Aufgebraucht #8

Mein letzter Aufgebraucht-Post ist noch gar nicht so lange her, die Tüte unter meiner Schminkkommode war aber schon wieder reichlich gefüllt, sodass ich heute erneut meine Empties zu sehen bekommt! Da es zuletzt einige Kommentare gab von wegen „Wie kann man denn in so kurzer Zeit so viele Produkte leerbekommen?!“ vielleicht ein paar Erläuterungen vorweg: Ich habe zu Hause eine ganze Menge Zeug, das ich niemals in einem Rutsch aufbrauche. Vieles steht folglich eine ganze Weile angebrochen herum, bis ich mir dann ein Herz fasse und es schließlich leere. So kommt es vor, dass ich die Reste aus fünf verschiedenen Duschgel-Flaschen benutze und damit fünf leere Produkte zeigen kann. Weder stinke ich so übel, dass ich pro Woche zwei Flachen Deo verbrauche, noch bin ich von übermäßigem Haarwuchs betroffen und leere auf ein Mal literweise Rasierschaum. Aber seht selbst!

Aufgebraucht-Juli-13

Duschgel und Schaumbad

Meine Lieblingskategorie – in mir steckt nämlich ein ziemlich großes Duschgelmonster.

Aufgebraucht-Juli-12

Die Alverde Pflegedusche Vanille-Mandarine erinnerte mich vom Geruch her stark an Orangeneis, der Duft ist einfach super sommerlich! Obwohl ich nicht die größte Freundin von Naturkosmetik bin, würde ich dieses Duschgel nachkaufen. Auch die Nivea Creme Care Dusche mit dem Geruch der „echten“ Nivea-Creme gehört mittlerweile zu meinen Lieblingen. Der Schaum ist super cremig und zart, und erst der seifige Duft… Hmm! Unten stehend erkennt ihr das The Body Shop Honeymania Duschgel, das ich euch bereits in meinem Post Blogger auf Reisen gezeigt hatte. Im Urlaub bekam ich das kleine Fläschchen nahezu leer und war auch sehr zufrieden damit! Weiter geht es mit der Wellness&Beauty Cremedusche Vanilla&Macadamia. Ich hatte sie einst bei Rossmann für ein paar Cent im Ausverkauf ergattert, weil das Verpackungsdesign geändert wurde. Dieses Produkt würde ich für den Winter empfehlen, da der süßlich-nussige Geruch eher in die kalte Jahreszeit passt. Sehr fruchtig hingegen kommt die Balea Naschkatze Dusche daher, die es limitiert bei dm gab. Eine ausführliche Review dazu hatte ich bereits auf dem Blog verfasst. Kommen wir zu meinem allerliebsten Lieblingsschaumbad: Das French Lilac von Avon. Eine Freundin von mir vertreibt Avon und hatte mir dieses Bad zum Geburtstag geschenkt – ich muss sagen: der Hammer! Ich habe es super sparsam verwendet, da ich immer Angst hatte, dass es leer geht – und nun ist dieser Tag leider gekommen. Der Duft ist einfach unglaublich natürlich und sanft, als würde man an frischen Fliederblüten riechen! Außerdem hält er auch nach dem Baden noch wirklich lange an, das kannte ich bisher so noch von keinem Schaumbad. Zum Schluss der Duschgel-Orgie noch ein Produkt von Balea: Die klassische Creme-Öl Dusche. Wie der Name schon sagt, hat man wirklich das Gefühl, dass man sich mit ihr unter der Dusche eincremt. Erst beim Abbrausen schäumt das Duschgel ein wenig und lässt sich dann auch ganz leicht wieder entfernen, ohne dass ein klebriger Film bleibt.

Peeling

Hier gingen zwei Produkte leer: Das Garnier Oil Beauty Nährende Öl-Peeling sowie das Carita Haute Beaute Körperpeeling.

Aufgebraucht-Juli-11

Ersteres war ein absoluter Spontankauf bei Müller, dort entdeckte ich das Peeling nämlich. Insgesamt benutze ich es auch sehr gerne, allerdings kommen ich mit dem Parfum von Garnier nicht so ganz klar, mir riecht das nämlich zu intensiv und zu künstlich. Dafür haben mir die Peelingkörnchen wiederum sehr gut gefallen – die sind verschieden groß, entfernen gut Hautschüppchen und sind dabei nicht zu grob. Letzteres war eine Probe, die ich in meiner Parfümerie als Goodie bekommen habe. Mich traf fast der Schlag, als ich den Preis der Full Size Größe ergoogelte: Über 50 Euro! Das Peeling soll laut Beschriebung einen straffenden Effekt haben, dazu kann ich natürlich nach so kurzer Benutzung nicht viel sagen. Aber ganz ehrlich: Da tut es auch ein Produkt für einen Bruchteil des Preises… Immerhin fand ich den Duft sehr angenehm, auch die abgerundeten Körnchen haben mir gefallen.

Bodylotion

Auch hier konnte ich wieder einiges plattmachen, auch einer der neuartigen In-Dusch Lotions ist dabei.

Aufgebraucht-Juli-09

Ich weiß immer noch nicht, was ich von diesen Dusch-Bodylotions zu halten habe. Mir erschließt sich nämlich überhaupt nicht, wo da der zeitsparende Faktor sein soll – schließlich duscht man ja einmal mehr, als wenn man sich nach dem Duschen einfach sofort eincremt. Praktisch finde ich sie aber schon, vor allem im Sommer – dann klebt nämlich keine Creme am engen Top oder Sommerkleidchen. Pluspunkte bekommt die Nivea In-Dusch Body Milk auf jeden Fall auch wegen ihres angenehmen Dufts, in punkto Pflege steht sie meiner Meinung nach „echten“ Bodymilks aber schon nach. Für trockene Haut im Winter würde mir diese Pflege wohl eher nicht ausreichen. Ebenfalls von Nivea stammt die Verwöhnende Soft Milk, die ich mit im Urlaub hatte. Ich mag den langanhaltenden Geruch und die gute Pflegewirkung! Ziemlich lange in Gebrauch hatte ich die Voile de Lait Bodylotion mit Mandelduft von L’Occitane. Durch den Pumpspender kann man sie gut dosieren und man benötigt auch nicht viel davon. Wie die ganze Mandel-Serie, duftet auch diese Creme ganz himmlisch. Angeblich soll sie auch einen straffenden Effekt haben, den konnte ich jetzt allerdings nicht unbedingt ausmachen. Wohl aber sind mir die winzigen Glitzerpartikel aufgefallen, von denen auf dem Etikett nirgends die Rede war – die sind zwar sehr dezent, aber doch sichtbar.

Haarpflege

Über vier verschiedene Haarpflegeprodukte – von einigen habt ihr sicher schon gehört!

Aufgebraucht-Juli-08

Die Seidenglanz Haarmaske von Balea kaufe ich immer wieder nach. Ich benutze sie einmal pro Woche und finde das Preis-Leistungsverhältnis absolut top. Über die Beautiful Long Serie von Balea Professional hatte ich schon berichtet, nun ging die Spülung leer. An und für sich gefällt mir die Reihe auch, wenn das Shampoo und die Spülung nur nicht so herb riechen würden… Daher bevorzuge ich die Balea Professional Repair+Pflege Serie mit ihrem neutraleren Geruch. Die Pflegewirkung ist wirklich super und seit ich sie verwende, habe ich keine Probleme mehr mit fliegenden oder trockenen Haaren.

Rasiergel

Als ich meinen Beauty-Kram für den Urlaub packte, fielen mir in meiner Tasche drei Mini-Rasiergele mit Restinhalten auf – die fristeten da wohl noch von den letzten Reisen ihr Dasein und warteten darauf, benutzt zu werden.

Aufgebraucht-Juli-07

Irgendwann hatte ich mal erwähnt, dass ich solche „Gebrauchsprodukte“ wie Zahnpasta, Wattepads, Rasiergel und Co. nicht auf dem Blog erwähnen mag. zum Thema Rasur möchte ich aber nun doch ein paar Takte loswerden, da ich in den vergangenen Wochen viele Rasiergele aufgebraucht habe. Ich habe nämlich einen Holy Grail, der sich immer wieder bestätigt: Das Isana Men Rasiergel Ultrasensitiv. Der Grund: Es ist super ergiebig, schön cremig, reizt die Haut nicht, stinkt nicht, ist farblos und ist zudem noch sehr günstig. Perfekt, oder? Die hier gezeigten Rasiergele von Balea sind auch nicht schlecht, aber ich frage mich immer, warum sie so penetrant parfümiert und blau, grün oder lila sein müssen. Der Mist hängt doch dann nur in der Dusche fest…? Das Satin Care Rasiergel von Gilette ist sanft zur Haut und irritiert sie nicht, wie ich das leider schon bei manch anderen Frauenrasiergelen feststellen musste. Prinzipiell würde ich das nachkaufen – gäbe es nicht die günstigere Variante.

Seife

Wie immer an dieser Stelle – eine Balea Handseife ging leer.

Aufgebraucht-Juli-04

Die Creme Seife Erdbeere erwähnte ich schon in meinem DM Haul und benutzte sie auch seitdem fast jeden Tag. Gibt es eigentlich einen charakteristischeren Duft für Frühling und Sommer als den von Erdbeeren?! Ich glaube nicht. Wie bei allen Balea Seifen kann ich sagen, dass sie gut verträglich ist und angenehm schäumt – das sind meine wichtigsten Kriterien.

Handcreme

Auch hier finden sich jeden Monat wieder einige Tuben in meinen Aufgebraucht-Posts.

Aufgebraucht-Juli-10

Die SebaMed Handcreme Urea Akut gehört ebenso wie die Avène Cicalfate Mains zu meinen Nachkaufprodukten, die ich schon tubenweise verbraucht habe. Durch eine Hautkrankheit sind meine Hände eigentlich dauernd trocken und benötigen viel Pflege, mit diesen beiden Produkten bin ich bisher immer sehr gut gefahren. Die Linola Handcreme hat mich von der Pflegeleistung nicht umgehauen, zumal sie für sehr trockene und raue Hände deklariert ist. Einen Pluspunkt gibt es dafür, dass sie schnell einzieht, allerdings ist schon kurz nach dem Eincremen keine nachhaltige Wirkung mehr zu spüren. Für unterwegs ideal, aber zu Hause darf es gerade abends etwas mehr sein. Über Lemony Flutter von Lush hatte ich mich schon einmal ausgelassen, insgesamt ein tolles Produkt! Es dauert bloß eine ganze Weile, bis man den großen Tiegel verbraucht hat, wenn man ihn wie ich vorrangig als Nagelhautpflege benutzt. Als Handcreme riecht sie mir dann doch etwas zu intesiv! Meiner Meinung nach merkt man aber schon einen deutlichen Unterschied, wenn man die Creme regelmäßig auf die Nagelhaut aufträgt – sie wird schön geschmeidig und reißt nicht mehr ein.

Gesichtspflege

Hier habe ich verschiedene Cremes und Waschgele geleert.

Aufgebraucht-Juli-06

Den Bebe Quick&Clean Waschgel&Augen Make-Up Entferner entdeckte ich erst vor kurzem für mich. In meiner Teenager-Zeit benutzte ich schon einmal Produkte von Bebe, die dann aber wieder in Vergessenheit gerieten. Das Gel wird mit warmem Wasser aufgeschäumt und soll sämtliches Make Up aus dem Gesicht entfernen. Soweit funktioniert das auch ganz gut, lediglich bei wasserfester Mascara bleiben Reste, die ich dann mit speziellem AMU-Entferner beseitige. Und natürlich gehe ich jeden Abend noch einmal mit einem Bioderma-Pad (siehe unten) über die Haut. Ein weiteres Waschgel, das ich probiert habe, ist der Doux Nettoyant Moussant von Clarins, ein sanfter Reinigungsschaum. Ich würde mir die Tube nicht unbedingt in Full Size kaufen, auch wenn ich den Geruch des Produkts mag. Letztendlich bin ich nämlich der Meinung, dass es im Drogeriebereich ausreichend gute und deutlich günstigere Waschgele gibt. Auch zwei Cremes konnte ich leeren: Zunächst die Weleda Mandel Wohltuende Gesichtscreme, die ich mir im Winter definitiv wieder kaufen werde. Top Inhaltsstoffe, keinerlei Hautirritationen und gute Pflege. Die Balea Med Ultra Sensitive Nachtcreme stellte sich als ziemlich ergiebig heraus, da man wirklich nur eine kleine Menge für das Gesicht benötigt. Auch hier war ich mit der Pflegeleistung zufrieden und würde sie jederzeit wieder nachkaufen.

Primer

Gammelige Verpackung ahoi – diese beiden sehen nicht mehr so lecker aus.

Aufgebraucht-Juli-01

Das undefinierbare Längliche stammte einst aus der Matchpoint LE von Catrice und war als Highlighter und Eyeshadow Base deklariert. Ich habe das Produkt in den vergangenen Wochen unentwegt als letztere benutzt, während mir meine Artdco Eyeshadow Base eingetrocknet ist. Jene ist also gar nicht wirklich leer, wenn auch nur noch der Boden des Döschens bedeckt war. Vergleicht man die beiden miteinander, haben sie jeweils Vorzüge und Nachteile. Das 2-in1-Produkt von Catrice hat mir von der Konsistenz her sehr gut gefallen, da es ziemlich flüssig war. Die Artdeco Base ist eher pastenartig und man muss schon ganz schön rubbeln, um sie gleichmäßig auf dem Lid zu verteilen. Dafür hält letztere meiner Meinung nach aber auch länger.

Foundation

Ebenfalls nicht ganz leer geworden ist die Mac Factor CC Cream, trotzdem habe ich sie aussortiert.

Aufgebraucht-Juli-03

Da ich viele Foundations besitze, verwende ich sie auch entsprechend abwechselnd und über einen längeren Zeitraum hinweg. Diese CC Cream wollte ich nun vergangene Woche wieder tragen, als mich beim Öffnen der Tube ein ziemlich ekliger Geruch ansprang. Gerade im Gesicht bin ich immer sehr vorsichtig, was verdorbene oder gekippte Produkte angeht, daher verließ ich mich auf meine Nase und mistete sie aus. An und für sich wird diese Creme aber viel gelobt und auch ich finde, dass sie für ein Drogerieprodukt eine Menge kann. Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht, dass das Produkt so schnell schlecht wird?

Lippenpflege

Sie ist leer, bis auf’s Letzte ausgekratzt – meine einst liebste Lippenpflege.

Aufgebraucht-Juli-02

Über den Rêve de Miel Lip Balm habe ich schon so viel Gutes erzählt, weil er einfach einer der besten ist. Im Winter war dieses Produkt für mich ein Segen, weil es einfach sehr intensiv pflegt, gut riecht und auch nachhaltig schützt. Ich werde ihn mir sicher wieder zulegen, wenn ich meine gefühlten 29472 anderen Lippenpflegeprodukte leer habe. :-)

Abschminkprodukte

Zum Schluss noch Einiges zum Entfernen von Make Up – solche Produkte verbrauchen sich ja immer ruck zuck.

Aufgebraucht-Juli-05

Die Bioderma H2O Mizellenlösung hatte ich weiter oben schon einmal angesprochen, mit ihr reinige ich mein Gesicht jeden Abend. Sicher habt ihr schon von ihr gehört, sie wird ja schon eine ganze Zeit lang sehr gehyped. Und das zu Recht! Selbst in Zeiten von trockener, empfindlicher Haut beruhigt die Lösung und reinigt dennoch porentief. Hier seht iht übrigens die große Flasche, mit der ich ungefähr ein halbes Jahr ausgekommen bin. Und noch zwei Nagellackentferner konnte ich verbrauchen: Meinen Standard und schon oft erwähnten Ebelin Nagellackentferner acetonfrei sowie den Aveo Nagellackentferner Professional. Jenen gibt es bei Müller und er befindet sich in einer Pumpspender-Flasche. Genau das war auch mein Problem mit diesem Produkt: Die Verpackung ließ mich fast verzweifeln, weil die Pumpe nie so wollte wie ich. Entweder es schwappte viel zu viel heraus und der Wattepad ertrank förmlich, oder aber nach 20 Mal pumpen kam gar nichts. Vom Restentleeren wollen wir gar nicht sprechen – da ist nämlich immer noch Produkt drin. Dabei war der Entferner wirklich gut und auch sanft zu den Nägeln! Ich hätte ihn bitte gerne in einer stinknormalen Flasche.

So, das waren meine Empties der letzten Wochen! Was ging bei euch so alles leere? Welche Produkte blieben euch besonders im Kopf und werdet ihr Nachkaufen? Was waren eher Flops? Ich bin gespannt!

Eure Marie

7 Kommentare
  1. Julia
    Julia says:

    Deine Fotos sind immer total stimmig und schön :)
    Momentan benutze ich meine Feige Body Lotion von Le petit Marseillais liebend gerne.

    Liebe Grüße, Julia.

    Antworten

Dein Kommentar

Hinterlasse mir einen Kommentar.
Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.