Urlaub im Fuldatal – Morschen und Rotenburg an der Fulda

Urlaub Rotenburg an der Fulda Altmorschen Fuldatal

Bloggerrreise – die Übernachtung wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt

Corona hat wohl die Reisepläne der meisten total durcheinander gewirbelt. Es mag etwas sarkastisch klingen – aber plötzlich fangen die Leute an, sich für ihre Heimat und ihre Umgebung zu interessieren. Wie ihr wisst, bin ich schon immer ein Fan davon gewesen, Abenteuer vor der Haustür zu erleben – denn auch hier gibt es immer wieder Neues zu entdecken. So haben wir vor kurzem ein paar schöne Tage im Fuldatal verbracht. Deswegen nehme ich euch heute mit ins malerische Morschen sowie nach Rotenburg an der Fulda!

Urlaub Rotenburg an der Fulda Altmorschen Fuldatal

Ferienwohnung Hogwarts in Morschen 

Unsere Ferienwohnung „Hogwarts“ liegt am Rande des Örtchens Morschen, umgeben von Wald, Wiesen und Feldern. Die Vermieterin Aneka kenne ich noch aus Uni-Zeiten, sie hat die Wohnung liebevoll hergerichtet und vermietet sie nun an Feriengäste. Hier finden bis zu sechs Erwachsene Platz, es gibt zwei Schlafzimmer, ein Wohnzimmer sowie einen offenen Koch- und Essbereich mit einer Sofaaecke. Das Bad wartet mit einer Badewanne auf (juhu!) und neben einem eigenen Garten kann man es sich an schönen Tagen auch auf der Terrasse gemütlich machen. Besonders charmant finde ich die Mischung aus alt und neu – ihr findet hier einem moderne Einrichtung vor, gespickt mit Möbelstücken aus Omas Zeiten. 

Wer Ruhe, Natur und Entspannung sucht, ist hier im Fuldatal genau richtig. Die nächste Großstadt ist jedoch nicht weit: Kassel ist mit der Bahn oder dem Auto in ca. 30 Minuten zu erreichen.

In der Ferienwohnung Hogwarts waren wir übrigens auch mit unserem Dalmatiner Linus herzlich willkommen: Er hat es vor allem genossen, im großen Garten herumzutollen. Mein persönliches Highlight waren natürlich die drei Alpakas Tom, Jerry und Jamal, die auf dem Gelände wohnen. :-) Die neugierigen Tiere haben und zuerst kritisch beäugt, dann aber wortwörtlich aus der Hand gefressen. Wer möchte, kann auch eine Wanderung mit ihnen buchen. 

Urlaub in Rotenburg an der Fulda

Wer das Fuldatal entdeckt, wird alsbald auf das hübsche Städtchen Rotenburg stoßen. Es zeichnet sich vor allem durch seine romantischen Fachwerkhäuser aus.

Verwinkelte Gassen, schöne Plätze, kleine Cafés und Restaurants – in Rotenburg vergeht ein Nachmittag wie im Flug. Charakteristisch ist auch die Brücke, die über die Fulda führt und einen wunderbaren Blick in die Stadt hinein preisgibt. Hier haben übrigens auch viele Verliebte ihre Liebesschlösser angebracht. Rotenburg an der Fulda hat 14.500 Einwohner und liegt im Nordosten Hessens. Zur Stadt gehören insgesamt acht Stadtteile. 

Kulinarisch hat Rotenburg ebenfalls einiges zu bieten. Wir waren abends im Restaurant Bacco Esposito, das direkt an der Fulda gelegen ist. Dort gibt es authentisches italienisches Essen – hausgemachte Pasta, krosse Pizza mit dünnem Boden, leckere Desserts,… Zudem kann man auf der großen Terrasse nah an der Fulda sitzen und ein erfrischendes Getränk genießen, bis der Abend dämmert. Dann ist der Sonnenuntergang direkt am Fluss nicht zu verachten!

Wandern im Fuldatal / Alheimer Turm

Die höchste Erhebung in Rotenburg ist der Alheimer mit 548m. Auf seinem Gipfel befindet sich der Alheimer Turm mit einer Gedenkstätte. Bei schönem Wetter haben wir jenen erklommen, und zwar auf dem Rundwanderweg R6 mit einer Länge von etwa 12km. 

Die Strecke ist wirklich wunderschön und: Natur Pur. Es geht durch einen angenhem kühlen Wald, in dem es grünt und blüht. Das Stück zum Turm hoch ist auf direktem Wege recht anspruchsvoll, da es steil bergauf geht und ziemlich steinig ist. Doch der beschwerliche Weg lohnt sich: Der Alheimer Turm belohnt einen mit einer fantastischen Aussicht! Er ist in sechs Stockwerke gegliedert und nach 111 Stufen erreicht man die Aussichtsplattform. Der Turm steht innerhalb einer Kriegergedenkstätte mit zahlreichen Gedenksteinen für die gefallenen Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkriegs sowie den zivilen Opfer aus den Dörfern des Kreises Rotenburg. 

Kloster Haydau

Fußläufig zu unserer Ferienwohnung liegt das Kloster Haydau, eine wunderschöne Anlage aus dem Jahr 1235. 

Hier kann man Führungen buchen oder sich anhand eines gedruckten Klosterführers selbst einen Überblick verschaffen – wir haben uns für letzeres entscheiden. Die imposante Klosterkirche bildet das Herz der Anlage, die aus verschiedenen Flügeln besteht.  Mir hat vor allem der Klostergarten gefallen, in dem wunderschöne Blumen blühen. Auch ein kleiner Teich ist vorhanden, in dem Goldfische und Seerosen schwimmen. An die Anlage ist ein Hotel mit Restaurant und Café angegliedert, auf dessen Terrasse man einen Cappuccino trinken und sich ein Stück Kuchen gönnen kann. 

Insgesamt hat mir unser Kurzurlaub ins Fuldatal sehr gut gefallen. Um ehrlich zu sein, wusste ich gar nicht, dass es dort eine so schöne Klosteranlage gibt. Auch die Wanderwege hatte ich völlig unterschätzt und war positiv überrascht vom tollen Ausblick des Alheimers. Ihr seht – man muss nicht immer in die Ferne schweifen, auch mit Familie kann man mitten in Deutschland prima Urlaub machen!

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Einblick ins Fuldatal gefallen – von uns ist Rotenburg an der Fulda gerade einmal eine knappe Stunde Fahrzeit entfernt und es hat Spaß gemacht, die Region einmal ganz neu zu entdecken. Vielleicht konnte ich euch ja ein bisschen anstecken und auch ihr wollt euch das Fuldatal einmal näher ansehen. Dann klickt euch doch mal durch die Links am Ende meines Beitrags!

Eure Marie