{Anzeige} Trends des Jahres 2017 mit OTTO

Was wird uns im kommenden Jahr erwarten, was werden uns die bevorstehenden zwölf Monate bringen? Wer weiß das schon! Eines ist sicher: Jede Menge neue Modetrends warten auf uns, wollen uns inspirieren und Lust auf schicke Outfits machen. Zusammen mit OTTO* habe ich die Trends des Jahres 2017 zusammengefasst und möchte sie euch heute genauer vorstellen!

Otto

Statement-Shirts, Metallic Sneaker und Jogginghosen

Weiße T-Shirts sind echte Klassiker und bleiben auch in der kommenden Saison erhalten – allerdings in einer auffallend peppigen Variante. 

otto-collage-3

Schreib’s dir auf die Fahne – oder besser gesagt auf’s Shirt! Statement-Shirts sind nämlich total angesagt und wirken sowohl solo getragen, als auch unter einer Strick- oder Jeansjacke extrem lässig. Wer harte Kontraste mag, wählt weiße Shirts mit schwarzem Print, darf es ein wenig ausgefallener sein, kommen glänzende Aufdrucke gut an. Das weiße T-Shirt von Replay (19,99 Euro über OTTO) ist leicht tailliert und setzt mit einem dicken „Like“ sein Statement.

Bronze, Silber und (Rosé-)Gold sind 2017 ein großes Thema, vor allem Schuhe glänzen metallisch und lenken die Aufmerksamkeit auf sich. Die Reebook Leder Sneaker (79,99 Euro über OTTO) in einem hübschen Kupferton sind ein echter Hingucker am Fuß und noch dazu total bequem. Das Obermaterial besteht nämlich aus weichem Leder, das sich dem Fuß optimal anpasst. 

Wo wir gerade bei bequemen Trendteilen sind: Schon 2016 wurde die Jogginghose salonfähig, und das bleibt auch 2017 so! Allerdings wird sie deutlich aufgewertet, wie beispielsweise die Sweathose mit Pailetten (86,99 Euro über OTTO) zeigt: An den Seiten befindet von oben bis unten eine Pailetten-Bordüre in hellem und dunklem Grau, sodass die Hose viel zu schade für die Couch ist. 

Tier-Prints, Streifenkleider und Carmenblusen

Wer mich kennt und meine Fashion-Beiträge ein wenig verfolgt, der weiß: Ich liebe Streifen.

otto-collage-1

Das Bruno Banani Strickkleid (69,99 Euro über OTTO)  im angesagten Colorblocking Design wird mit einer dicken Strumpfhose wintertauglich, aber auch im Frühjahr macht jede Frau darin eine gute Figur. Schwarz und weiß sind echte Allrounder, auffallend bei diesem Kleid ist zudem das strahlende Blau – dazu aber gleich mehr.

Blusen sind ja sowieso mein Ding, allerdings wird die altbewährte Tunika nun allmählich von Carmen-Blusen abgelöst. Die hellblaue Replay Carmenbluse (99 Euro über OTTO)  mit weitem Schnitt fällt durch die auffälligen Volants an Kragen und Ärmeln auf. Auch die Rüschen und Spitzenapplikationen sind hübsche Details, die die Bluse alles andere als langweilig wirken lassen. Übrigens sind auffällige Ausschnitte wie die Carmen-Variante schwer im Kommen: asymmetrische und cut-out-Ausschnitte peppen selbst die schlichtesten Shirts auf. 

Hättet ihr es gedacht? Tierprints sind zurück! Dabei gilt aber: Die Menge macht das Gift. Tigerleggings, Leopullover und Gepardenschal wären gemeinsam getragen etwas zu viel des Guten, aber wohl dosiert setzen Tier-Prints tolle Akzente. Mir gefällt die Zamoon Zebra-Print Hose (49,99 Euro) besonders gut, weil sie schön luftig fällt und perfekt für den Frühling geeignet ist. Mit einem schlichten schwarzen oder weißen Top getragen, stiehlt ihr niemand die Show und sie kommt ganz groß heraus. 

Blumenmuster, Orange und Blau

Schon weiter oben hatte ich erwähnt, dass Blau im kommenden Jahr eine übergeordnete Rolle spielen wird.

otto-collage-2

Warum also statt schwarz und grau nicht einmal einen royalblauen Mantel tragen? Die Ashley Brooke Wolljacke (99,90 Euro über OTTO) wirkt aufgrund des Schalkragens wunderbar elegant und fasst sich dank des Kaschmir-Anteils toll an. Der bringt euch sicher warm durch den eisigen Januar und Februar!

Omas Tapete ziert jetzt unsere Blusen – Retro-Blumenmuster sind in! Genau, ihr habt richtig gehört. Millefleur war gestern, heute tragen wir große Blüten à la Pril-Blumen. Das Ganze geht natürlich auch in Schick, wie die s.Oliver Bluse (49,99 Euro über OTTO) in gedeckten Tönen beweist. Das gute Stück könnt ihr zu einer Jeans in der Freizeit tragen, mit einer Stoffhose kombiniert wird sie bürotauglich und mit einem Rock wird sie allemal ausgehfein. 

2017 knallt’s – zumindest in den Kleiderschränken. Pastellige Farben treten eher in den Hintergrund, stattdessen erfreuen wir uns an leuchtenden Farben und schönen Kontrasten. Ein prima Beispiel ist der schlichte Marc O’Polo Pullover (69,90 Euro über OTTO), der aufgrund seines knalligen Oranges Aufsehen erregt. Die fröhliche Farbe macht gleich gute Laune und vertreibt den Winter-Blues.

Neue Modetrends bei OTTO shoppen

Na, seid ihr schon neugierig auf die neuen Modetrends des Jahres 2017? Konnte ich euch mit meinem Beitrag ein wenig inspirieren und Lust auf Blumen, Streifen und Metallic-Looks machen? Vielleicht möchtet ihr euch ja schon einmal das ein oder andere Trendteil sichern – dann schaut doch mal im Onlineshop von OTTO vorbei! 

Eure Marie

*

14 Kommentare
  1. Eva
    Eva says:

    Wunderbar, dass die Farbe Blau im Trend ist – ich liebe nämlich Blautöne. Von den vorgestellten Stücken gefällt mir dementsprechend die Carmen-Bluse und die blaue Wolljacke am besten.
    Liebe Grüße

    Antworten
  2. Nora
    Nora says:

    Hallo! Das sind ja mal wieder coole neue Trends! Da kann man sich ja schon wieder auf dieses Jahr freuen :))…Danke für dieses Update! wir sind gerade noch im urlaub in nem hotel osttirol …hier hab ich auch schon etwas neues bei den Gästen entdeckt^^^…ich bin gespannt, ob es das demnächst wirklich oft zu sehen gibt :)…neugierig ;) :D…ganz viele Grüße! Nora

    Antworten
  3. Sarah
    Sarah says:

    Ohh ja den Metallic-Trend liebe ich schon lange und bin froh das er bleibt :)

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    Antworten
  4. Cocosahara
    Cocosahara says:

    Huhu! :-) Dein Beitrag liest sich total schön! Ich bin ein Fan von Leo Muster und habe gehofft dass es irgendwann den trashy Ruf wieder los wird, jetzt ist es soweit! Juhu :D
    Liebe Grüße

    Antworten

Dein Kommentar

Hinterlasse mir einen Kommentar.
Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.