{Adventskränzchen} Rezept Spekulatius Kipferl

Plätzchenbacken gehört zur Vorweihnachtszeit wie der der Adventskranz und die vielen Lichterketten, wie die Suche nach Geschenken und das gemütliche Beisammensein in der Familie. Natürlich habe auch ich mich mit Mixer und Teigschaber bewaffnet, um ein paar leckere Kekse zu zaubern. Meine Favoriten sind in diesem Jahr definitiv die Spekulatius Kipferl, die ich euch heute gerne anlässlich der zweiten Runde des Adventskränzchens unter dem Motto „Rezept“ vorstellen möchte!

Spekulatiuskipferl-07

Wie ihr euch sicher denken könnt, sind diese Plätzchen eine Abwandlung DER Weihnachtsklassiker schlechthin – den Vanillekipferln. So gerne ich Vanille rieche – in der Küche brauche ich es nicht unbedingt in übertriebenem Maße. Genau deswegen habe ich bisher auch noch nie normale Vanillekipferl gebacken und wollte mich dieses Jahr eigentlich an Spekulatius heranwagen. Doch warum nicht beides miteinander verbinden?! Durch das Spekulatiusgewürz lassen sich die Kipferl ganz einfach und pfiffig abwandeln, sie werden viel würziger und erhalten eine interessante Note. Ich wette, auf jedem Teller mit Weihnachtsgebäck sind sie das unerwartete Highlight! Und ganz simpel zu machen die kleinen Hörnchen sowieso. Mein Rezept genügt übrigens für circa 80 Plätzchen.

Zutaten

Für den Teig

300 Gramm Mehl
125 Gramm Zucker
100 Gramm gemahlene Mandeln
200 Gramm Butter
3 Eigelb
1 Päckchen Spekulatius-Gewürz
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz

Für die Verzierung

3 Päckchen Vanillezucker
2 Teelöffel Zimt
150 Gramm Puderzucker

Spekulatiuskipferl-04

So wird’s gemacht

1 | Mehl, Zucker, gemahlene Mandeln, Butter, Eigelbe, Spekulatius-Gewürz, Vanillinzucker und Salz zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

2 | Aus dem Teig kleine Kugeln formen, diese dann in den Handinnenflächen zu Stangen rollen und schließlich zu Hörnchen beziehungsweise Kipferln biegen. Jene auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

3 | Die Kipferl bei 170°C Umluft circa 13 bis 16 Minuten backen – sie sollten nicht zu braun werden, sondern schön goldgelb sein.

4 | Puderzucker, Zimt und Vanillinzucker in einer Schüssel vermischen und die noch warmen Kipferl drei Minuten nach dem Backen behutsam darin wenden, sodass der Zucker daran kleben bleibt. Nun müssen die Plätzchen nur noch Auskühlen, bevor sie vernascht werden können!

Spekulatiuskipferl-06 Spekulatiuskipferl-01

Übrigens habe ich den Teig bereits am Abend vorbereitet und die Kipferl dann am nächsten Morgen gebacken – das hat wunderbar funktioniert. Falls ihr also wenig Zeit habt und das Ganze in zwei Schritten erledigen wollt, müsst ihr nicht zwingend eine Stunde Wartezeit überbrücken! In Blechdosen verpackt, halten sich die Plätzchen die ganze Adventszeit über und werden schön mürbe. Sie halten sich – sofern sie nicht wie bei uns schon ratz, fatz verputzt wurden. :-)

Spekulatiuskipferl-05 Spekulatiuskipferl-03 Spekulatiuskipferl-02

Nicht nur ich habe mir zum heutigen zweiten Advent Gedanken um leckere Rezepte für die Vorweihnachtszeit gemacht – auch drei der anderen Bloggerinnen aus unserer Adventskränzchen-Runde haben gekocht, gebacken und verziert was das Zeug hält!

banner_neu

Schaut also mal vorbei und lasst euch inspirieren von

Rebecca www.rehleinbackt.de
Yvonne www.thebeautyofoz.com
Annika www.rotkopfchen.de
Saskia www.horizont-blog.net

Nun wünsche ich euch viel Freude beim Plätzchenbacken und gutes Gelingen! Falls ihr mögt, schaut doch auch beim letzten Beitrag zum Adventskränzchen vorbei – hier ging es um DIYs und ich habe euch niedliche Weihnachtskarten gezeigt!

Eure Marie

8 Kommentare
  1. Billchen
    Billchen says:

    Die sehen richtig lecker aus! Ich mag klassiche Vanillekipferl total gerne, die dürfen zu Weihnachten einfach nicht fehlen. Diese Variante klingt aber auch richtig gut, wenn ich es schaffe werde ich die demnächst noch ausprobieren :)

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ist, ist erledigt – so zauberte ich leckere Nougatsterne, Schokolebkuchen, Engelsaugen und Spekulatiuskipferl. Überhaupt stimmte ich mich so richtig auf die Weihnachtszeit ein – die ersten […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.