{Reisebericht} Urlaub in Dresden

Urlaub in Dresden - Little Suites

Elbflorenz, das Blaue Wunder, die Semperoper – was kommt euch zuerst in den Sinn, wenn ihr an Dresden denkt? Klar – die sächsische Landeshauptstadt glänzte in letzter Zeit nicht immer mit Positiv-Schlagzeilen. Die Pegida-Demonstrationen brachten Unruhe in die Stadt und drückten ihr irgendwie den Stempel „rechts“ auf. Doch Dresden hat viel mehr zu bieten – und ist viel schöner, als ihr denkt! Vielleicht kann ich euch ja mit meinem Reisebericht zu unserem Urlaub in Dresden zu einem Besuch motivieren!

Urlaub in Dresden - Little Suites

Warum Urlaub in Dresden?

Vielleicht hole ich ein bisschen aus und erzähle euch, wie es uns nach Dresden verschlagen hat. Die Little Travel Society suchte eine Familie für einen Rechercheaufenthalt in den neu gestalteten Little Suites in der Dresdner Heide. Hier sind auch Hunde erlaubt – da wurde ich hellhörig. Da Dalmatiner Linus seit über einem halben Jahr zu unserer Familie gehört und wir uns bereit für einen Urlaub mit ihm fühlten, bewarb ich mich – und wurde ausgewählt! Die Freude war groß – Koffer packen, einkaufen, organisieren und ab ging die Fahrt. Vier Tage waren wir unterwegs und erlebten jede Menge spannende Dinge, von denen ich euch heute erzählen möchte.

Die Little Suites 

Untergebracht waren wir in unserem Urlaub in Dresden in den Little Suites im Stadtteil Bühlau / Weißer Hirsch. Zusammen mit einem Architekten hat Gastgeberin Helena aus ehemaligen Monteurs-Wohnungen mit DDR-Charme wunderschöne und moderne Ferienappartements geschaffen, die zum Erholen geradezu einladen. 

Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites

Und ja – ihr seht ganz richtig! Als wir vorige Woche dort waren, lag noch gut Schnee. Als Helena mir riet, einen Schlitten mitzubringen, wollte ich ihr erst gar nicht glauben – bei uns war die weiße Pracht schon lange geschmolzen. Aber hier konnten wir tatsächlich den Winter noch einmal so richtig genießen. Neben einem Doppelzimmer, einer kleinen und einer großen Pärchensuite sowie einer kleinen Familiensuite gibt es hier noch die große Familiensuite, die meine Familie und ich bewohnten. Auf 48m² befand sich eine kleine Küche, ein Wohnbereich, ein Tageslichtbad und ein Schlafzimmer für Eltern und Kinder. Die Kids hatten sogar ein selbst geschreinertes Hochbett – das fanden sie super!

Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites

Die Ausstattung gefiel mir aufgrund des Stil-Mixes besonders gut – moderne Elemente treffen hier auf Retro-Chic mit dem gewissen Etwas. Man beachte alleine die stylischen Lampen! Das Herz unseres Hundes schlug für den gemusterten Teppich – ehrlich gesagt bewegte er sich während unseres gesamten Aufenthalts in der Ferienwohnung nicht davon weg. Kaum zu Hause vom Gassigehen, fläzte er sich auf das gemütliche Teil und streckte alle Viere von sich. Übrigens standen bei unserer Ankunft sogar zwei Näpfe für ihn bereit – sehr aufmerksam! Ich glaube, unser Urlaub in Dresden war auch für Linus ein voller Erfolg.

Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites

Auch meine Jungs fühlen sich pudelwohl (oder soll ich besser sagen: dalmatinerwohl…?). Am Esstisch zockten wir die ein oder andere Runde UNO, auf dem Sofa schauten wir uns gemeinsam Bücher an. Ganz viel Zeit und das tun, was man möchte – das ist mir persönlich im Urlaub am wichtigsten. Wir nehmen uns bewusst nichts vor, wenn wir für ein paar Tage verreisen – einen straffen Terminplan und jede Menge ToDos haben wir nämlich zu Hause genügend. Stattdessen schlafen wir einfach aus, frühstücken gemeinsam und lassen uns treiben. Ihr tickt ähnlich? Seid ihr vielleicht auch eine junge Familie und möchtet dem Alltag ein ? Dann schaut euch doch einmal Helenas Angebote für Mum Retreats im März an – hier könnt ihr herrlich ausspannen und Groß und Klein kommen auf ihre Kosten!

Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites

So kamen wir erst einmal in Ruhe an und lebten uns in unserem schnuckeligen Appartement ein. Helena schaute kurz vorbei um sich zu erkundigen, ob alles okay ist – natürlich war alles bestens! Wir plauderten ein wenig und sie gab mir jede Menge Tipps für Restaurants, Cafés, Ausflüge und mehr. An diesem Abend sollte es das indische Restaurant direkt um die Ecke werden, bei dem wir leckeres Chicken Tikka Massala aßen. Übrigens bietet Helena auch einen ganz besonderen Service an: Auf Wunsch hängt morgens an eurer Tür eine Tüte frische Bäckerbrötchen! Einem chilligen Start in den Tag steht also nichts im Wege, wenn ihr Urlaub in Dresden machen möchtet.

Unser erster Tag hingegen neigte sich so langsam dem Ende zu – gegen Abend unternahmen wir noch alle zusammen einen Spaziergang und tobten uns im Schnee aus. Perfekt für Kinder und Hund: Der Wald beginnt direkt vor der Tür. Lange Fahrten ins Grüne bleiben also aus! Im Gegenzug ist man allerdings auch binnen weniger Minuten mitten in der Innenstadt – ideal also, wenn ihr gerne ruhig wohnt, aber dennoch nah am Geschehen sein wollt. Übrigens ist die Dresdner Heide ein beliebter Anlaufpunkt für Hunde und Herrchen beziehungsweise Frauchen – Linus hat täglich neue Hundefreundschaften geschlossen und immer ein paar Kumpels zum Spielen gefunden!

Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites

Großer Garten und erste Eindrücke von Dresden

Mittlerweile bin ich es gewohnt, morgens eine ausgiebige Runde mit Linus zu laufen. Dieses Ritual sollte natürlich auch bei unserem Urlaub in Dresden beibehalten werden und so entschlossen wir uns, eine Runde im Großen Garten zu drehen. Dieser hübsche Park gleich hinter dem Zoo lädt zu langen Spaziergängen ein. Wie man sieht, haben wir auch ein wenig „Sitz“ geübt und Linus macht sich ziemlich gut. ;-)

Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites
Der Große Garten wird auch als das „Grüne Herz Dresdens“ bezeichnet, was man bei einem Rundgang sofort versteht. Natürlich war die Jahreszeit für unseren Besuch dort nicht die allerbeste – von der kunstvollen Bepflanzung mit bunten Blumen bekamen wir nicht allzu viel mit – aber dennoch versprüht die Anlage ihren eigenen Charme. Und mir als Winterkind gefiel es allemal! Den Mittelpunkt bietet das frühbarocke Palais, vor dem der zugefrorene Palaisteich eine tolle Kulisse bot. Und wir wurden sogar mit blauem Himmel und ein paar Sonnenstrahlen verwöhnt!

Urlaub in Dresden - Little Suites  Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites

Nach unserem Besuch im Großen Garten machten wir uns auf in die Innenstadt, um erste Impressionen zu sammeln. Was gibt es wo, was wollen wir uns anschauen? Welche Sehenswürdigkeiten interessieren uns? Was könnte den Kids gefallen? So schmiedeten wir unsere Pläne für den kommenden Tag und stoppten auch an einem Supermarkt. „Frida“ hieß das kleine Lädchen, das zur Kette „Konsum“ gehört und auch viele regionale Produkte führte. Hier deckten wir uns mit frischem Obst, Wurst, Käse und Joghurt ein und sorgten fürs Frühstück vor. Abends statteten wir der trendigen Neustadt noch einen Besuch ab. Hier gibt es jede Menge kleine Take-aways und Restaurants, in der „Burgerei“ nahmen wir uns schließlich Burger mit nach Hause in unser Appartement. Urlaub in Dresden kann so lässig sein!

Sightseeing, Blaues Wunder und Hygienemuseum

Nach der allmorgendlichen Gassi-Runde begaben wir uns auf Sightseeing-Tour durch Dresden. Die Stadt hält so viel bereit – atemberaubende Bauwerke, viel Kultur, traumhafte Villen, Kunst,… Und besonders angenehm überrascht war ich von der Freundlichkeit der Menschen. Ganz egal ob beim Bäcker, im Supermarkt, im Museum oder einfach auf der Straße, wenn man das nächste Parkhaus nicht findet – jeder nahm sich gerne für uns Zeit und hatte ein nettes Wort auf den Lippen. Vom rechten Mob haben wird übrigens gar nichts mitbekommen – wüsste ich nichts über Pegida und Co. (…ich habe meine Bachelor-Arbeit darüber geschrieben…), hätte ich solche Vereinigungen hier keinesfalls erwartet. Dresden hat sich uns als eine weltoffene, freundliche und wunderschöne Stadt präsentiert!

Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites

Wir schlenderten also gemütlich durch die Stadt und besuchten unter anderem die Frauenkirche, das Theater, das Denkmal der Aleppo-Busse, den Elbstrand und das Theater. Dann machte sich Mittagessenhunger breit – und ich wusste auch schon genau, wo es hingehen sollte. In den „Schillergarten“! Direkt am Blauen Wunder gelegen, einem der Wahrzeichen Dresdens, hat man von diesem tollen Restaurant und Café einen fantastischen Ausblick. Natürlich war auch das Essen vorzüglich und wir ließen es uns schmecken. 

Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites

Im Anschluss daran besuchten wir das Hygiene-Museum. Wer sich jetzt fragt, was ich 1.) mit Kindern in einem Museum möchte und 2.) warum das auch noch ein Museum ist, das sich ausgerechnet mit Hygiene beschäftigt, dem sei gesagt: Der Name trügt. Denn im Hygienemuseum befindet sich ein eigenes Kindermuseum zum Thema „Sinne“. Wie riechen Tannennadeln und Gummireifen? Was schmeckt man eigentlich mit der Zunge? Wieso fühlt sich ein Teppich so warm und Stahl so kalt an? All diesen Fragen gingen meine beiden Entdecker auf die Spur und waren kaum zu bremsen. Hier gab es nämlich überall Stationen zum Mitmachen und die Zeit verging wirklich wie im Flug. Am späten Nachmittag unternahmen wir schließlich noch einen Abstecher ins „Milchmädchen“ wo es hausgemachte Kuchen und leckere Kaffeespezialitäten gibt. Ihr glaubt ja gar nicht, WIE VIEL Schokokuchen in so ein Kind hineinpassen kann!

Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites

Bio-Frühstück und Abreise

Der letzte Morgen unseres Urlaubs in Dresden brach schneller an, als uns lieb war – aber auch der wollte noch einmal so richtig ausgenutzt werden! Wieder auf Helenas Empfehlung hin besuchten wir das Bio-Café Hellers Kuchenglocke, wo Handarbeit großgeschrieben wird. Und das schmeckt man definitiv! Ich kam leider nicht hinter das Geheimnis des Karotten-Aufstrichs – so eine leckere Creme hatte ich tatsächlich selten auf dem Teller.

Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites Urlaub in Dresden - Little Suites

Gut gestärkt begaben wir uns also gen Heimat, allerdings nahmen wir hierfür einen kleinen Umweg in Kauf. Wir düsten nämlich über Leipzig (ebenfalls eine richtig coole, nicht zu verachtende Stadt Sachsens) und besuchten dort meine beiden Cousinen. Kleine Familien-Reunion also, bevor wir schließlich spät abends müde und glücklich zu Hause ankamen.

Kleines Fazit: Sachsen ist eine Reise wert, und am besten ihr beginnt mit der Hauptstadt. Schmeißt all eure Vorurteile und Bedenken über Bord und taucht ein in das besondere Flair der Stadt – ihr werdet es nicht bereuen – unser Urlaub in Dresden war fantastisch!

Eure Marie

Bei dieser Reise handelte es sich um einen kostenlosen Rechercheaufenthalt. Danke an Sonja und Helena!

Little Suites Dresden
Nachtflügelweg 25
01324 Dresden
helena@littlesuites.de

15 Kommentare
  1. Didy
    Didy says:

    Dresden scheint eine sehr tolle Stadt zu sein.
    Hoffe habt euch gut dort erholt.
    Kannst ja bei meinen Blog auch vorbei schauen würde mich sehr freuen.

    LG didy :*

    Antworten
  2. Mona
    Mona says:

    Die Appartements sehen wirklich schön aus, richtig zum Wohlfühlen und ich wusste gar nicht, dass ihr so einen süßen Hund habt :)
    Liebe Grüße, Mona

    Antworten
  3. Anni
    Anni says:

    Freut mich, dass ihr so einen schönen Urlaub hattet! Mich hat Dresden damals auch begeistert, vor allem der Zwinger. Wir waren allerdings nur einen Vormittag in der Stadt, den Rest wandern im Elbsandsteingebirge :) liebe Grüße! Anni

    Antworten
    • Marie-Theres Schindler
      Marie-Theres Schindler says:

      Danke für deinen Kommentar liebe Anni. :)
      Wir hätten noch eine oder zwei Wochen bleiben können, so viele Ideen hatten wir. Gerne wären wir auch in der sächsischen Schweiz wandern gegangen – aber dafür fehlte dann doch die Zeit.
      LG Marie

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Urlaub! Wegfahren ist an und für sich eine prima Sache (ich erinnere an meinen wundervollen Dresden-Kurztrip) – wenn da nur nicht diese Packerei wäre… Egal ob Auto, Flugzeug oder Zug – es […]

Dein Kommentar

Hinterlasse mir einen Kommentar.
Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.