich wie bei dir, je nach Stimmung und Jahreszeit:)
    Ich liebe es einfach, wie viel Mühe und Detail du in deine Beiträge steckst! Deine Bilder sind sehr eindrucksvoll und schön geworden :)
    Den apricotfarbenden werde ich mir mal genauer ansehen, oder aber ich wünsche mir gleich die ganze Palette zum Geburtstag:D

    liebe Grüße
    Jule

    Antworten
  2. Laura
    Laura says:

    Wundervoller Post und für mich, die keine Blushes benutzt immer wieder interessant zu lesen. Ich weiß gar nicht wieso ich mich mit Blushes bisher nicht auseinander gesetzt habe. Morgens muss es schnell gehen und mein Make Up fällt sehr dezent aus. Blushes sind mir da fast immer etwas zu viel. Vielleicht sollte ich es einfach mal testen.

    Liebe Grüße Laura

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Produkte und fünf Farben haben es sozusagen in meine Favoriten geschafft. Da wäre zum einen die Bobbi Brown Calypso Cheek Palette aus der aktuellen Hot Collection, über die ich wohl auf dem Blog schon hinlänglich […]

Dein Kommentar

Hinterlasse mir einen Kommentar.
Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.