Lookbook Herbstmode 2016

Wisst ihr, was das Schöne am Herbst ist? Kleidchen, Sandalen sowie luftige Tops verschwinden im Kleiderschrank und machen Platz für kuschelige Sweatshirts, Mäntel und Stiefeletten. Wenn das kein guter Grund ist, seine Garderobe zur neuen Saison etwas aufzumöbeln! Ich habe habe mir in letzter Zeit einige neue Teile zugelegt und euch bei Instagram gefragt, ob ihr meine Ausbeute sehen wollt. Auf euren Wunsch hin gibt es heute also mein Lookbook zur Herbstmode 2016!

lookbook-herbstmode-19

Grau in Grau

Starten wir mit einem Outfit, das total in meiner Comfort Zone liegt.

lookbook-herbstmode-05

Pullover Esprit (49,99 Euro) | Hose Esprit (59,99 Euro) | Schuhe Mjus (ähnlich, 69,90 Euro im Sale)

Ich liebe Grautöne, wie ihr im weiteren Verlauf dieses Posts sicher noch bemerken werden. Das Schöne an ihnen: Man kann sie beliebig miteinander kombinieren, es passt einfach immer und sieht dazu noch total schick aus. Grau ist kein so harter Kontrast wie Schwarz, aber auch nicht so schick wie Weiß – ein ideales Mittelding also.

Der Intarsien-Pulli mit den cremefarbenen Vögelchen besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle, wodurch er sich super angenehm auf der Haut tragen lässt. Bei Strickpullovern bin ich total pingelig – ich hasse es, wenn kratzige Wolle oder Glitzerfäden mit verarbeitet wurden. Ich versuche auch generell auf (reines) Polyester zu verzichten, was den Pulloverkauf nicht unbedingt einfacher macht. Aber die Erfahrung zeigt: Lieber weniger hochwertige Teile zulegen, die dann auch oft und gerne getragen werden, als viel Schrott, der ohnehin nur an der Kleiderstange hängt.

Die Jeans ist eine kleine Premiere, sie ist nämlich im Gegensatz zu den meisten anderen meiner Hosen etwas höher geschnitten. Bisher besaß ich immer nur low rise Jeans, aber hier hat mir der weiche Stoff und das gleichmäßige Grau einfach so gut gefallen, dass ich sie mitgenommen habe. Was nögt ihr lieber – Hüft- oder High Waist Jeans?

Meine Schuhe habe ich nun schon etwas länger, ich habe sie im August im Sale gekauft und satte 50 Prozent gespart. Durch das helle Grau und das Glitzer sind sie echte Hingucker und werten jeden noch so schlichten Look ungemein auf. Da sie aus Leder sind, passen sie sich dem Fuß nach einiger Zeit des Tragens perfekt an und sind super bequem.

lookbook-herbstmode-06

Die Mom Jeans

Eine ganze Zeit lang gab es in Sachen Jeans nichts als enge Röhrenhosen. Das ändert sich diese Saison, denn unter anderem sind die Mom Jeans in Mode gekommen.

lookbook-herbstmode-04

Jeans Levi’s (109,95 Euro) | schwarzes Sweatshirt Even&Odd über Zalando (19,95 Euro) | graues Sweatshirt Even&Odd über Zalando (19,95 Euro)

Jene sehen so aus, als hätte man sie sich aus dem 80er-Jahre-Kleiderschrank der Mutter gemopst – etwas weiter geschnitten, ohne Stretch und höher sitzend. Ewig suchte ich eine solche Mom Jeans und probierte unzählige Modelle an, aber es war immer das Gleiche: Der gewollte „Ankle-Schnitt“, der eigentlich an den Knöcheln enden sollte, hört bei mir knapp unter dem Knie auf. Ich habe einfach überdurchschnittlich lange Beine, und gerade bei einem solchen Schnitt sieht es mehr als dämlich aus, wenn aus „Ankle“ das altbekannte „Hochwasser“ wird. Nun gibt es die Levi’s 501 CT sogar in 36er Länge – und das war mein Glück. Sie passt nämlich perfekt, ihr solltet nur eines beachten: Die Hosen sind wirklich weit geschnitten, ich musste meine zwei Größen kleiner als regulär bestellen!

Die beiden Statement-Pullover von Even&Odd habe ich vor allem wegen der coolen Sprüche geshoppt. Solche Sweater tragen sich super gemütlich und sind total unkompliziert – ob zu Hause oder in der Uni. Da sie nicht gefüttert sind, muss ich auch nicht bis zum tiefsten Winter warten, sondern kann sie jetzt schon getrost mit einer Lederjacke oben drüber ausführen.

Bomberjacke und Gummistiefel

Ebenfalls ein großes Thema in diesem Herbst sind Bomberjacken. Es gibt sie in etlichen Variationen un Styles, mal romantisch, mal schlicht und mal schick interpretiert.

lookbook-herbstmode-09

Bomberjacke Zara (69,95 Euro) | Pullover Mango (19,99 Euro im Sale) | Gummistiefel Gioseppo über Zalando (64,95 Euro)

Da ich Blumenmuster über alle liebe, hatte es mir dieses Exemplar von Zara sofort angetan. Der Stoff ist eine angenehm fließende Viskose, weswegen man das gute Stück an wärmeren Tagen als „richtige“ Jacke draußen tragen kann, bei kühleren Temperaturen ersetzt sie eine Strickjacke unter einem Anorak oder Mantel. Daran werde ich also lange Freude haben, vor allem weil sie sich zu vielen unterschiedlichen Stilrichtungen kombinieren lässt.

Der rostrot-melierte Pullover von Mango war ein richtiges Schnäppchen und ist dank der Schnürung an der Seite ein hübscher Hingucker. Auch er besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle und ist hinten etwas länger geschnitten als vorne. Durch den leichten Oversize-Look wirkt der Pulli schön lässig und die Farbe macht ihn zu einem echten Herbst-Must-have.

Dass Gummistiefel gerade im Trend sind, passt mir voll und ganz in den Kram. Weil ich nämlich täglich bei Wund und Wetter mit dem Hund draußen bin, kann ich nun total stylisch durch die Pfützen springen! Die Stiefeletten sind dank des Gummizugs bequem zu tragen und machen vor allem zu engen Jeans eine tolle Figur. Solche Schuhe dürfen diesen Herbst in keinem Lookbook fehlen!

lookbook-herbstmode-10

Pasttellige Beere

Selbstverständlich gibt es im Herbst auch Farbakzente in meinem Kleiderschrank – und zwar in meiner Lieblingsfarbe Beere.

lookbook-herbstmode-01

Sweatshirt Esprit (ausverkauft, 14,99 Euro im Sale) | Pullover Mango (25,99 Euro) | Lackschuhe Buffalo (ähnliche  Görtz 59,95 Euro im Sale)

Allerdings ist sie im Gegensatz zum Sommer viel gedeckter und kommt in meinem Lookbook deutlich zurückhaltender daher. Den Sweater mit Flowerprint habe ich zwar erst letzte Woche gekauft, aber als ich ihn heute zum Verlinken suchen wollte, war er schon weg. Villeicht habt ihr aber in eurem lokalen Esprit-Shop Glück – da habe ich ihn zumindest bei uns noch hängen sehen!

Ziemlich sicher noch zu haben ist der Pullover in Rippstrick von Mango. Er hat einen Rundhalsauschnitt und die Farbe ist ein pastelliges Puderrosa. Er passt hervorragend zu der weiter oben gezeigten grauen Hose, aber auch zu Jeans und selbstverständlich ebenso zu Röcken.

Schuhe in Metallic-Optik sind nach wie vor schwer angesagt und in einem Outlet habe ich neulich diese hier von Buffalo entdeckt. Exakt dieses Paar habe ich nicht mehr gefunden, aber dafür verlinke ich euch ganz ähnliche. Die Farbe ist eine Art Bronze mit silbernem Schimmer, ich besitze nichts Ähnliches in meinem Schuhschrank und wurde schon ziemlich oft auf meine heißen Treter angesprochen.

lookbook-herbstmode-02

Lack&Sweater

Einen festen Platz in meinem Lookbook nehmen gemütliche Shirts ein, das habt ihr sicher schon bemerkt.

lookbook-herbstmode-12

Jeans Levi’s (69,95 Euro) | Sweatshirt Only über Zalando (29,95 Euro) | Schuhe Jana über Bonprix (47,99 Euro)

Kein Wunder – einen großen Teil meiner Zeit bin ich mit meinen Kindern zusammen oder arbeite im Homeoffice – da bedarf es keiner Hemdblusen und Anzugshosen. Ich möchte mich viel lieber richtig wohlfühlen, und wenn das obendrein auch ein wenig schick geht – immer her damit! Statt schwarzer Hosen setze ich viel lieber auf Dunkelgrau, und auch diese Jeans aus der The Rocker 8-Linie kommt wie die meisten in meinem Kleiderschrank von Levi’s. Ich liebe die Marke, weil Passform und Qualität einfach stimmen – einige Modelle besitze und trage ich schon jahrelang!

Das Sweatshirt von Only ist absolut wintertauglich, es kommt nämlich auf die inneren Werte an. Und die könnt ihr hier leider nicht sehen beziehungsweise fühlen – es ist an der Innenseite flauschig weich angeraut. Doch das schlichte, graue Shirt mit seinem gerade Schnitt ist alles andere als langweilig – unten am Saum weist es nämlich eine Spitzenbordüre auf. Das gibt dem Ganzen einen Femininen Touch und beweist: Bequem und romantisch muss sich nicht ausschließen!

Bequemschuhe haben ja vor allem ein Image an sich haften: Omi-mäßige Schlappen in beige und braun mit Klettverschluss. Ganz anders diese Schnürer von Jana: Das Budapester-Muster besteht an der Spitze sowie der Ferse aus Lackleder, was den schwarzen Schuh sehr edel wirken lässt. Doch er ist tatsächlich unglaublich gemütlich – schon beim ersten Reinschlupfen wusste ich, dass es die große Liebe wird!

Cosy Cardigan

Was wäre der Herbst ohne Strickjacken?

lookbook-herbstmode-08

Cardigan K&L Ruppert (29,99 Euro) | Pullover Street One (29,99 Euro)

Momentan trage ich Cardigans noch als Jackenersatz über T-Shirts, aber der Wetterbericht sagt mir voraus, dass das nicht mehr lange ohne Frieren funktionieren wird. Dann werden sie als Pullis umfunktioniert und wärmen mich auch drinnen. A propos Pulli – das strukturierte Modell unter der Strickjacke stammt von Street One und ist in schlichtem Off-white gehalten. Das Teil ist ein typische Immergeher in meinem Schrank und stiehlt vor allem hübschen Accessoires und Schuhen nicht die Show.

Den Cardi selbst habe ich bei K&L gekauft, das Ziegelrot ist eine tolle Herbstfarbe und erinnert an rotbraunes Laub. Ich finde, das Jacquard-Muster passt ideal zu dieser Farbe! Dank des Gürtels lässt sich die Jacke zudem schön taillieren und man macht in ihr stets eine gute Figur.

Mantel plus Kuschelschal

Das letzte Outfit in meinem Lookbook ist für die richtig kalten Tage gedacht – aber ich bin mir sicher, auch die werden kommen.

lookbook-herbstmode-15

Mantel Vero Moda (89,95 Euro) | Schal Zara (25,95 Euro) | Schuhe Mark Adam über Galeria Kaufhof (79,99 Euro)

Ich habe das Gefühl, die Suche nach einem Mantel gestaltet sich Jahr um Jahr schwieriger. Die Schnitte werden immer breiter, kastiger und oversize-mäßiger, die Ärmel dafür kürzer und die Preise sowieso immer teurer. Daher war der Mantel von Vero Moda für mich ein echter Schnapper – er sitzt nämlich ideal, wärmt auch meine Handgelenke und ist zudem bezahlbar. Vor allem der Kragen gefällt mir gut, denn hier kann man problemlos einen Schal umlegen, ohne dass es Gewurschtel mit großen Kragen und dicken Tüchern gibt. Mein gestreifter Schal stammt übrigens von Zara, er ist super weich und farblich so gewählt, dass er zu allem passt: Schwarz, Grau, Beige und Braun.

Zu guter Letzt gibt’s in meinem Lookbook noch ein Paar Schuhe zu sehen, die ich mir anlässlich einer 50-Prozent-Rabatt-Aktion bei Galeria Kaufhof gekauft habe. Eigentlich war an diesem Tag gar kein Schuhkauf eingeplant, aber ich wollte schon lange ein Paar neutrale braune Stiefeletten – und da entdeckte ich diese Schätzchen aus Leder. Da sie perfekt passten, zögerte ich nicht lange und nahm sie mit. Eine gute Wahl, wie ich finde!

lookbook-herbstmode-13 lookbook-herbstmode-14

Nun habe ich euch einen ziemlich tiefen Einblick in meinen Kleiderschrank gewährt! Grau, Beige und Schwarz gehören in Sachen Klamotten auf jeden Fall zu meiner Comfort Zone, es gibt aber auch hin und wieder fein abgestimmte Farbtupfer. Wichtig für mich ist neben der Optik eines Kleidungsstück auch die Haptik, da bin ich ganz pragmatisch. Was bringt es mir, wenn der Mohair-Pulli auf dem Foto hübsch kuschelig aussieht, mich in Wirklichkeit aber um den Verstand kratzt? Oder die schnieke Stoffhose so unbequem ist, dass ich darin keine Stunde Bahnfahrt überlebe? Das Kaschmir-Jäckchen zwar weich ist, bei einem kleinen Fleck aber sofort in die Reinigung muss? Das mag gerade als Bloggerin völlig oldschool klingen, aber ich möchte mich hier auf meiner Plattform einfach so zeigen, wie ich wirklich bin.

lookbook-herbstmode-17

Einen solch ausführlichen Fashion-Beitrag gab es bisher glaube ich noch nie auf meinem Blog und jetzt würde ich gerne wissen: Hat euch diese Art des Postings denn gefallen? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein kleines Feedback hinterlassen würdet, ob ihr euch solche Beiträge öfter wünscht, was ich verbessern könnte oder was ihr vielleicht besonders gelungen findet.

Eure Marie

            

31 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.