Avène SunsiMed Sonnenschutz

Dieser Beitrag enthält PR-Samples

Der Sommer steht vor der Tür! Derzeit verwöhnt uns die Sonne und beschert uns warme Temperaturen, die uns geradezu nach draußen zwingen. Aber wie heißt es immer so schön: Wo Licht ist, ist auch Schatten – und die Schattenseite der Sonne sind definitiv ihre UV-Strahlung. Auf meinem Blog bin ich schon öfter darauf eingegangen, warum ich täglich Sonnenschutz verwende und das auch jedem empfehlen würde. Meine momentan liebste Sonnencreme ist die Avène SunsiMed, die ich euch heute vorstellen möchte. 

Avène SunsiMed

Über die Avène SunsiMed

SunsiMed wurde für Risikopatienten in der Sonne, zur Vorbeugung gegen aktinische Keratose, Hautkrebs (außer Melanom) und lichtbedingte Hautalterung entwickelt. SunsiMed bietet einen breiten UVA- und UVB-Schutz und reduziert sonnenbedingte DNA-Läsionen. Pro-Tocopherol® neutralisiert freie Radikale und stärkt die Hautbarrierefunktion.

  • SunSitive protection® für sicheren UVA- und UVB-Schutz
  • Mit Pro-Tocopherol® (Vitamin E) für physiologischen Zellschutz
  • Mit hautberuhigendem Avène Thermalwasser
  • Angenehm leichte Textur
  • leichte Textur
  • Ohne Duftstoffe
  • Wasserfest
  • O/W-Emulsion

Inhaltsstoffe

AVENE AQUA. METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL (NANO). BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE. DIETHYLHEXYL BUTAMIDO TRIAZONE. BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE. BENZOIC ACID. CAPRYLYL GLYCOL. TOCOPHERYL GLUCOSIDE.

Preis: 29,50 Euro / 80 Milliliter, erhältlich in Apotheken, weitere Infos hier 

Avène SunsiMed

Auftrag und Performance

Die Avène SunsiMed kommt in einem praktischen Pumpspender daher, was ich als bekennender Pumpspender-Fan natürlich klasse finde. Die Entnahme funktioniert ganz hygienisch, man kann das Produkt gut dosieren und bekommt es im Gegensatz zur Tube restlos leer. 

Wichtig in Sachen Sonnenschutz ist immer, eine ausreichende Menge aufzutragen. Für das Gesicht gilt: Circa ein Teelöffel ist angemessen, damit der angegebene Schutzfaktor auch tatsächlich erreicht wird. Auf der Avène SunsiMed ist lediglich „sehr hoher Schutz“ angegeben, auf Nachfrage habe ich von der Pressestelle die freundliche Antwort bekommen, dass es sich hierbei um ein Medizinprodukt mit einem LSF von 50+ handelt.

Ein Blick auf die INCIs verrät uns, dass die Avène SunsiMed vor UVA- und UVB-Strahlung schützt und außerdem den Anforderungen der reizarmen Pflege gerecht wird. Hier finden wir weder schlechten Alkohol, noch Duftstoffe – perfekt für alle, die empfindliche und sensible Haut haben! Die Avène SunsiMed hat eine cremig-feste Konsistenz, sie lässt sich super einarbeiten, weißelt so gut wie gar nicht und rollt sich auch nicht unangenehm ab. Auch der Geruch ist sehr zurückhaltend. Empfehlen würde ich den Sonnenschutz für normale bis trockene Haut, da er doch reichhaltig ist. Sie lässt einen zwar nicht speckig aussehen, aber ich glaube, für eine ölige Haut wäre eher eine mattierende Creme angebracht. Unter der Foundation macht sich die Avène SunsiMed übrigens super – ich lasse sie einige Minuten einziehen und schminke mich danach wie gewohnt. Das Make-up wird nicht fleckig und rutscht auch nicht auf dem Sonnenschutz umher.

Avène SunsiMed

Mein Fazit

Was soll ich sagen – ich habe nichts zu nörgeln, die Avène SunsiMed ist eine wunderbare Sonnencreme. Egal ob für jeden Tag oder dank der wasserfesten Formulierung auch für den Urlaub. Der medizinische Sonnenschutz gehört mittlerweile zu meiner festen morgendlichen Pflegeroutine und meine Haut verträgt sie wirklich top. Ich möchte die Creme nicht mehr missen und kann sie euch nur ans Herz legen!

Eure Marie

13 Kommentare
  1. S.Kamm
    S.Kamm says:

    Habe dieses Sonnenjahr mit Sunsimed für meinen Vater (hatte Hautkrebs) und mich gestartet. Leider habe ich damit keine positiven Erfahrungen gemacht.
    Die Creme ist sehr dickflüssig. Ich habe dicke Mitesser bekommen, das gesamte Erscheinungsbild meiner Haut im Gesicht wurde uneben. Lt. Hersteller soll die Creme nicht komedogen sein. Bei einer Wanderung wie ich sie seit Jahren mache habe ich im Gesicht wie verbrannt ausgesehen (man hat mich darauf angesprochen), obwohl ich nicht in der Sonne saß, sondern eben nur wie immer im Sommer wandern war.
    Auch mein Vater hat sehr rote Stellen bekommen.

    Nachdem wir jetzt 2 – 3 Wochen wieder unsere früheren Sonnenschutz von Eucerin nehmen hat sich wieder alles normalisiert. Sunismed ist die hohen Kosten absolut nicht wert.
    Wir haben die Creme natürlich jetzt wieder

    Antworten
    • Marie-Theres Schindler
      Marie-Theres Schindler says:

      Oh das ist ja schade. :( Ich habe die Flasche mittlerweile fast aufgebraucht und mag die Creme sehr gerne! In Eucerin ist mir leider zu viel Alkohol enthalten – hast du sonst noch Cremes, mit denen du zufrieden bist?

      Antworten
  2. Héloise
    Héloise says:

    Hört sich wirklich gut an, danke für den Tipp! Ich habe in den Flitterwochen täglich Sonnencreme aufgetragen und hatte leider das Gefühl, dass meine Haut da gar nicht zurechtkam, nur ohne LSF50 traue ich mich in südlicheren Gefilden gar nicht vor die Tür o.O
    Love, Héloise

    Antworten
  3. Anni
    Anni says:

    LSF 50+ ist perfekt für mich.
    Ich habe von Avene ganz viele Sonnencremes und bin seit Jahren glücklich damit und kann sie auch nur weiterempfehlen.
    Die hier habe ich aber noch nie gsehen, da muss ich echt mal in der Apotheke schauen und sie ausprobieren.
    Danke fürs darauf aufmerksam machen

    Antworten
  4. Mona
    Mona says:

    Das klingt wirklich nach einer super Sonnencreme. Meine Haut verträgt nicht jede Sonnencreme, aber vielleicht wäre diese mal eine echte Alternative :)
    Liebe Grüße, Mona

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.