Gegrillte Banane

Satt heißt nicht, dass nicht noch ein Nachtisch reinpasst – soweit klar. Ich gehöre zu den Menschen, die nach dem Essen immer noch irgendetwas Süßes brauchen. Aber nach deftigen Steaks und Nudelsalat noch eine mächtige Mascarponecreme mit Sahne…? Nee, das passt nicht.

Schon oft hatte ich davon gehört, verschiedene Obst-Sorten auf dem Grill zuzubereiten, aber ausprobiert habe ich es selbst noch nie. Da ich aber neulich eine Menge Bananen in meiner Obstschale übrig hatte, legte ich sie kurzerhand auf den Grill. Und das Ergebnis meiner gegrillten Banane kann ich euch nur weiterempfehlen!

Gegrillte-Banane

Ihr braucht

– eine Banane (möglichst noch nicht überreif)
– etwas Schokosauce
– Haselnusskrokant

So wird’s gemacht

1. Zunächst die Banane mit der Schale auf den Grill legen, am besten, wenn das Feuer nicht mehr ganz so heiß ist.

2. Dann die Frucht auf beiden Seiten schwarz grillen, sodass das Fruchtfleisch heiß und etwas matschig wird.

3. Die Banane vom Grill nehmen, mit einem scharfen Messer aufschneiden und sogleich aus der Schale lösen.

4. Schokosauce darüber gießen und das Ganze mit Haselnusskrokant bestreuen.

Natürlich sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt und ihr könnt die gegrillte Banane mir Eierlikör, Eis, Mandelsplittern und vielem mehr verfeinern.

Guten Appetit wünscht
Eure Marie

4 Kommentare
  1. Elisabeth-Amalie
    Elisabeth-Amalie says:

    Ich habe ehrlich gesagt, noch nie gegrillte Banane probiert und kann mir auch nicht vorstellen, dass es schmeckt. Aber anscheinend tut es das ja. :D Ich muss es ausprobieren, Danke für so einen einfachen und tollen Tipp. ♥

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.