DIY Blumentöpfchen

Wenn ich im März an Blumenläden vorbeilaufe, komme ich unweigerlich in Frühlingsstimmung. Da sehe ich bunte Primelchen, Narzissen, Hyazinthen und noch allerlei mehr grüne Frühlingsboten, die ich am liebsten alle mit nach Hause nehmen würde. Da mir mittlerweile die Übertöpfe ausgegangen sind, kam mir vergangene Woche die Idee, ausgediente Espressodosen für meine neuen Stiefmütterchen zu eben solchen umzufunktionieren.

DIY-Blumentopf-03

Aber natürlich sollten die ollen Dosen nicht so schlicht und langweilig bleiben – schließlich leben wir ja spätesten seit dem Filofax-Hype im Zeitalter des Washi Tapes! Mit den bunten Klebebändern kann man so ziemlich alles bekleben und verschönern, es gibt sie in allen erdenklichen Farben und mit den verschiedensten Mustern.

Ihr braucht für zwei Töpfe

* Zwei Blümchen eurer Wahl
* Zwei leere Dosen (Konserven, Kaffee,…)
* Verschiedene Washi Tapes
* Eine Schere
* Etwas Blumenerde

DIY-Blumentopf-04

So funktioniert’s

Denkbar einfach – ihr beginnt einfach vom oberen Rand der Dose mit einem Tape eurer Wahl und wickelt es einmal um die Dose herum. Darunter folgt die zweite Schicht, die dritte, die vierte… Je nach dem, wie viele verschiedene Washi Tapes ihr einsetzen wollt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einige Klebebänder von ihrer Struktur her dicker sind als andere, daher müsst ihr testen, ob eures bereits nach einer Schicht die Farbe der Dose abdeckt. Falls nicht, wird einfach eine zweite darüber getaped! Wichtig ist, dass ihr das Band beim Kleben immer straff haltet, ansonsten entstehen Luftbläschen oder die Streifen werden schief.

DIY-Blumentopf-07

Das Schöne an dieser Variante zur Verschönerung und Umfunktionierung alter Kaffeedosen ist, dass man sie ganz individuell gestalten kann. Ich habe mich dafür entschieden, meine Washi Tapes farblich an den Stiefmütterchen zu orientieren, natürlich könnt ihr sie auch an euer Interieur anpassen, eure Lieblingsfarben wählen, oder was euch gerade in den Sinn kommt. Ihr könnt die Streifen regelmäßig oder unregelmäßig kleben, horizontale Balken oder Muster erstellen,… Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

DIY-Blumentopf-06

DIY-Blumentopf-02

Sind die Dosen aufgehübscht, geht es an’s Eintopfen. Hier solltet ihr vorsichtig vorgehen, damit nichts von der Bluemerde auf das Washi Tape gelangt und es so verschmutzt wird. Zunächst wird der Bluemtopf zu etwa 2/3 mit Erde befüllt, bevor die Pflanzen aus ihren Gefäßen entfernt und hineingesetzt werden. Noch mit Erde auffüllen – fertig! Gießen nicht vergessen und darauf achten, dass die Blümchen an ihrem Standort genug Sonne abbekommen.

DIY-Blumentopf-08

In den vergangenen Tagen war es bei uns schon recht sonnig und Stiefmütterchen haben sich auf meinem Balkon recht wohl gefühlt. Anfangs hatte ich sie aber auch in der Wohnung auf einer Glastheke stehen – sie machen sich einfach überall prima!

DIY-Blumentopf-09

Natürlich eignen sich die bunten Töpfe auch hervorragend als Tischdeko, hier kann ich mir kleine Konservenbüchsen besonders gut vorstellen. Ich würde sagen – ran an die Tapes und los geht’s!

Eure Marie

7 Kommentare
  1. Hanna
    Hanna says:

    Das ist ja eine süße Idee! Ich hab Espressodosen auch schon in allen möglichen Varianten zu Aufbewahrungszwecken umgestaltet. Auf die Idee sie als Blumentöpfe zu nutzen, bin ich aber bis jetzt noch nicht gekommen.

    LG,

    Hanna

    Antworten
  2. Elisabeth-Amalie
    Elisabeth-Amalie says:

    Ohhh sind die goldig. Die Gestaltung passt auch wunderbar zu den hübschen Blümchen. Ich gestallte meine Blumentöpfe auch manchmal um. Ich male sie mit Acrylfarbe an und verleihe ihnen ein gepunktetes Muster. =)

    Antworten
  3. Luna
    Luna says:

    Wirklich tolle Idee!
    Ich liebe Washi Tape und beklebe damit wirklich alles. Aber auf diese Idee bin selbst ich noch nicht gekommen.
    Liebst, Luna!

    Antworten
  4. Missi
    Missi says:

    Sieht sehr niedlich aus, so simpel wie hübsch :D
    Ich würde vielleicht die fertige Dose während des Eintopfens mit Frischhaltefolie umwickeln, dann kann nichts dreckig werden :)
    Liebe Grüße,
    Missi

    Antworten
  5. mary
    mary says:

    Hey,

    das ist ja eine super Idee. Ich finde es toll, wenn man so etwas wie Dosen noch mal verwertet, und wenn dann sowas Schönes dabei rauskommt umso besser. Ich muss mir die Idee unbedingt merken, mir fehlt nämlich noch die ein oder andere Frühlingsdeko.

    Liebe Grüße
    Mary

    Antworten

Dein Kommentar

Hinterlasse mir einen Kommentar.
Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.