Essie – Flowerista LE

Endlich ist sie da – die neue Frühlings-LE namens Flowerista von Essie! Die Kollektion besteht aus insgesamt sechs Farben und enthält neben den typisch frühlingshaft-zarten Nuancen auch kräftige Töne. Ich habe mich für vier Lacke entschieden, die ich euch heute genauer zeigen möchte.

Essie-Flowerista-LE-09

Die Kollektion

Frühlings-LEs haben immer so etwas Magisches an sich. Nach dem grauen Winter mit all seinen dunkelroten Glitzerlacken und den zahlreichen beerigen Tönen werden die Farben nun wunderbar leicht und pastellig. Sie erinnern an farbenfrohe Blüten und machen Lust auf luftige Blusen mit Blumenmuster, auf Draußensein und Spazierengehen in der Natur. So geht es mir zumindest immer, wenn die ersten Kollektionen Einzug in die Drogerien und Parfümerien halten! Nicht anders war es auch bei der diesjährigen Spring LE von Essie, die wunderschöne Farben beinhaltet.

Essie-Flowerista-LE-05

Ich habe mir Perennial Chic, Flowerista, Petal Pushers sowie Picked Perfect ausgesucht, die Farben Blossom Dandy sowie Garden Variety durften im Aufsteller stehen bleiben. Bei beiden handelt es sich um Türkis-Töne, ersterer ist ein helles Mintgrün, letzterer geht eher in Richtung Aqua-Blau. Blossom Dandy sieht meiner Meinung nach dem allseits beliebten Mint Candy Apple zu 99 Prozent ähnlich, den ich schon besitze – daher brauchte ich diesen Ton nicht noch einmal in meiner Sammlung. Garden Variety fällt so gar nicht in mein Beuteschema, kräftige Blau-Grün-Nuancen sind irgendwie nicht so mein Ding und ich fühle mich einfach nicht wohl damit. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich kaum Kleidung in der Farbe in meinem Schrank habe – somit wirken die blauen Nägel einfach immer unpassend. Dafür sind aber die anderen Farben umso schöner, beginnen wir doch gleich mit er ersten!

Essie-Flowerista-LE-07

Perennial Chic

Man hätte es nie für möglich gehalten, aber ich stehe zur Zeit total auf Nude-Töne. Noch vor einiger Zeit war ich der festen Überzeugung, dass mir nur Knalliges auf die Nägel kommt – und nun trage ich seit Wochen fast unentwegt dezente und gedeckte Farben! Entsprechend musste Perennial Chic natürlich mit.

Essie-Flowerista-LE-04

Der Ton ist ein cremiges, helles Nude, über das sich die Essienistas der Blogosphäre nicht ganz einig sind. Die einen lieben ihn, weil er toll mit dem eigenen Hautton harmoniert – die anderen hassen ihn, weil sich die Nuancen unschön beißen. Glücklicherweise gehöre ich mit meinem hellen Häutchen zur ersten Gruppe und haben den Lack auch schon mehrfach lackiert. Er deckt in zwei Schichten, was für mich immer ein wichtiges Kriterium ist, und hält auch auf meinen Nägeln locker zwei Tage. Übrigens sieht er Spin the Bottle aus dem Essie-Standardsortiment recht ähnlich – falls ihr nach weiteren Farben dieser Kategorie Ausschau haltet!

Picked Perfect

Etwas dunkler kommt Picked Perfect daher, ebenfalls ein Nude-Ton.

Essie-Flowerista-LE-03

Er geht jedoch eher ins Bräunliche und wirkt auf den Nägeln auch ein wenig schlammiger als Prerennial Chic. Als typischen Frühlingslack würde ich ihn nicht bezeichnen, er ist vielmehr ein Ganzjahres-Allrounder, der immer passt. Mit Picked Perfect sehen die Nägel stets gepflegt und hübsch manikürt aus, er ist unaufdringlich und lässt sich auch super im Büro oder zur Uni tragen.

Petal Pushers

Eigentlich ist er eine untypische Farbe für mich, aber ich musste ihn dennoch haben: Die Rede ist von Petal Pushers, der zweifelsohne ein Highlight der Flowerista-Kollektion ist.

Essie-Flowerista-LE-02

Als schönes Taubenblau würde ich die Nuance bezeichnen, die aber je nach Nagel und Lichteinfall eher gräulich schimmert. Grautöne sind ja derzeit super im Trend, weil sie (fast) jedem stehen und auch ohne Knall-Effekt die Blicke auf sich ziehen. Diesen Lack kann man meiner Meinung nach auch prima im Herbst tragen, eben weil er nicht so grell ist, sondern eher in die gedeckte Richtung geht. Petal Pushers erfreut sich also nicht umsonst so großer Beliebtheit!

Flowerista

Der namensgebene Nagellack der Kollektion, Flowerista, darf natürlich in meiner Sammlung auf keinen Fall fehlen.

Essie-Flowerista-LE-01

Als bekennender Fan von Lilatönen hüpfte Flowerista quasi von selbst in mein Einkaufskörbchen und ich freute mich riesig, dass ich ihn noch ergattern konnte. Die Farbe ist schön kräftig und erinnerte mich schon beim Kauf spontan an meine Tulpen zu Hause auf dem Küchentisch – und siehe da, der Ton stimmt wirklich überein, sodass die Blümchen als Foto-Requisiten herhalten mussten. Flowerista deckt sogar schon in einer Schicht, um ein intensiveres Ergebnis zu bekommen, lackiere ich aber trotzdem immer zwei.

Qualitativ kann ich nichts Negatives über die Lacke der LE berichten, aber von Essie bin ich ehrlich gesagt auch nichts anderes gewohnt. Dank des breiten Pinsels lassen sie sich schnell und einfach lackieren, die Farben trocknen schnell und halten gut. Ein Fläschchen liegt preislich bei circa 8 Euro und ihr solltet euch beeilen, wenn ihr die tollen Flowerista-Farben noch ergattern wollt – die limitierten Lacke sind nämlich immer sehr begehrt und ruck, zuck ausverkauft!

Essie-Flowerista-LE-08

Habt ihr schon die Flowerista LE von Essie entdeckt? Wie gefallen euch die Farben und was habt ihr mitgenommen?

Eure Marie

 

5 Kommentare
  1. Miss Grapefruit
    Miss Grapefruit says:

    Das sind wirklich total schöne Nagellacke, allerdings waren sie bei mir bereits ausverkauft. Flowerista ist eine wirklich tolle Farbe, wohingegen ich die ersten beiden eher mittel finde.

    Liebste Grüße

    Jeanette

    Antworten
  2. Bambi
    Bambi says:

    Oh der erste gefällt mir richtig gut, muss ich aber wohl in echt sehen um zu schauen ob es wirklich was für mich ist. Leider gehöre ich zu denen, bei denen solche Töne manchmal eine Orangen Haut machen. Macht das Sinn ? Aber iCh hab mit dem auftragen wirklich das Gefühl, als ob ich danach frisch aus dem Solarium oder si komme :D

    Schöner Post! Gefällt mir wie immer wunderbar.

    Liebe grüße,
    Bambi

    Antworten

Dein Kommentar

Hinterlasse mir einen Kommentar.
Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.