Pröbchen Roulette #3 – Clarins Creme Desalterante

Heute heißt es wieder: Ran an die Grabbelkiste unter meinem Schminktisch, ran an all die kleinen Probiergrößen – es ist Zeit fürs Pröbchen-Roulette #3! Heute geht es um das Thema Pflege, zu dem ich euch gerne die Clarins Creme Desalterante zeigen möchte. Auf geht’s also!

Clarins Creme Desalterante

Ich muss ehrlich sagen: „Pflege“ finde ich ein sehr kritisches Thema beim Pröbchen Roulette, denn ich bin ich Sachen Hautpflege ein absoluter Verfechter von Langzeit-Tests. Wenn ich auf dem Blog Pflegeprodukte präsentiere, dann wende ich die meist schon Wochen und Monate an. So kann ich euch bestimmte Dinge guten Gewissen ent- oder empfehlen, weil ich mich selbst lange genug davon überzeugt habe. Außerdem halte ich es nicht für gut, seine Pfegeroutine ständig zu verändern, sprich: Alle paar Tage ein neues Pröbchen benutzen und kein Produkt auf längere Sicht zu verwenden. Wer eine empfindliche Haut hat, der weiß: Das kann schnell zu Irritationen führen. Und ein dritter Punkt hindert mich oft daran, Pflegeproben auszuprobieren: Gerade High End Kosmetik ist oft alles andere als reizarm, meist findet sich hier die komplette Bandbreite an reizenden Duftstoffen und jede Menge Alkohol. Dem habe ich im Zuge meiner Pflegeumstellung allerdings abgeschworen, weswegen ich solche Proben dann meistens verschenke. Aber die Clarins Creme Desalterante habe ich aufgehoben – sie erschien mir nämlich wirklich interessant. 

Clarins Creme Desalterante

Clarins Creme Desalterante – Versprechen und INCI-Check

Schon auf der Umverpackung erkennt man, dass es sich hierbei um eine Creme für normale bis trockene Haut handelt. Mein Pröbchen steckt in einer Tube, in full size könnt ihr das Produkt dann im Tiegel kaufen. 50 Milliliter kosten 45 Euro – das empfinde ich doch schon als ziemlich streng, wenn man bedenkt, was man für tolle, reizarme Cremes in der Drogerie bekommt. Aber gut! Clarins selbst sagt:

Mit der Feuchtigkeitscreme Crème désaltérante erlangt Ihre Haut ihre Fähigkeit zurück, Wasser zu binden. Sie bleibt in jeder Situation intensiv hydratisiert. Ihr Geheimnis? Biologischer Extrakt der Goethe-Pflanze, der die Feuchtigkeitsmechanismen der Haut aktiviert und die Produktion von Hyaluronsäure in der Haut anregt. Ihre Haut ist sofort und lang anhaltend taufrisch, voller Wohlgefühl und strahlend schön. 

Inhaltsstoffe

AquaGlycerinDiethylhexyl SuccinateCaprylic/Capric TriglycerideSilica, Cetaryl Alcohol, Dipentaerythrityl Tetrahydroxystearate/Tetraisostearate,Glyceryl StearatePeg-100 Stearate, Cetaryl Glucoside, Cetyl AlcoholStearyl AlcoholDimethiconePolyacrylamideCaprylyl GlycolParfumC13-14 Isoparaffin,EthylhexylglycerinTocopheryl Acetate,Sodium HyaluronateSodium PCATetrasodium EdtaButylene Glycol,DimethiconolGlyceryl Acrylate/Acrylic Acid CopolymerTocopherolLaureth-7, Cedrelopsis Grevei Bark Extract, Pentylene Glycol, Pyrus Sorbus Bud Extrakt, Biosaccharide Gum-4Thermus Thermophillus FermentHelianthus Annuus Seed Oil, Lapsane Communis Flower/Leaf/Stem Extract, Camellia Sinensis Leaf ExtractRhodiola Rosea Root ExtractSodium Lauryl SulfatePhenoxyethanolSorbic AcidPotassium Sorbate.

In Bezug auf die INCIs lässt sich zunächst einiges Positives bemerken: Glycerin, gute Fettalkohole, okklusive Silikone und Öle… Und genau das ist auch der Grund, warum ich mich ans Testen der Clarins Creme Desalterante gemacht habe! Es könnte also tatsächlich sein, dass das Werbeversprechen stimmt und die Haut wirklich vor transepidermalem Wasserverlust geschützt und somit besser durchfeuchtet würde. Hierzu müsste man aber schon einige Wochen cremen – das konnte ich mit meinem kleinen Pröbchen natürlich nicht. Leider hat sich Parfum recht weit oben in die INCI-Liste geschmuggelt, weswegen die Creme einen recht starken Duft aufweist. Auch wenn diese Beduftung reizarm ist, ist sie meiner Meinung nach total überflüssig. Weiter unten erkennt man zudem Pflanzenextrakte, die potenziell zu Allergien führen können – hier müsste man ausprobieren, ob die Haut reagiert oder nicht. 

Clarins Creme Desalterante

Meine Review

Aus meinem kleinen Tübchen kommt eine weiße, fast gelartig-leichte Textur – wer also unter „Creme“ etwas buttrig Festes versteht, wird hiermit nicht glücklich werden. Das Produkt lässt sich ganz einfach verteilen und schmilzt regelrecht auf der Haut, was ich wirklich sehr angenehm finde. Durch die enthaltenen Silikone wird das Hautbild geebnet, Poren und Unregelmäßigkeiten kaschiert und man benötigt theoretisch gar keinen Primer mehr unter der Foundation. Deshalb würde ich die Creme in erster Linie für morgens empfehlen – sie lässt einen nach dem Auftragen so richtig schön frisch und wach aussehen. Ich für meinen Teil konnte keine negativen Reaktionen ausmachen und kam im Testzeitraum super  mit der Clarins Creme Desalterante klar. Vor allem der glättende, leicht aufpolsternde Effekt sagt mir sehr zu – allerdings weiß ich nicht, ob ich bereit bin, dafür so viel Geld auszugeben. 

An dieser Stelle möchte ich noch einmal betonen, dass es sich hierbei lediglich um meinen ersten Eindruck zur Clarins Creme Desalterante handelt – mit einer Probiergröße von fünf Millilitern kann man natürlich nicht in gleicher Weise über die Ergebnisse sprechen wie nach dreimonatiger Anwendung. Ich möchte euch lediglich ein Gefühl dafür geben, ob diese Creme etwas für euch sein könnte oder nicht. Und dich hoffe, das habe ich geschafft…?

Das Pröbchen Roulette

Auch heute haben sich wieder sechs Blogger zusammengetan und posten ihre Beiträge zum Pröbchen Roulette. Mit dabei sind:

Pröbchen Roulette

Madeline von Madeline’s Statement
Katja von Schminktussis Welt 
Andrea von Fräulein Coffee
Michaela von Liris Beautywelt 
Anke von Missyswahnsinn

Alle freuen sich auf euren Besuch – vielleicht wollt auch ihr teilnehmen und auf eurem Blog oder auf Instagram erste Eindrücke zu diversen Pröbchen mit anderen teilen? Dann nutzt den Hashtag #PröbchenRoulette und gebt Bescheid, wenn ihr Teil unserer kleinen, feinen Facebook-Community werden möchtet.

Eure Marie

4 Kommentare
  1. Kristina
    Kristina says:

    Klingt sehr interessant, wobei ich auch denke, dass man etwas länger testen muss.
    Ich bin auch total zufrieden mit meiner Pflege aus der Drogerie =)

    Liebe Grüße
    Kristina

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.