L’Oréal – Öl Richesse Sanftes Reinigungsöl

In meinem letzten DM-Haul auf Instagram hatte ich euch unter anderem das L’Oréal Öl Richesse Sanftes Reinigungsöl gezeigt, das auf großes Interesse stieß. Das Öl ist ganz neu auf dem Markt und derzeit in aller Munde, da es bisher kaum ölhaltige Reinigungsprodukte für das Gesicht in der Drogerie gab. Ich habe es nun einige Zeit getestet und möchte heute meine ersten Eindrücke mit euch teilen!

Loreal-Reinigungsoel-02

Das Produkt kommt in einer goldfarbenen Flasche daher, die ausschaut wie Glas, aber aus Plastik ist. Schon in der Flache merkt man beim Schütteln, dass das Produkt recht dünnflüssig ist, ich persönlich hatte mir irgendwie eine etwas festere Konsistenz vorgestellt. In meinem Kopf ist Öl irgendwie immer reichhaltig und dick. :-) Enthalten sind 150 Milliliter und preislich liegt das Öl Richesse bei DM bei 8,95 Euro, ihr bekommt es aber auch in anderen Drogerien.

Loreal-Reinigungsoel-05

Das Versprechen

Das sanfte, reinigende Öl entfernt sofort und gründlich sogar wasserfestes Make-up, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Die Haut wird sanft gereinigt und beruhigt, sowie mit Feuchtigkeit versorgt.

Okay, das klingt gut. Ein Produkt für alles – selbst die empfindliche Augenpartie kann damit gereinigt werden! Wer also kein Fan von Mizellenwassern ist, die ja das gleiche versprechen, müsste mit diesem Produkt glücklich werden. Zur Anwendung soll man zwei bis drei Pumpstöße zunächst auf die Fingespitzen geben und dann auf dem ganzen Gesicht verteilen, inklusive Augen und Lippen. Um das Ganze wieder abzuspülen, feuchtet man das Gesicht anschließend mit Wasser an und wäscht die entstandene Emulsion wieder ab. Soweit zur Theorie.

Loreal-Reinigungsoel-03

Bei den ersten Anwendungen brannte die Haut in meinem Gesicht leider ziemlich von dem Öl, was eventuell an dem enthaltenen Parfum liegen könnte. Das Produkt riecht wirklich extrem parfümiert, der Geruch ist aber sehr angenehm fruchtig und erinnert an Pfirsiche. Da ich sonst im Gesicht sehr sparsam mit Duftstoffen bin, könnte es sein, dass meine Haut zunächst darauf mit Reizungen reagiert hat. Nachdem ich das Öl aber mehrere Male verwendet hatte, legte sich das Brennen aber wieder.

Die eigentliche Wirkung würde ich keinesfalls so beschreiben, wie von L’Oréal versprochen. Ich weiß, dass das Produkt momentan ziemlich gehypt wird und alle es toll finden, aber ich werde euch trotzdem meine ehrliche Meinung dazu sagen – bei mir funktioniert das Reinigungsöl nicht. Beim ersten Mal dachte ich noch, ich hätte es vielleicht nicht gut genug in die Haut einmassiert und war bei den nächsten Anwendungen gründlicher, aber das führte auch zu keiner Verbesserung der Reinigungsleistung. Wohlgemerkt: Mein Make Up war ein Alltagslook bestehend aus Foundation, Lidschatten, Eyeliner und Mascara – also keine dramatischen Smokey Eyes und Long Lasting Lipstick. Zunächst versuchte ich mein Glück bei wasserfester Mascara, ich verwende am liebsten die Glamour Doll von Catrice. Leider tat sich fast gar nichts, außer dass die Mascara fleißig verschmierte. Nach dem Abwaschen sah ich aus wie ein Panda (ihr verzeiht, dass ich euch keine Bilder davon zeige :-D), von einer restlosen Make Up-Entfernung keine Spur. Danach testete ich eine nicht-wasserfeste Tusche von Essence, auch die bekam das Öl Richesse nicht herunter. Bei Foundation sah es auch nicht unbedingt glorreich aus: Als ich anschließend mit einem Wattepad Mizellenwasser über die Haut fuhr, war immer noch einiges an Make Up drauf. Und zum Thema „Ohne Fettfilm“ – doch, da ist ein Fettfilm. Wie soll das auch funktionieren, mein schmiert seine Haut mit Öl ein und sie soll nicht fettig sein…? Ich finde das persönlich nicht unangenehm, da ich ja eher zu trockener Haut neige. Aber wer Misch- oder ölige Haut hat, wird damit wohl nicht glücklich werden. Und leider gibt es noch etwas Negatives zu berichten: Seit ich das Öl benutze, hat meine Haut vermehrt mit Unterlagerungen zu kämpfen, die ich sonst eigentlich gar nicht von mir kenne. Meiner Meinung nach verstopft das Öl total die Poren, für mich ein echtes No Go bei Reinigungsprodukten. Besonders Abends nach dem Abschminken, wenn die Haut über Nacht eigentlich atmen sollte…

Schauen wir uns auch noch die Inhaltsstoffe an: An erster Stelle steht Paraffinum Liquidum, also Mineralöl. Paraffinöl ist quasi ein Abfallprodukt bei der Erdölgewinnung und über die Bewertung des Stoffs scheiden sich die Geister. Fakt ist: Paraffinum Liquidum ist im Prinzip flüssige Vaseline, ich erinnere dazu an meinen gestrigen Beitrag zu den Beauty Hacks mit Vaseline. Wer also der Meinung ist, Vaseline sei ja viiiiel zu fettig zum Abschminken, der dürfte konsequenterweise auch nicht zu solchen Reinigungsölen greifen. Außerdem ist das Lösungsmittel Isohexadecane enthalten, was laut Codecheck als nicht empfehlenswert gilt. Die restlichen Inhaltsstoffe gelten als weniger empfehlenswert oder empfehlenswert.

Loreal-Reinigungsoel-04

Fazit: Für mich ist das L’Oréal Öl Richesse Reinigungsöl ein klassisches Product not worth the Hype. Das liegt zum einen daran, dass mich das Öl an sich einfach nicht überzeugt hat, zum anderen habe ich in Sachen Gesichtsreinigung einfach andere Vorlieben. Ich mag eher schäumende Produkte, die wirklich porentief reinigen und nicht fettig sind – das Öl Richesse ist wohl genau das Gegenteil davon. Außerdem war ich wirklich enttäuscht von der Reinigungsleistung – die Haut sieht nach der Anwendung Make Up-verschmiert aus und ist fettig vom Öl, eine ziemlich unangenehme Kombination. Ohne AMU-Entferner und Bioderma geht nix, und das finde ich bei den Produktversprechungen von L’Oréal einfach schade. Auch bei den Waschgelen, die ich sonst immer verwende, bleiben vor allem bei wasserfesten Produkten noch Mascarareste übrig – aber erstens nicht in dieser Intensität und zweitens kündigen sie im Gegensatz zum Öl Richesse auch meist erst gar nicht an, dass sie wasserfeste Schminke lösen können. Zudem schlägt das Fläschchen mit seinen knapp neun Euro preislich schon ganz schön zu Buche – ich finde das Preis-/Leistungsverhältnis hier einfach nicht angemessen, da man im Anschluss noch weitere Reinigungsprodukte benötigt.

Loreal-Reinigungsoel-01

Habt ihr das Öl Richesse schon in den Regalen eures Drogeriemarkts entdeckt? Habt ihr es vielleicht sogar mitgenommen und schon getestet? Wie gefällt euch das Produkt?

Eure Marie

10 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Ich finde es faszinierend, wie unterschiedlich der Eindruck doch zu einem Produkt sein kann, auch wenn das Fazit das gleiche ist: taugt nicht. Aber die Gründe doch deutlich anders. Ich habe es probiert. Bei mir hinterlässt das Abschminköl absolut keinen Ölfilm. Ich kann es mir auch nicht erklären, warum es sich bei dir nicht komplett abgewaschen hat, denn es emulgiert ja bei Kontakt mit Wasser. Ich habe leicht fettige Haut. Beim Auftrag wurde meine Haut feuerrot. Nach ca 3 Tagen hatte ich merkwürdige trockene, schuppige Stellen am Kinn. Und ich hab normal fettige Haut!!! Ich war geschockt und habe es dann auch abgesetzt.
    Abgeschminkt hat es bei mir allerdings gut. Mascara kam so halbwegs runter, halt nicht alles weg, aber genau wie bei diesen Reinungsbalsamen, zBsp der von Clinique. Und nicht jedes Paraffinöl ist gleich zwischen den verschiedenen kosmetischen Produkten.

  • Huhu,
    schöner, detaillierter Eintrag zum Produkt. Hätte ich deinen Beitrag vor dem Kauf gelesen, hätte ich das Produkt wohl eher nicht gekauft. XD;

    Ich selbst hab Mischhaut, die aber nicht sensibel ist, ergo hatte ich bei den ersten Benutzungen keine Probleme, was die Reizbarkeit angeht und bei mir hat sich die wasserfeste Mascara ziemlich gut gelöst. Benutze die von Kiko. :)~ Allerdings, machen mir deine erwähnten Unterlagerungen ein wenig Angst. :S Ich werd es einfach mal weiter benutzen und schauen, ob die besagten Unterlagerungen bei mir auch eintreten. Das wäre nicht so schön ^^;;

    LG, Jen

  • Sehr schöner Bericht und super hilfreich!
    Ich habe das Produkt noch nicht getestet und ich glaube jetzt muss ich es auch nicht unbedingt kaufen ;) Danke für deinen Test!

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  • Ich finds echt total gut, dass du ehrlich bist mit deiner Meinung und auch sagst, wenn dir ein Produkt nicht gefällt!
    Schein ein eher überflüssiges Produkt zu sein, ich benutze sowieso nur ein ganz normales Waschgel!

    Ich wünsch dir nen schönen Sonntag :)
    Liebst, Linda

  • Oh das hört sich ja gar nicht gut an.
    Ich hab das Öl zwar auch schon gekauft, aber noch nicht ausprobiert, da ich zuerst noch das von Rival de Loop abschließend testen möchte. Wenn es wirklich nicht funktioniert, wäre das echt schade, ich hatte mich so gefreut, dass es eine Alternative zum Balea Öl Fluid Dingens (das ja auch kläglich versagt hat hins. Reinigungswirkung) gibt, da ich meine Haut mittlerweile ausschließlich mit Öl reinige.
    Ich bin gespannt, wie es sich bei mir verhalten wird…

  • Hallo,
    ich hatte bisher noch nicht von dem Produkt gehört, und ich denke ich werde es mir auch nicht kaufen.
    Ich finde deinen Test sehr gut, denn du gehst auf alle wichtigen Informationen ein :)
    Schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.