Beiträge

{Haul} Kiko Cosmetics

In den vergangenen Wochen schaute ich immer mal wieder im Onlinseshop von Kiko Cosmetics vorbei und liebäugelte mit dem ein oder anderen Produkt. Als es vor kurzem eine 20 Prozent-Rabattaktion gab, schlug ich schließlich zu und ergatterte einige neue Schätzchen, die ich euch nun zeigen möchte.

In meinem Päckchen befanden sich der Soft Touch Blush in Golden Peach, der Colour Sphere Eyeshadow in Rosy Almond, die Unforgettable Waterproof Mascara, der Glitter Eye-Pencil in Black Glitter sowie die Lippenstifte Ultra Glossy Stylo in Red Coral Crystal und Sheer Glossy Lipstick in Tropical Orange.

Soft Touch Blush

Das Puder Rouge landete aufgrund seiner tollen Farbe in meinem Warenkorb. „Golden Peach“ ist ein warmer Pfirsichton mit dezentem Goldschimmer, der sofort Frische ins Gesicht zaubert. Im schlichten schwarzen Döschen ist ein Spiegel integriert, was vor allem unterwegs praktisch ist. Der hochpigmentierte Blush eignet sich prima zum Modellieren und Akzentuieren des Gesichts. Er ist in zwölf verschiedenen Farben erhältlich, die Dose mit fünf Gramm Inhalt kostet 7,50 Euro.

Colour Sphere Eyeshadow

Bei Lidschatten setzte ich bekanntlich auf Nude-Töne, daher gefiel mir die Nuance „Rosy Almond“ des Colour Sphere Eyeshadows auf Anhieb. Der gebackene Lidschatten in hellem Beige verspricht einen brillianten Seideneffekt und soll einfach zu verblenden sein. Er ist mit leuchtenden Pigmenten und changierenden Perlen angereichert, was für Spezieleffekte sorgen soll. Das Produkt kann trocken oder nass mit einem Lidschattenpinel oder den Fingerspitzen aufgetragen werden, um die Intensivität von transparent bis kräftig zu regulieren.

Ich habe den Lidschatten bisher nur trocken mit einem Lidschattenpinsel aufgetragen  und bin der Meinung, dass die Farbabgabe hier etwas besser sein könnte. Der Eyeshadow haftet leider nicht perfekt am Lid und man benötigt zwei Schichten, um einen Effekt erkennen zu können. Laut Kiko soll man allerdings mit einem angefeuchteten Schaumstoffapplikator eine intensivere Deckkraft erzielen.
Der Colour Sphere Eyeshadow ist für empfindliche Augen geeignet. Er ist in 36 verschiedenen Farbtönen zum Preis von 5,90 Euro pro 1,8 Gramm Döschen erhältlich.

Unfogattable Waterproof Mascara

„Eine lang anhaltende Mascara für schwungvolle Wimpern“, verspricht Kiko. Das Bürstchen der Unforgattable Waterproof Wimperntusche hat eine gebogene Form, das mag ich generell bei Mascaras sehr gerne. Diese Form sorgt für extra Schwung, die Wimpern werden definiert und getrennt. Das Mascara-Fläschchen besteht aus gebürstetem Edelstahl, was ich optisch sehr ansprechend finde.

Dank der wasserfesten Formel hält die Tusche lange und verschmiert nicht. Das enthaltene Carnuaba-Wachs bringt Volumen, Bienenwachs kombiniert mit gelierenden Substanzen machen die Textur besonders geschmeidig und cremig, wodurch dir Wimpern mit Feuchtigkeit versorgt werden und flexibel bleiben.

Auf den Bildern trage ich über der Artdeco Lidschatten-Base den Colour Sphere Eyeshadow in Rosy Almond sowie eine Schicht der Unforgettable Waterproof Mascara.

Ich mag diese Mascara von Kiko sehr gerne, auch wenn das Bürstchen für meinen Geschmack einen Tick zu groß ist. Sie hat eine angeneme Textur und hält was sie verspricht – zu einem Preis von 3,90 Euro pro sieben Milliliter. Das ist die Wimperntusche definitiv wert!

Glitter Eye-Pencil

…das Produkt, das mich am meisten enttäuscht hat. Vom Glitter Eye-Pencil hätte ich etwas mehr, oder besser gesagt etwas anderes erwartet. Kiko verpsricht einen „hohen prozentualen Anteil an Glitterpartikeln und optimale Haftung“.

An und für sich haftet der wasserfeste Eyeliner auch prima, seine Konsistzenz ist ebenfalls sehr angenehm. Allerdings erkennt man kaum etwas vom versprochenen Glitter-Effekt. Die Glitzer-Partikel sind für einen Eyeliner-Stift meines Erachtens nach viel zu groß, sie haften überhaupt nicht am Auge. Ich hatte mir eher einen Effekt wie beim Maybelline Gel-Eyeliner „Black Chrome“ vorgestellt, ein Schwarz mit kleinen Schimmerpartikeln.

Ultra Glossy Stylo und Crystal Sheer Glossy Lipstick

Den Ultra Glossy Stylo habe ich mir in der Farbe Red Coral zugelegt, ein roter Korallton. Der Lippenstift hat ein brillantes Gloss-Finish und verfügt über den Lichtschutzfaktor 15. Er riecht und schmeckt süßlich nach Vanille und umhüllt die Lippen mit cremiger Farbe. Am Besten trägt man den Lippenstift mit einem Pinsel auf, da die Farbe so am gleichmäßigsten wird.

Der Ultra Glossy Stylo ist in 21 Nuancen erhältlich, der Stift mit zwei Gramm Inhalt kostet 4,90 Euro.

Zum Schluss möchte ich euch den Crystal Sheer Glossy Lipstick in der Nuance Tropical Orange, einem dunklen Pfirsichton, zeigen. Der cremige Lippenstift glänzt transparent und ist an der Spitze ergonomisch geformt, so lässt er sich sehr komfortabel auftragen. Die neue Formel ist außerordentlich weich und verbindet sich mit den Lippen, steigert deren Volumen und verleiht ihnen einen sinnlichen Wet-Look.

Das sagt Kiko zur Wirkung des Crystal Sheer Glossy Lipsticks:

Die mit K2 Repulp, einem mehrfach wirksamen Pflanzenextrakt, angereicherte Formel von Crystal Sheer verschönert Ihre Lippen auf drei verschiedene Arten:
– Sie verleiht ihnen Feuchtigkeit und Fülle: K2 Repulp fördert die Bildung von Hyaluronsäure, welche die Feuchtigkeit der Lippen ausgleicht und ihnen Fülle verleiht.
– Sie wirkt energiespendend und revitalisierend: Die Vitalität der Zellen wird reaktiviert, was Ihre Lippen kräftig und gesund aussehen lässt.
– Sie beugt dem Alterungsprozess vor: Die Wirkstoffe fördern die Bildung von Collagen und Sirtuin 1 (dem Protein der Jugend). Dadurch leben die Zellen länger und die Lippen sehen jünger aus.

Ich finde den Lippenstift richtig toll, Cremigkeit und Farbe sind für mich überzeugend. Die Lippen fühlen sich wunderbar weich und gepflegt an, zudem wirkt der Stick aufgetragen glossig, ohne jedoch zu kleben wie ein Lipgloss. Etwas nervig finde ich allerdings die Verpackung: Der Stift muss erst recht umständlich aus einer Spange herausgedrückt werden. Den Crystal Sheer Glossy Lipstick gibt es in 20 verschiedenen Farben, der 3,5 Gramm Stift liegt preislich bei 6,90 Euro.

So, das sind die neuesten Zugänge in meiner Beauty-Sammlung. :-) Gefallen euch die Kosmetika? Und habt ihr Kiko-Lieblinge?

Kleiner Tipp übrigens: Zur Glamour Shopping Week (6. bis 13. April 2013) gibt es  wieder 20 Prozent Rabatt auf Kiko Cosmetics!

{Haul} Shopping-Ausbeute meines Frankfurt-Trips

Wie versprochen zeige ich euch heute ein paar Teile, die bei meinem Stadtbummel durch Frankfurt in meinen Einkaufstüten landeten.

Kennt ihr das auch, wenn man nach einem langen Winter einfach keine dunklen, tristen Töne mehr sehen kann? Eine meiner Lieblingsfarben dieser Saison ist koralle in sämtlichen Variationen. So konnte ich an den hübschen Echtleder-Ballerinas (Primark) und der Bluse mit Vogel-Print (Bershka) nicht vorbeigehen, die sorgen einfach für Frühlings-Stimmung. Das knallige T-Shirt (Primark) ist mit einem farblich passenden Schal kombiniert ein echter Hingucker. Besonders gefreut habe ich mich über die Jeans, ich war nämlich schon seit Ewigkeiten auf der Suche nach einer Marke, die Hosen in w25/l34 verkauft. Bei Tom Tailor Denim bin ich fündig geworden, yippieh! und ich dachte schon, ich muss bis an mein Lebensende Hochwasser-Hosen tragen….

Strickjacken kann man nie genug haben, und wenn sie so süß verziert sind schon gar nicht. Dieses Modell von Review (Peek&Cloppenburg) lässt sich super zum geblümten Loopschal (Pieces) tragen. Das nudefarbene Shirt mit Spitze (Bershka) fällt mit seinem Reißverschluss am Rücken auf.

Ich liebe Blazer, man kann sie als schicke Variante zu Blusen tragen, sie peppen T-Shirts auf und eignen sich im Frühling als Jacken. Dieser puderfarbene Blazer (Bershka) passt toll zu meinen Ohrringen und der Uhr in roségold, die ich mir schon vor längerer Zeit zugelegt habe.

Natürlich habe ich auch ein paar Kosmetikartikel mit nach Hause gebracht, die ich zum Teil noch rezensieren werde.

Gefällt euch meine Ausbeute? Wann wart ihr denn das letzte Mal shoppen? Seit ihr eher Spontan-Käufer, die immer mal wieder durch die Stadt bummeln, oder geht ihr ganz strukturiert vor? Und welche Teile habe ihr euch schon für die kommende Frühlings-Saison gekauft?

,

Ein Tag in Frankfurt

Am Mittwoch hatte ich die Gelegenheit, einen Tag im Zentrum von Mainhattan zu verbringen. Schön war’s! Mal ein bisschen Zeit für mich, durch die Geschäfte bummeln, leckeres Essen, viele hübsche Klamotten anporobieren, jede Menge Kosmetik testen… Ein paar Eindrücke habe ich bildlich festgehalten und möchte sie nun mit euch teilen.

Die wohl bekannteste Einkaufsstraße in Frankfurt: Die Zeil.

Wie man in zahlreichen Schaufenstern sehen kann, wird die Frühlingsmode bunt!

MyZeil – das architektonisch etwas andere Shopping-Center. Unter anderem befindet sich hier der erste Hollister-Store Deutschlands. Früher habe ich dort ganz gerne eingekauft, da ich die Kleidung besonders wegen der schmalen Schnitte schön fand. Mittlerweile bin ich glaube ich einfach zu alt dafür – zu viele Teenies, zu viel süßes Parfum und zu viele knallig-bunte Klamotten!

Seit Mitte Februar gibt es Primark auf der Zeil. Der Laden wird ja derzeit total gehyped, und so traute auch ich mich vormittags einmal hinein – nachmittags wird man nämlich schlichtweg umgetrampelt. Zwei Kleinigkeiten landeten in meiner Einkaufstüte, umgehauen haben mich die Sachen dort nicht wirklich. Um ehrlich zu sein, geht mir auch nicht in den Kopf, warum so viele Leute andere Textil-Discounter meiden und dort höchstens mit Tarnkappe und Sonnenbrille aufschlagen würden, sich aber in Primark-Klamotten unsäglich cool und hip fühlen. Ist das nicht ein wenig inkonsequent? Vielleicht kann mir jemand diese Logik näher bringen…? :-)

Bei Bershka habe ich ein paar süße Teilchen gefunden, mir hat auch der Shop an sich gut gefallen – groß, übersichtlich, gute Auswahl und gepflegte Umkleidekabinen. Was will Frau mehr?

.

Die Umkleidekabinen bei P&C sind einfach klasse, da geht mein Beauty-Bloggerinnen-Herz auf. :-) Auch hier konnte ich meinen Kleiderschrank ein wenig frühlingstauglich aufrüsten.

Welche neuen Schätzchen ich tatsächlich mit nach Hause genommen habe, zeige ich euch morgen. Ihr dürft also gespannt sein!