Asiatisches Rindfleisch mit Erdnüssen

Asiatisches Essen geht doch immer, oder…? Ich liebe diese leichte Form der Küche und traue mich mehr und mehr an exotischere Rezepte heran. Heute gab es Asiatisches Rindfleisch mit Erdnüssen – das war schnell gemacht und dennoch raffiniert! Dieses leckere Rezept genügt für vier Personen.

Asiatisches-Rindfleisch-mit-Erdnuessen

Zutaten:

400 Gramm Rindlfeisch
1 Glas Bambussprossen
1 Stange Lauch
150 Gramm Erdnüsse
Erdnussöl
Salz und Pfeffer
Eine Knoblauchzehe
200 Milliliter Gemüsebrühe
Einen Spritzer Fischsauce

So wird’s gemacht:

Zuerst das Fleisch trocken tupfen und in hauchdünne Scheibchen schneiden, danach die Bambussprossen abtropfen lassen und in Stifte schneiden. Den Lauch putzen und waschen, längs aufschlitzen und die Stange in feine Ringe schnippeln. Nun die Erdnüsse hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett einige Minuten anrösten. Nach Belieben die Nüsse noch im Mörser leicht zerdrücken.

Jetzt im Wok zwei Esslöffel Erdnussöl erhitzen und das Fleisch portionsweise darin eine Minute braten und herausnehmen. Das Fleisch salzen und pfeffern, noch einmal zwei Esslöffel Öl in den Wok geben und die Lauchringe dain anbraten. Anschließend den Knoblauch schälen und dazu pressen. Die Brühe dazugießen, alles aufkochen lassen und mit der Fischsauce würzen. Zum Schluss das Fleisch und die Erdnüsse unterheben.

Dazu passt sehr gut Reis.

 

8 Kommentare
  1. Marie
    Marie says:

    Hey Anke,
    danke für das Kompliment. :-)
    Mein letztes Rezept, die gefüllten Tomaten, waren übrigens vegetarisch… Hier ist für jeden etwas dabei. :-P
    Liebst, Marie

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Einen super leckeren Latte Macchiato mit Schoko-Schuss im Stadtcafé Was ich gekocht habe: Etwas Asiatisches: Rindflisch mit Gemüse und gerösteten Erdnüssen Was ich testen durfte: So einiges von Nivea Was […]

Dein Kommentar

Hinterlasse mir einen Kommentar.
Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.