Dolce&Gabbana – The One Essence & The One for Men Eau de Parfum

Dieser Beitrag enthält PR-Samples

Parfum ist eine meiner größten Leidenschaften. Mittlerweile besitze ich zwei Tabletts voller Düfte und schätze jeden einzelnen. Die einen sind dank ihrer frischen Noten passende Begleiter für jeden Tag, die nächsten sind blumig und werden gerne im Frühling aufgesprüht, wieder andere sind schwer und intensiv, sodass ich sie am liebsten zu besonderen Anlässen auflege. Zu dieser Kategorie gehört The One Essence von Dolce&Gabbana, den ich euch heute zusammen mit The One  for Men vorstellen möchte!

DG-The-One-Essence-04

Vor allem im Winter darf es bei mir schwer, süß und dunkel sein. Wird es draußen kalt und grau, dürfen die Düfte gerne warm und kuschelig werden. Wir ihr wisst, bin ich bekennende Vanille-Liebhaberin und mag Parfums, die auf der Haut eine schöne Entwicklung durchmachen. Ob The One Essence von D&G in dieses Schema passt? Und ob mich auch der Herrenduft begeistern kann? Lasst uns mal schauen!

DG-The-One-Essence-02

The One Essence

Mit The One Essence präsentiert sich der Duft The One in seiner höchsten Konzentration. Die unverwechselbaren Noten, die The One Essence charakterisieren, bewahren die ursprünglichen Eigenschaften von The One Eau de Parfum, aber zeigen sich in diesem neuen Dufterlebnis so ausdrucksstark wie nie zuvor: erfrischende, belebende Bergamotte und Mandarine verbinden sich in der Kopfnote mit der zarten Süße von Lychee und Pfirsich. Die Herznote entfaltet sich mit einem wunderschönen Bouquet weißer Blumen, dominiert von dem zeitlosen Aroma der Madonnenlilie. Jasmin und Maiglöckchen runden die faszinierende Weiblichkeit dieser intensiven und konzentrierten Version von The One ab. Die Reinheit der Konzentration von The One Essence wird durch das starke Bouquet von Ambraharzen und die zarte Süße von Vanille zum Ausdruck gebracht. Die intensiven Aromen unterstreichen den unverwechselbaren Charakter des Dufts in der luxuriösen Basisnote, die noch lange nachklingt.

Vielleicht kennt ihr das Original The One aus dem Jahr 2006 – hierbei handelt es sich ja um einen recht bekannten Duft, der sich seit nunmehr fast zehn Jahren bei vielen Frauen großer Beliebtheit erfreut. Manchmal haben die Varianten eines Klassikers ja kaum noch etwas mit ihm selbst gemein (Siehe YSL Opium und Black Opium), bei The One lässt sich aber eine Ähnlichkeit gewiss nicht von der Hand weisen. Im Grunde sind auch die Dufnoten identisch, Essence fehlen in der Basis lediglich Moschus, Pflaume und Vetiver. Ich denke, das Vetiver ist es, was The One an und für sich etwas frischer und spritziger im Vergleich zu hier gezeigten Essence des Duftes. Jene ist insgesamt konzentrierter und intensiver als das Original, was sich auch in der Haltbarkeit bemerkbar macht.

Kurz nach dem Aufsprühen kommt The One Essence sehr fruchtig daher, bevor sich nach und nach die blumigen Akkorde dazu gesellen. Warm wird es in der Basis – und das ist es auch, was auf der Haut bleibt. Meines Erachtens ist dieses Parfum ein typischer Herbst-/Winterduft, der einen einhüllt wie eine weiche Decke oder ein kuscheliger Kaschmirpullover. Auf meiner Haut hält der Duft mehrere Stunden und entwickelt auch eine deutliche Sillage – ich habe schon viele Komplimente für The One bekommen! Der Flakon ist derweil recht schlicht gehalten, das viereckige Glas enthält eine bernsteinfarbene Flüssigkeit. Der schwarze Deckel ist markant und schwer, auf der Vorderseite des Flakons erkennt man den Namen sowie die Marke des Parfums.

DG-The-One-Essence-01

The One for Men Eau de Parfum

Ein eleganter und sinnlicher Duft. Modern und doch ein einzigartiger, zeitloser Klassiker. Eine würzige, orientalische Komposition, die auf der Harmonie von Tabak und edlen holzigen Noten basiert. Sein Träger ist ein raffinierter und verführerischer Kosmopolit. Er legt wert auf sein Äußeres, pflegt sich und seinen Körper. Ein Mann mit angeborenem Charisma und Selbstvertrauen, der seine Persönlichkeit durch den Duft, den er trägt, bewusst zum Ausdruck bringt.

Duftnoten
Kopfnote | Basilikum, Grapefruit, Koriander
Herznote | Ingwer, Kardamom, Orangenblüte
Basisnote | Amber, Tabak, Zeder

DG-The-One-Essence-07

Basilikum als Duftnote in Parfums – eine ausgefallene Zutat, die aber durchaus etwas hat! Ich selbst besitze Lime, Basil & Mandarine von Jo Malone, wo Basilikum in einem Damenduft gemeinsam mit zitrischen Noten interpretiert wird. Auch in diesem Duft findet man jene, nämlich in Form von Grapefruit sowie frischem Ingwer und der Orangeblüte. The One For Men ist eine würzige Komposition, die aber ebenso wie Essence durch eine angenehme Süße besticht. Der Duft startet zunächst herb und frisch, wird aber nach einiger Zeit des Tragens weicher und holziger. Auch hier ist die Haltbarkeit wirklich top, der Duft verfliegt auch nach einem ganzen Tag auf Haut und Kleidung nicht vollständig.

Falls ihr übrigens noch ein Weihnachtsgeschenk für euren Schatz, euren Papa oder aber einen lieben Freund sucht, kann ich euch The One for Men Eau de Parfum nur empfehlen. Der Duft hat keine großartigen Ecken und Kanten und dürfte vielen Typen Männern stehen, er ist nicht zu aufdringlich, aber dennoch wahrnehmbar. Die feine Zitrusnote aus spritziger Grapefruit verschmilzt schön mit den Blüten- und Holzakkorden, Ingwer und Kardamom geben ihm eine würzige Note, die sich durch den ganzen Duftverlauf zieht. Da The One keine aquatischen beziehungsweise frischen Noten aufweist, sondern passend zum Flakon eher schwer und dunkel ist, handelt es sich hierbei meiner Meinung nach um einen tollen Duft für den Winter.

DG-The-One-Essence-06

Preis und Bezugsquelle

Ihr bekommt beide Düfte bei Flaconi, das The One Essence für Damen kostet in der 40 Milliliter Größe 74,90 Euro, der 60 Milliliter Flakon ist gerade im Angebot für 98,90 Euro. Das The One for Men Eau de Parfum liegt preislich für 50 Milliliter bei 59,50 Euro, für 100 und 150 Milliliter Flakons zahlt ihr 81,90 Euro beziehungsweise 92,90 Euro. Der Versand ist bei Flaconi  ab einem Bestellwert von 29 Euro gratis und ihr bekommt zusätzlich noch zwei Proben gratis dazu.

DG-The-One-Essence-05

Kennt ihr das Parfum The One und habt ihr schon einmal die Eau de Parfum-Version für Männer oder die Essence für Frauen getestet? Dann würde mich natürlich eure Meinung dazu interessieren!

Eure Marie

12 Kommentare
  1. Laura
    Laura says:

    Obwohl ich den Duft von diesem Parfum nicht kenne, kann ich mir anhand von
    deiner Beschreibung so gut vorstellen, wie es riechen sollte :) wirklich toll beschrieben!

    Falls du Lust und Zeit hat, kannst du gerne einen kleinen Abstecher
    auf meinen Blog machen – ich würde mich über deinen Besuch freuen.

    Liebst, Laura

    Antworten
  2. Bella
    Bella says:

    Die Beschreibung vom Parfüm ist dir wirklich gut gelungen. Ich kann mir wirklich gut vorstellen, wie es riecht. Ich glaube es wäre etwas zu süß für mich, aber Geschmäcke sind eben verschieden.

    Liebe Grüße, Bella

    Antworten
  3. alex
    alex says:

    ich LIEBE Parfüme von D&G :) Seit jahren benutzte ich schon die nummer 3 L’Impératrice und bin davon begeistert. Beim nächsten mal schaue ich mir The one Essence mal an. Der Durft klingt auf jeden Fall vielversprechend! :)

    Antworten
  4. kiki | la wollbindung
    kiki | la wollbindung says:

    ich bin seit 2 jahren großer fan des l’eau the one. die großartige eau de toilette-version von the one. leider wurde es wohl vom markt genommen und ich fürchte, dass essence für mich, ähnlich wie das parfum selbst, zu schwer ist. schade – es ist ein toller duft für alle gelegenheiten.

    Antworten
  5. The Lipstick Fox
    The Lipstick Fox says:

    The One finde ich ganz ansprechend, aber es hat nie diesen Haben wollen Effekt bei mir ausgelöst. Vielleicht ist ja diese Variante was für mich. Die Bilder sind jedenfalls sehr ansprechend .
    Liebe Grüße
    Nadine

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Peau de Pêche von Keiko Mecheri und es könnte auch Freunden von La Petite aNoire sowie sowie Dolce&Gabbana the One gefallen. Diese Düfte kombinieren nämlich ebenfalls Früchte mit Süße zu einer […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.