[Anzeige] Malu Wilz Camouflage – makellose Haut schminken

Wer wünscht sie sich nicht – eine makellose Haut. Die Realität sieht aber oft anders aus: Feine Unebenheiten, sichtbare Äderchen, Narben und Pigmentflecken gehören zum Hautbild dazu – und sind ja per se auch gar nicht schlimm. Doch zu manchen Anlässen darf es eben ein bisschen perfekter sein und der Teint einfach makellos erscheinen – beispielsweise zu besonderen Anlässen wie einer Hochzeit oder einem wichtigen Fototermin. Ich habe für euch fünf Tipps zusammengefasst, wie ihr mit Hilfe der Malu Wilz Camouflage einen makellosen Teint schminken könnt. Auf geht’s!
 
Malu Wilz Camouflage

1. Eine gute Basis schaffen

Sie ist der Anfang eines jeden guten Make-ups: Die Base. Denn ein guter Primer legt den Grundstein dafür, dass Corrector, Concealer und Foundation sich gut auftragen lassen und überdies lange halten.

Malu Wilz Camouflage

Der Malu Wilz Liquid Face Primer kommt in einem Fläschchen mit Sprühkopf daher und hat einen recht harten Sprühstrahl, wodurch sich die Flüssigkeit präzise auftragen lässt. Entweder man sprüht den Primer direkt ins Gesicht und arbeitet ihn mit den Händen ein oder aber man befeuchtet den Beautyblender damit. So lässt sich das Make-up besonders gut einarbeiten und wird im Laufe des Tages nicht cakey. Die Base ist ganz zart beduftet, kommt ohne reizende Duftstoffe sowie Alkohol aus und ist somit auch für empfindliche Haut geeignet. 

2. Die richtige Farbe finden

Euer Produkt kann so gut sein wie es will – besonders bei Camouflage ist die Farbe das A&O. 

Malu Wilz Camouflage

Dazu ist es wichtig, seinen eigenen Haut-Unterton zu kennen. Hier unterscheidet man zwischen blauen, gelben und neutralen Nuancen – entsprechend solltet ihr auch euer Make-up auswählen. Ich persönlich mische zwei Töne der Malu Wilz Camouflage, hier seht ihr hinten die Farben 01 sowie vorne die 12. Eine Kombination dieser beiden matched super zu meiner natürlichen Hautfarbe. Alle neun Nuancen könnt ihr hier entdecken. Übrigens: Wenn ihr Augenringe abdecken möchtet, empfiehlt sich eine rötliche Nuance, da Rot die Komplementärfarbe zu bläulich schimmernden Augenschatten ist. 

3. Der korrekte Auftrag

Ihr habt ein tolles Produkt in der richtigen Farbe gefunden? Super! Die Malu Wilz Camouflage weist eine cremige Konsistenz auf und steckt in einem Schraubtiegel. Wie sollte man sie also bestenfalls entnehmen…?

Malu Wilz Camouflage

Ich empfehle bei Tiegeln stets die Benutzung eines kleinen Spatels, da so die Entnahme einfach hygienisch funktioniert. Mit dem Finger arbeitet man immer wieder Bakterien oder kleine Fusseln in das Produkt ein – um dem zu entgehen, kratze ich stets etwas Produkt heraus und arbeite es dann im Gesicht ein. Dazu nutze ich entweder ein angefeuchtetes Schwämmchen oder die Finger – durch die Körperwärme wird das Ergebnis nämlich schön natürlich, weil die Creme auf der Haut förmlich schmilzt. Eine kleine Menge reicht dabei völlig aus – die Malu Wilz Camouflage Creme ist wirklich hoch pigmentiert und deckt bereits in der ersten Schicht. Das Ergebnis lässt sich je nach gewünschtem Effekt intensivieren – so kann man mit ihr beispielsweise auch Feuermale oder Pigmentveränderungen abdecken. 

4. Fix it, Baby!

Das Make-up sitzt – jetzt geht es ans Fixieren! 

Malu Wilz Camouflage

Dazu nutze ich das das Malu Wilz Fixing Puder, das ganz fein gemahlen ist. Wie ihr seht, ist das Puder nicht weiß, sondern leicht hautfarben – ich würde sagen es ist transparent. Die Camouflage selbst ist bereits wasserfest, das Fixing Puder sorgt dafür, dass sie den ganzen Tag an Ort und Stelle bleibt und nicht im Gesicht umherrutscht. Ihr könnt das Puder entweder mit einem kleinen, fluffigen Pinsel oder mit einer Puderquaste auftragen. Auch Baking funktioniert super damit – danach ist von dunklen Augenringen nichts mehr zu sehen. 

Malu Wilz Camouflage

5. Alles wieder abnehmen

Das wichtigste kommt zum Schluss: Wer sich schminkt, der muss sich auch wieder abschminken. 

Malu Wilz Camouflage

Denn wer dieses wichtige Ritual überspringt, riskiert Pickelchen und Unterlagerungen – die Feinde eines makellosen Teints. Wie bereits erwähnt, ist die Camouflage wasserfest und sollte mit einem entsprechenden Entferner wieder abgenommen werden. Hierfür eignet sich beispielsweise ein Mizellenwasser, das jedoch aufgrund der enthaltenen Tenside immer mit Wasser abgespült werden sollte. Dann sind die Voraussetzungen für eine schöne, reine Haut ideal!

Welche Tipps habt ihr auf Lager, wenn eure Haut perfekt aussehen soll? Nutzt ihr ebenfalls solche deckenden Camouflage-Cremes, um einen ebenmäßigen Teint zu zaubern? Und berichtet mir doch mal, wann ihr euch zuletzt richtig aufwendig geschminkt habt. Ich bin gespannt!

Eure Marie 

40 Kommentare
  1. Mona
    Mona says:

    Ein toller informativer Beitrag! Ich schminke mich zwar täglich, aber so richtig aufwändig zuletzt zur NY Fashionweek im September. Also eher für besondere Anlässe :)
    Liebe Grüße, Mona

    Antworten
  2. Sweta
    Sweta says:

    Sehr gute Tipps und wundervolle Produktfotos! Die Produkte hören sich echt interessant an. :‘)
    Sind sie auch gut für trockene Haut geeignet?

    Liebe Grüße ♥

    Antworten
  3. Missi
    Missi says:

    Danke für den sehr informativen Beitrag! <3 Ich habe mich das letzte Mal als Hochzeitsgast intensiver geschminkt, das war vor… 2 Wochen etwa :D
    Liebe Grüße,
    Missi

    Antworten
  4. Avaganza
    Avaganza says:

    Also ich habe noch nie auf Camouflage Cremen zurückgegriffen. Ich setze auf leichte Make-ups und Puder. Ich habe allerdings auch keine unreine Haut mehr … aber vor 20 Jahren hätte ich das gut brauchen können. Klingt auf jeden Fall interessant.

    Liebe Grüße
    Verena

    Antworten
  5. Who is Mocca?
    Who is Mocca? says:

    Das hört sich gut an, kannte die Produkte bisher noch nicht. Camouflage verwende ich auch sehr selten, spätestens aber wieder bei meinem Hochzeits-Makeup am Wochenende! ;)

    Liebe Grüße,
    Verena

    Antworten
  6. Melina
    Melina says:

    Die Produkte kannte ich noch gar nicht. Ich benutze kein Camouflage und nur selten Make-Up, weil mir das einfach schnell zuviel wird. Aber wenn man abdecken muss, sicher super :) xx

    Antworten
  7. busymamawio
    busymamawio says:

    Das sind wirklich tolle Tipps! Ich selbst leide an sehr unreiner Haut und kämpfe auch immer mit dem „verdecken“. Zu schnell treten die Schwellungen aber doch wieder durch das Make-Up durch.
    Die Idee mit dem Spaten finde ich sehr gut! Das kann ich mir gut vostellen, dass wir wahllos irgendwelche Bakterien in unsere Haut schmieren und da sind Pads auch nicht unbedingt hygenischer.
    Viele Grüße
    Wioleta

    Antworten
  8. Linni
    Linni says:

    Hallo Marie
    Das klingt ja interessant. Die Marke kannte ich vorher noch gar nicht und habe auch noch nie eine Camouflage Creme verwendet! Sollte ich vielleicht auch mal ausprobieren

    Liebst Linni

    Antworten
  9. Lisa
    Lisa says:

    Ein tolles Review! Ich mag Camouflage Produkte eigentlich total gerne und sie klingen auf jeden Fall super. :)

    Liebe Grüße
    Lisa

    Antworten
  10. Sam Cadosch
    Sam Cadosch says:

    Sehr interessanter und schön gestalteter Beitrag! ❤️ Ich weiss nicht, wieso ich‘s so mag, mir solche Beiträge zu lesen, da ich selbst noch nie Make-up benutzt habe Aber ich find‘s trotzdem mega toll sowas zu lesen ☺️ Bleibe aber bei meinem einfachen Augen Make up

    Antworten
  11. Janina
    Janina says:

    Das sind wirklich schöne Produktbilder! Bin über Facebook auf deinen Blog aufmerksam geworden und bei den schönen Beauty Fotos musste ich einfach drauf klicken (:

    Liebe Grüße,
    Janina

    Antworten

Dein Kommentar

Hinterlasse mir einen Kommentar.
Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.