Catrice – It Pieces

Vor geraumer Zeit bekam ich von Cosnova ein Päckchen mit einigen Produkten aus der neuen It-Pieces Kollektion zugeschickt. Diese habe ich nun fleißig getestet, getragen und geswatched, sodass ich sie euch in meinem heutigen Blogpost näher vorstellen möchte.

Nagellacke

In Sachen Nagellack ist Catrice für mich absoluter Favorit im Drogerie-Bereich. Mir gefallen die Fläschchen, der Pinsel hat eine perfekte Größe und Auftrag sowie Haltbarkeit sind top. Entsprechend war es auch nicht anders zu erwarten, dass diese beiden Schätzchen einen guten Job machen.

Der Ultimate Nail Lacquer in The Pinky And The Brain besticht durch seine knallige, ausdrucksstarke Farbe. Der Ton lässt sich als lebendiges Magenta-Pink beschreiben und ist eigentlich sehr sommerlich. Auch Meet Me At Coral Island ist, wie der Name schon vermuten lässt, eher eine Farbe für die heißen Tage des Jahres. Koralltöne stehen bei mir aber generell hoch im Kurs, sodass ich den Lack auch zur jetzigen Zeit schon öfter getragen habe.

Lidschatten

In meinem Packerl befand sich auch etwas „für’s Auge“ – nämlich der Liquid Metal Eyeshadow in Look Me In The Ice. Er verspricht „einen spektakulären metallischen Effekt“ und eine geschmeidige Textur. Ein Hingucker ist die Prägung und die Wölbung des Produkts, dieses Design ist ziemlich einzigartig für Eyeshadows und macht auf jeden Fall etwas her.

Leider kann ich ansonsten nicht viel Positives über ihn berichten. Zunächst ist mir der unangenehme Geruch aufgefallen, der aus dem Döschen strömt – ziemlich streng und chemisch. Die Textur ist bröselig und krümelig, auf dem Foto erkennt man den Staub am Rand des Pfännchens. Hier besteht die Gefahr, dass man viel zu viel des Guten erwischt, was bei dem starken Glitzeranteil am Auge weniger vorteilhaft aussieht. Eine Farbe als solche erkennt man kaum, der Lidschatten ist vielmehr ein reiner Glitzer-Highlighter. Für mich persönlich also nichts!

Mascara

Wimperntusche aus dem Drogerie-Bereich zu testen, finde ich immer besonders spannend. Ich gebe zu, dass ich auf diesem Gebiet etwas voreingenommen bin und den Vetretern aus dem High End Bereich wolhgesonnener gegenüberstehe. So warte ich stets darauf, eines Besseren belehrt zu werden – vielleicht ja mit der Better than False Lashes Mascara in der wasserfesten Variante?

Das Bürstchen ist für meinen Geschmack recht groß und bei meinem Exemplar steht ein langes, starres Härchen ab – das wird aber wohl ein Produktionsfehler sein und nur meine Mascara betreffen. Dadurch lassen sich die Wimpern allerdings nicht so gut tuschen und das Ergebnis ist für mich nicht wirklich zufriedenstellend. Weder in puncto Verlängerung, noch in Volumen finde ich die Mascara auch nach mehreren aufgetragenen Schichten überragend, für meine Wimpern gibt es da bessere Produkte. Einen Pluspunkt gibt es für die lange Haltbarkeit dank der wasserfesten Formulierung.

Blush/Liptint

Ein Blush im Fläschchen? Ich schaute erst einmal nicht schlecht, als ich den Blush Tint in der Nuance Rose Flush in den Händen hielt. Als erstes musste ich natürlich an die bentints von Benefit denken, die sich in einer verdächtig ähnlichen Verpackung befinden. Da ich aber bei Rouge Puderprodukte bevorzuge, habe ich bisher nie flüssige Formulierungen verwendet und kannte mich entsprechend auch nicht damit aus.

Der Blush Tint ist nicht ausschließlich für die Wangen gedacht – er kann auch als Lip Tint benutzt werden. Das habe ich jedoch nicht versucht, da ich solch flüssig-gelige Konsistenzen auf den Lippen nicht mag. Das Produkt riecht aber ein wenig blumig nach Rosen und ich kann mir vorstellen, dass er sich ganz angenehm wie ein Gloss trägt.  Der Applikator erinnert auch an das Schwämmchen eines Lipglosses. Als Blush kann ich ihn für Freunde von cremigen oder flüssigen Texturen empfehlen – er lässt sich gut verblenden und zaubert ein frisches Aussehen ins Gesicht. Aber vorsicht: Beim Verblenden muss man schnell genug sein, damit das Produkt nicht vorher trocknet, bis es sich an Ort und Stelle befindet. Einen Swatch findet ihr übrigens weiter unten.

Lippenstift/Lipbalm

Dupes der beliebten Chubby Sticks von Clinique gibt es ja mittlerweile einige, auch im Catrice-Sortiment sind sie zu finden und nennen sich Pure Shine Colour Lip Balms. Ich durfte sie in den Farben Don’t Think Just Pink sowie My Cherry Berry ausprobieren.

Schon vom ersten Eindruck her haben sie aus meiner Sicht den original Chubbies etwas voraus: Den Geruch. Clinique-Produkte sind stets parfumfrei, was ich im Prinzip auch toll finde, aber ein Lippenstift beziehungsweise -Balsam darf ruhig angenehm riechen. Die Pure Shine Balms schnuppern süßlich nach Vanille, ich liebe den Duft! Die Farben sind eher dezent und wirken auf den Lippen schön natürlich. Die Stifte spenden der zarten Haut an den Lippen Feuchtigkeit und man hat nach dem Auftragen überhaupt kein Trockenheits- oder gar Spannungsgefühl.

Auf dem nachfolgenden Foto erkennt ihr die Pure Shine Colour Lip Balms sowie den Blush Tint geswatched. Letzter ist auf dem Unterarm nicht verblendet, sondern einfach in zwei Schichten aufgetragen. Wieihr sehen könnt, glänzen die Pure Shine Colour Lip Balms leicht, was auf den Lippen dezent glossig wirkt.

Das waren sie, einige Teile der It-Pieces Kollektion von Catrice. Welchen Eindruck machen die Produkte auf euch? Was gefällt euch gut, was weniger? Ich bin gespannt, was ihr zu meinen Reviews sagt.

Eure Marie

Die Produkte wurden mir kostenlos von Cosnova zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

7 Kommentare
  1. Elisabeth-Amalie
    Elisabeth-Amalie says:

    Hast du wieder ein Glück gehabt. Ich hätte auch gern mal so ein Glück. Catrice-Produkte mag ich eigentlich immer wieder gern. Die Farben aus der LE sind alle wunderschön. Den Blush tint schaue ich mir morgen mal genauer an, der interessiert mich nämlich sehr. Die Lip Balms finde ich auch richtig schön. das sind auch wirklich hübsche Farben. =)

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.