Judith Williams Kosmetik

Recht neu in der Drogerie, genauer gesagt bei DM, gibt es eine eigene Pflege- sowie Kosmetiklinie von Judith Williams. Darauf aufmerksam geworden bin ich, weil ich die Foundation auf Youtube sah und diese einen tollen Glow versprach. Das musste ich natürlich ausprobieren! Tatsächlich überraschte mich das Make-up mehr als positiv und ich schaute mir auch die anderen Produkte näher an. Welche mir gut gefallen, was ich euch empfehlen kann und wie ich die Marke insgesamt finde, erzähle ich euch in diesem Beitrag!

Judith Williams Kosmetik Erfahrungen Review

Foundation

Starten wir also gleich mit der Foundation (9,95 Euro / 30ml) – der Grund, warum ich Kosmetik von Judith Williams überhaupt ausgetestet habe. Komisch ist schon einmal: Es gibt nur eine einzige Farbe – von der wird jedoch versprochen, dass sie allen passt. Und die meisten Reviews, die ich bisher gelesen habe, berichten wirklich, dass sich die Nuance dem eigenen Teint anpasst. Sicher – wenn ihr sehr blass oder dunkel seid, wird diese Foundation nichts für euch sein. Aber durch den neutralen, allenfalls ganz leicht gelblichen Unterton passt sie einfach vielen „normalen“ (ohne das wertend zu meinen) Hauttönen. 

Judith Williams Kosmetik Erfahrungen Review

Die Konsistenz ist cremig, das Make-up ist nicht pastig, aber auch nicht flüssig. Ich habe es sowohl mit einem Beautyblender (dazu später mehr), als auch mit einem Pinsel aufgetragen – beides funktoniert super. Das Produkt ist wirklich unkompliziert im Auftrag und verschmilzt schön mit der Haut. Besonders gut gefällt mir das Finish: Schön natürlich, glowy und ebenmäßig. Die Deckkraft würde ich als mittel bezeichnen – bläuliche Äderchen, kleine Unreinheiten und Co. deckt sie ab, jedoch erkennt man durchaus noch „Haut“ darunter. Ich persönlich fixiere sie noch mit einer hauchzarten Schicht losem Puder, so hält sie einen Tag mühelos durch. Sie setzt sich nirgends doof ab und behält sich auch im Laufe des Tages ihre Strahlkraft bei. Von der Auftragsmenge genügt mir ein Pumpstoß, der Glasflakon wird also noch eine ganze Weile reichen. 

Beautyschwamm

Eigentlich bin ich immer auf die Nase gefallen, wenn ich mit günstige Beautyblender Dupes gekauft habe – bisher kam eigentlich nichts an das Original heran. Bis jetzt! Der Schwamm von Judith Williams (5,95 Euro) fühlte sich schon in der Verpackung so herrlich fluffig an, dass ich ihn mitnahm und nicht enttäuscht wurde. 

Judith Williams Kosmetik Erfahrungen Review

Er läuft nach unten hin wie das klassische Ei spitz zu und hat eine abgeschrägte Seite, die sich super händeln lässt. Die Farbe ist helles Ocker. Ich habe den Schwamm nun schon seit einigen Wochen und liebe ihn total – auch nach der Wäsche bleibt er in Form, bekommt keine Risse und lässt sich rückstandslos reinigen. Dabei kostet einen Bruchteil vom original Beautyblender! Den kann ich euch also wirklich ans Herz legen, wenn ihr auf der Suche nach einer günstigen Alternative aus der Drogerie seid. Ich feuchte ihn mit Thermalwasserspray an und arbeite damit Foundation, Concealer und manchmal auch Puder ein – funktioniert hervorragend!

Blush

Von Cremeblushes bin ich kein Freund, das muss ich mal zugeben. Irgendwie werden die bei mir immer fleckig und halten nicht richtig, außerdem greife ich der Bequemlichkeit halber morgens doch immer lieber zu Puderprodukten. Das geht einfach schneller und man muss nicht viel Hingabe für den Auftrag aufwenden. Doch diesen Natural Blush (9,95 Euro / 3,8g) hier von Judith Williams wollte ich unbedingt testen, weil mir die Farbe ausgesprochen gut gefiel. 

Judith Williams Kosmetik Erfahrungen Review

Der Preis ist schon happig, wie ich finde – für ein Drogerieprodukt mit nicht einmal 4 Gramm Inhalt… Ob sich das lohnt, muss wie immer jeder für sich selbst entscheiden, ich bin mir zugegebenermaßen noch nicht mit mir selbst einig. Ich hasse es, Produkte mit den Fingern aufzutragen, aber den richtigen Pinsel hierfür habe ich auch noch nicht gefunden. Bin kurzen Bufferpinseln wird der Auftrag zu intensiv, mit längeren, klassischen Rougepinseln nicht präzise genug. Zur Farbe jedenfalls kann ich sagen, dass die auf den Wangen gar nicht so knallig rüberkommt wie vielleicht im Pfännchen. Sie verleiht den Wangen eine sehr angenehme Frisch, zarte Pfirsichbäcken und einen schönen Glow. 

Concealer

Ein richtiges Top-Produkt ist für mich der Concealer (7,95 Euro / 5ml). Auch diesen gibt es nur in einer Farbe, hier gilt das gleiche wie bei der Foundation. Unten bei den Swatches seht ihr, dass das Abdeckprodukt jedoch heller ist als das Make-up. 

Judith Williams Kosmetik Erfahrungen Review

Auffällig ist der große Pinsel, mit dem man den Concealer auch großflächiger auftragen kann. Ich nutze ihn gerne unter den Augen und um die Nasenflügel herum. Er weist ebenfalls eine sehr cremige, aber etwas festere Konsistenz als die Foundation auf und lässt sich besonders gut mit einem Schwamm verblenden. Die Deckkraft kann man aufbauen, ich finde ihn jedoch auch in einer Schicht schon gut deckend. Das Finish ist wirklich toll, da die Haut nicht matt und fahl aussieht, sondern richtig strahlt. Kleiner Minuspunkt, der mit dem Produkt an sich nichts zu tun hat: Die Beschriftung des Fläschchens geht ab, wenn man es ein paar Mal in der Hand hatte – und dann hat man schwarze Farbe an den Fingern. 

Lippenstift

Bisher mochte ich alle Produkte von Judith Williams und kann sie euch guten Gewissens empfehlen – ein kleiner Flop ist für mich persönlich jedoch auch dabei: Der Boost Lipstick (9,95 / 3,9g) in der Nuance 465.  

Judith Williams Kosmetik Erfahrungen Review

Das Positive zuerst: Er riecht gut, irgendwie angenehm pudrig frisch, aber nicht zu aufdringlich. Ansonsten kann er mich leider nicht überzeugen, da mir das schimmerige Finish einfach nicht gefällt. Auch die Farbe sieht aufgetragen ganz anders aus als im Stift selber – dort wirkt sie eher wie ein koralliges Rosa, im Swatch erkennt ihr aber eindeutig ein helles Pink. Die Formulierung enthält Öle und Hyaluronsäure, weswegen der Lippenstift auch pflegend wirkt. Ansonsten denke ich, dass es für knapp 10 Euro einfach bessere Produkte gibt, deren Finish mir eher zusagt. Jedoch ist das alles Geschmackssache und der Lippenstift ist keinesfalls per se schlecht.  

Swatches

Zum Schluss möchte ich euch die von mir vorgestellten Produkte noch geswatched zeigen. 

Judith Williams Kosmetik Erfahrungen Review

Ganz links seht ihr den Concealer, der sogar recht hell ist und wie ihr seht, trocknet er nicht komplett matt. Daneben habe ich euch die Foundation geswatched, die ebenfalls ein angenehm natürliches glowy Finish hinterlässt. Der Cremeblush wird im Gegensatz zu vielen anderen solcher Produkte nicht pudrig, sondern bleibt seidig – er lässt sich mühelos verteilen und wird nicht fleckig. Auch die Farbe ist richtig schön und dürfte vielen Hauttönen schmeicheln. Zum Schluss erkennt ihr noch den Lippenstift aufgetragen, der für mich nichts ist – mit dem Schimmer-Finish kann ich nichts anfangen und die Farbe steht mir schlichtweg nicht. 

Insgesamt muss ich sagen, dass die neue Kosmetiklinie von Judith Williams ziemlich underrated ist – gefühlt spricht kaum jemand darüber. Dabei sind Concealer und Foundation richtig klasse, wenn auch die Farbauswahl etwas großzügiger ausfallen dürfte. Das Cremeblush ist ebenfalls ein schöner Allrounder aus der Drogerie und der Beautyschwamm kann definitiv mit seinem teuren Kollegen mithalten. Also – schaut euch doch die Sachen beim nächsten Drogeriebesuch einmal an!

Eure Marie