Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man kriegt!

Mama von Forrest Gump

Naja gut, okay – oft weiß man im Leben eben doch, was man kriegt. Wir fällen täglich Entscheidungen, die meist gut durchdacht und bis ins kleinste Detail geplant sind. Aber – und da hat Forrests Mama recht – oft gibt es auch Dinge, über die wir im Vorhinein nicht so genau Bescheid wissen. Und welch eine Überleitung: Da wären im Beautysektor angekommen. Neue Produkte sind oft so verlockend, wir wollen sie unbedingt ausprobieren – und stellen leider erst nachher fest, dass sie uns gar nicht gefallen. Deswegen komme ich heute einem Leserwunsch nach und zeige euch Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde!

Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde

Eine kleine Anmerkung vorab: Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde, meint nicht ausschließlich, dass ich jene Produkte schlecht finde. Es kann zum einem heißen, dass ich sie zwar gut finde, aber inzwischen etwas Besseres gefunden habe, zum anderen dass ich gar nichts am Produkt selber zu mäkeln habe, sondern beispielsweise am Service der jeweiligen Marke oder Ähnliches. Deswegen erläutere ich euch bei jedem Teil, warum genau ich es mir so nicht erneut zulegen würde. So wisst ihr genau Bescheid und begeht vielleicht nicht denselben Fehler wie ich. :-)

NYX Studio Photogenic Corrector

Diese beiden sind klassische Fehlkäufe und zogen bei mir ein, kurz nachdem NYX zu DM kam. Auf Colour Correcting war ich schon immer neugierig, bisher gab es in der Drogerie aber immer nur solche cremigen Sets, die ich doof fand. Beste Gelegenheit also, das Ganze einmal auszuprobieren! 

Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde

Leider  kann ich nun kein wirklich gutes Haar an diesen beiden Buntspechten lassen. Da wäre zunächst die Farbe: Beide sind für Corrector eigentlich viel zu stark pigmentiert und auch die Töne selbst passen überhaupt nicht zu meinem Hautton. Man muss schon wirklich viel Concealer oder Foundation darüber packen, als dass nichts lila oder grün durchscheint. Wer will schon Lila im Gesicht sein….? Das Grün ist überdies viel zu mintig, inzwischen habe ich einen Corrector gefunden, der eher in Richtung Pistazie geht – tausend Mal besser! Zweitens gefällt mir die Konsistenz überhaupt nicht, das Zeug lässt sich unfassbar schlecht einarbeiten, ist ehre pastös und kaum zu verblenden. Ganz klar: Das sind Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde!

Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde

Zoeva Pinselset

Obacht obacht, bevor ein Raunen durch die Menge geht: Nicht die Zoeva Pinsel selbst finde ich schlecht! Ich habe einige und nutze sie auch oft und gerne. 

Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde

Jedoch würde ich mir kein Pinselset mehr zulegen, weil da in meinen Augen das Preis-/Leistungsverhältnis nicht stimmt. Ich Nachhinein hätte ich mir lieber Gedanken machen sollen, welche Pinsel ich wirklich benötige, und mir dann die entsprechenden solo kaufen sollen. Warum? Weil ich bestimmt die Hälfte des Zoeva Bamboo-Sets gar nicht benutze, sie kamen vielleicht ein, zwei Mal zum Einsatz – mehr nicht. Deswegen sehen die Pinsel auf dem Foto auch so makellos und wie neu aus. Der Puderpinsel ist ein bisschen zu klein, der Blenderpinsel ein bisschen zu unfluffig, der Rouge-Pinsel ein bisschen zu hart…. Hätte ich einfach gleich in die richtigen investiert, hätte ich mir das Geld für das Set sparen können. 

Chanel Nagellack

Man soll ja niemals nie sagen, aber ein Chanel Nagellack kommt mir so schnell definitiv nicht mehr ins Haus. 

Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde

Für mich stimmt die Qualität dieser Lacke einfach nicht – ob mit oder ohne Base oder Topper, in einer oder in zwei Schichten: Jedes Mal habe ich spätestens einen Tag nach dem Lackieren Tipwear. Da gönne ich mir lieber einen Essie, der einen Bruchteil kostet und mir fünf Tage lang Freude bereitet. Ja, Chanel hat viele schöne Nagellackfarben – und für eine echt außergewöhnliche wäre ich vielleicht sogar noch einmal bereit, einen Versuch zu wagen… Aber da muss die Liebe schon wirklich groß sein. Ansonsten gehört dieses Fläschchen definitiv zu den Produkten, die ich nicht mehr kaufen würde. 

Eclat Parfum

Sicher habt ihr schon von Eclat gehört, eine Firma, die eine große Auswahl an Dupes zu namenhaften Düfte herstellt. Alle kommen in einem solch schlichten Flakon daher und sind nur anhand der Duftnoten zu erkennen. 

Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde

Das Schöne: Hier findet man auch Dupes zu Düften, die es gar nicht mehr gibt. Und da habe ich eine ganze Liste von Parfums, denen ich wirklich hinterherweine! Einer davon ist Gloria von Cacharel, ein unheimlich ausdrucksstarker Duft, den ich so nie wieder gerochen habe. Ich durchforstete das Internet nach ihm und stieß schließlich auf die Nachmache von Eclat. Hier gibt es immer mal wieder tolle Rabattaktionen – so auch an diesem Tag, wo mich 30% auf alles schnell den Warenkorb füllen ließen. Mein Päckchen kam bei mir an, ich freute mich, bezahlte gleich am nächsten Tag meine Rechnung und hatte meinen geliebten Duft wieder bei mir. Bis kurz darauf eine Mahnung ins Haus flatterte mit der Aufforderung, ich solle meine Rechnung plus Mahngebühren begleichen. Da ich das  längt getan hatte (und extra noch einmal prüfte, dass auch nichts schief gelaufen war!) setzte ich mich mit dem Kundenservice in Verbindung, der mir versicherte, alles sei in Ordnung. Wenige Wochen später landete dann ein Inkasso-Schreiben in meinem Briefkasten, was mich echt sauer machte. Nach einigen Auseinandersetzungen klärte sich das ganze zwar auf, dort bestellen würde ich jedoch aufgrund meiner Erfahrungen nie wieder. 

Too Faced Natural Matte Palette

Too Faced war früher echt nicht leicht zu kriegen, wohl auch deswegen gab es einen ziemlich Hype um die Marke. Die süßesten Kirschen und so… Vor allem die Paletten wurden viel gezeigt und hoch gelobt, weswegen ich mir selbige genau ansah, als sie endlich auch bei Douglas verfügbar waren.

Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde

Recht schnell war dann klar: Die Natural Matte Palette soll es sein, denn zu dieser Zeit trug ich liebend gerne matte Farben auf den Lidern und wollte neben meinen Naked Paletten gerne noch etwas mehr Auswahl haben. Doch ehrlich gesagt griff ich kaum zur Natural Matte, irgendwie machte sie mich nicht so richtig glücklich. Da wäre zum ersten das Kickback, schon wenn ich mit dem Pinsel in das Pfännchen lange, fängt es an zu krümeln und zu stauben. Auch das Verblenden der Farben funktioniert nicht so recht, was für eine solch teure Palette ein echte No Go ist. Und noch etwas habe ich zu mäkeln: Die Pigmentierung könnte wahrlich besser sein, meine Matte-Palette von Rival de Loop hat mehr auf dem Kasten und ist in der Drogerie für wenige Euro zu haben. Sie gehört deshalb in die Kategorie der Produkte, die ich nicht mehr kaufen würde – unter anderem auch, weil ich inzwischen doch ganz gerne wieder schimmernde Nuancen mag und mir nur matte Farben nicht mehr genügen. 

Habt ihr auch solche Flops zu Hause, bei denen ihr euch im Nachhinein denkt: Schade ums Geld…? Oder mögt ihr die von mir vorgestellten Sachen vielleicht sogar super gerne und habt eine komplett gegenteilige Meinung? Dann verratet sie mir – ich freue mich!

Eure Marie

40 Kommentare
  1. Yvonne
    Yvonne says:

    Ich habe auch ein paar Flops zuhause liegen, gerade beoi Beauty Produkten, kann man vorher schwer entscheiden, wie das Produkt schließlich ist. Daher ist es immer ein kleines Risiko :)

    Antworten
  2. Héloise
    Héloise says:

    Ein sehr interessanter Post! Bei der Palette hast du mich direkt von einem Fehlkauf bewahrt, ich suche nämlich noch nach meiner perfekten Nude-Palette, bei der einfach alles stimmt, und wollte mir Too Faced auch einmal ansehen… aber wenn ich eines hasse, dann staubige Lidschatten o.O
    Love, Héloise

    Antworten
  3. Linni
    Linni says:

    Hallo Marie
    Ich habe auch eine Palette von Too Faced, aber eine andere und finde auch, dass sie nach einer Zeit auf meinem Lid verschwinden. Also die Pigmentierung verfliegt irgendwie über Tag, aber nicht so wie bei anderen Lidschatten. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben :D Und einen Nagellack von Chanel würde ich mir glaube ich auch niemals zulegen :D

    Liebst Linni

    Antworten
  4. Esra
    Esra says:

    Toller Post, ich finde es immer ganz interessant, wie unterschiedlich die Meinungen sein können! Jeder hat wahrscheinlich eine No-go-Liste, auf die man eher selten Produkte setzen möchte…Aber wenn es nicht klappt, kann man auch nichts machen :)

    Liebe Grüße, Esra

    Antworten
  5. Tama
    Tama says:

    Is ja witzig wie unterschiedlich die Erfahrungen sind. hab auch die Color Correction Concealer von NYX und ich komm super damit hin. Meine Foundation, die ich darüber auftrage, ist allerdings von der Deckkraft mittel bis hoch, daher ist es recht easy für mich die Farbe zu überdecken. Danach kommt ja dann – normaler weise – auch noch ein Puder – spätestens dann sieht man das grün nicht mehr. Da die Corrector ja direkt auf die haut kommen, kann man die auch ruhig hemmungslos verblenden. Am besten mit nem angefeuchteten Beautyblender oder mit einem flachen Puderpinsel. Ich hab dadurch auch keine Probleme mit der Textur der Produkte.
    Pinselsets kaufe ich mir eigentlich auch keine mehr und kaufe nur noch einzeln um mein Sortiment zu ergänzen.
    Das mit der Parfümgeschichte ist natürlich richtig ärgerlich. ich würd nach so einer Nummer auch nicht mehr dort bestellen. Das ist ja unerhört.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

    Antworten
  6. Katy
    Katy says:

    Hey, das habe ich mir super gerne durchgelsen…ich mag es wie Du schreibst und vor sllem wie ehrlich Du bist !!! Auf Insta nervt es mich oft das vieles gehypt wird was oft überteuert und eigentlich auch garnicht gut ist
    …weiter so … ich komme jetzt öfter
    @Katyhasys_welt

    Antworten
  7. Eva
    Eva says:

    Fehlkäufe kenne ich nur zu gut – es entwickelt sich einfach viel zu schnell ein Hype um ein Produkt wenn das Marketing & die Kooperationen stimmen..
    Ich habe zwei Pinselsets von den „schwarzen“ Zoeva Pinseln zu Hause – die lieb ich wirklich alle sehr ♡

    Antworten
  8. Julia
    Julia says:

    Ja manchmal bekommt man doch eine Mogelpackung und ist im nachhinein enttäuscht. Vor allem weil das ganze ja nicht gerade billig ist. Ich bin ja Gott sei Dank niemand, der groß Geld für Kosmetik ausgibt. Mein teuerstes Stück ist glaub ich der Setting Spray :D

    Alles Liebe,
    Julia

    Antworten
  9. Cindy
    Cindy says:

    Wow, ein toller und vor allem nützlicher Bericht! :) Ich finde es prima und sehr mutig von dir, dass du über deine Flops schreibst. Meistens wird ja nur positiv über Produkte berichtet, aber einen solchen „Flop-Bericht“ finde ich auch mal richtig nützlich und vor allem ehrlich.
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤

    Antworten
  10. Carmen
    Carmen says:

    Ich muss sagen, dass ich dieses Format wirklich sehr mag und auch auf einigen Blogs mittlerweile vermisse. Man bekommt immer so viel zu hören von Produkten, die ja sooo toll sind, aber solche „negativ“ Berichte finde ich meistens viel spannender! :)

    Liebste Grüße,
    Carmen

    Antworten
  11. View of my Life
    View of my Life says:

    Hallo, also meine Lieblingsmarke bei Nagellacken ist eindeutig Sally Hanson, Ich habe wirklich lange Nägeln und durch das tägliche Tastatur schreiben muss er schon was aushalten. Dann kommt Gartenarbeit, Haus putzen auch noch dazu und der Hanson Lack hält wirklich ca. 2 wochen. LG, Claudia

    Antworten
  12. Vanessa
    Vanessa says:

    Solche Produkte kenne ich zu gut. Die „Beautyleichen“ habe ich hier auch liegen. Aber bei Pinseln gebe ich dir Recht. Nie mehr Sets, sondern nur Einzellstücke. Dann benutzt man sie auch wirklich.
    Mein letzter Flopp war ein Lippenstift. Der färbt ab und hält nichtmal wenn er mit x Schichten gesetted wurde. Völliger Flop eben.

    Hab einen schönen Abend.
    Xoxo dein Lipstickbunny Vanessa

    Antworten
  13. Avaganza
    Avaganza says:

    Hallo Marie,

    ich liebe Chancel Lacke und habe so ziemlich alle limited editions. Aber ich muss dir recht geben … am nächsten Tag sieht er immer schon „angeknabbert“ aus. Ehrlich gesagt dachte ich es liegt an meinen Nägeln. Aber nach deinem Beitrag denke ich dass es wohl doch am Lack liegt ;-).

    Hab einen schönen Abend!
    lg
    Verena

    Antworten
  14. Who is Mocca?
    Who is Mocca? says:

    Die Color Correcting Produkte von NYX kenne ich nicht, bin hingegen mit jenen von CATRICE super zufrieden. Probier die mal aus! :) Bei den Pinseln sehe ich das so wie du. Hab mal ein Set geschenkt bekommen, nutze aber nur 2-3 Pinsel davon!

    Liebe Grüße,
    Verena

    Antworten
  15. Carry
    Carry says:

    Schade, dass du die Nyx Concealer so doof findest. Ich hatte sie früher mal und mochte sie richtig gerne :) Klassische Fehlkäufe habe ich nicht mehr, ich versuche jedoch mir nicht mehr Produkte zu kaufen nur weil sie gehyped sind :)

    Antworten

Dein Kommentar

Hinterlasse mir einen Kommentar.
Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.