Meine Jahresfavoriten 2021

2021 haben wir fast geschafft! Zeit also für einen Rückblick – und zwar auf meine Lieblingsprodukte des vergangenen Jahres. Obwohl ich mittlerweile meine Evergreens habe, die ich schon zig mal auf dem Blog gezeigt haben, wollte ich meine Jahresfavoriten 2021 doch noch einmal kompakt zusammenfassen. Dass ihr das ein oder andere vielleicht schon einmal gesehen habt, zeigt ja auch, dass ich die Produkte wirklich mag und regelmäßig benutze. Hier kommen also meine most wanted Beauty-Schätze der letzten 12 Monate – viel Spaß damit!

Beauty Jahresfavoriten

Körperpflege

Hier kamen mir sofort drei Produkte in den Sinn, die ich euch gerne zeigen möchte.

Beauty Jahresfavoriten

Das Balea Dusch Peeling „Deine Auszeit“ war eine limited edition, soweit ich weiß, gibt es das aber aktuell bei DM noch. Es duftet nach Mandelblüten und Vanille, was genau mein Fall ist. Süß und marzipanig – davon kann ich einfach nicht genug bekommen! Außerdem ist die Rezeptur frei von Mikroplastik und die Peelingkörnchen sind natürlicher Herkunft. Ebenfalls herrlich nach Vanille schnuppert das Bettina Barty Vanilla Bath & Shower Gel, das ich gerne zum Baden benutze. Der Duft ist einzigartig und sehr präsent, das ganze Bad riecht danach. :-) Ich habe im Laufe des Jahres mehrere Flaschen davon aufgebraucht und vor Ewigkeiten auch schon einmal eine Review geschrieben, die ihr hier findet. Im Sommer stand der Rituals Karma Duschschaum ganz hoch im Kurs bei mir, der eigentlich stellvertretend für die komplette Serie steht: Sonnenmilch, Body Spray, Körperlotion,… Der Duft der Karma Reihe ist für mich Sommerfeeling in Reinform und versetzt mich sofort in Urlaubsstimmung. 

Foundation & Co.

Zwei flüssige Foundations machen in diesem Jahr das Rennen, sie wurden mit Abstand am häufigsten genutzt. 

Beauty Jahresfavoriten

Die NYX Can’t stop won’t stop ist eine Full Coverage Foundation im Glasflakon, deren Deckkraft man schön aufbauen kann. Ich kombiniere sie gerne mit der NYX Born to Glow Foundation, die eher leicht und – wie der Name schon sagt – glowy ist. Sie steckt in einer Plastiktube, was nicht ganz so mein Fall ist – aber die inneren Werte zählen. Beide zusammen zaubern auf meiner Haut ein wunderschönes Finish, nicht maskenhaft, aber durchaus deckend. Wie man anhand des äußeren Erscheinungsbildes sieht, werden beide auch gut und gerne benutzt. :-)

Beauty Jahresfavoriten

Schon seit zwei Jahren taucht sie immer wieder in meinen Favoriten-Beiträgen auf: Die Hiro Mineral Foundation. Ich liebe sie über alles und auch wenn ich ab und an mal Phasen habe, ich denen ich meine, etwas anderes ausprobieren zu müssen, ärgere ich mich und kehre am nächsten Morgen wieder zu ihr zurück. Übrigens ist das immer noch die selbe Dose – sie ist soooo ergiebig! Eine Messerspitze genügt, die ich mit dem leicht angefeuchteten Zoeva Buffer 104 aufnehme und dann in kreisenden Bewegungen auf dem Gesicht verteile. Das Ergebnis ist perfekt für den Alltag, der Teint sieht natürlich aus, kleine Unebenheiten werden abgedeckt und Silikone, Duftstoffe etc. sucht man hier vergebens. Als Pinsel zum Setten des Concealers hat sich dieses Jahr der Real Techniques 402 in mein Herz geschlichen, er ist eigentlich ein Lidschatten-Blender, schön fluffig und verteilet pudrige Konsistenzen optimal. 

Beauty Jahresfavoriten

Auch ein Setting Spray findet Platz in meinen Favoriten, nämlich das Tarte Maracuja Miracle Mist. Der Sprühnebel ist super fein und ich benetze damit mein Gesicht, wenn das Make-up komplett fertig ist. So wird es nicht nur länger haltbar, sondern verbindet sich auch besser mit der Haut und wir „softer“. Es riecht übrigens – wie ich finde – nicht nach Maracuja und auch sonst nach nichts. Ich mag es nämlich gar nicht, sich gefühlt eine Flasche Parfum übers Gesicht zu sprühen…

Mascara

Eine Neuentdeckung, die ich schon mehrmals erwähnt habe.

Beauty Jahresfavoriten

Die Mascaras von Maybelline finde ich insgesamt super, die klassische Lash Sensational verwende ich nach wie vor täglich als Basis – aber in diesem Jahr kam die Maybelline Lash Sensational Sky High Mascara als fester Bestandteil meiner Wimpern-Routine dazu. Sie hat ein recht schmales Silikonbürstchen und verlängert die Wimpern richtig schön, ohne sie zu verkleben. 

Lippenstift

Maske tragen war eigentlich das ganze Jahr über Pflicht – trotzdem trug ich ab und an gerne Lippenstift. 

Beauty Jahresfavoriten

Zwei davon besonders häufig , nämlich den Estée Lauder Pure Color Envy Intense Nude, den ich mir dieses Jahr sogar nachgekauft habe, um immer einen in meiner Handtasche zu haben. Die Farbe ist einfach der perfekte Ton für meine Lippen, ich liebe die Konsistenz und den Geruch, er hält wunderbar auf den Lippen… Kein Wunder, dass er mich 2020 auch zu meiner Hochzeit begleitet hat! Außerdem ergänzte dieses Jahr der MAC Brick-oh-la meine Sammlung, ein gedecktes, warmes Rot. MAC Lippenstifte liebe ich nach wie vor, vor allem die cremigen – mit ganz matten oder super glossigen Farben kann ich generell nichts anfangen. 

Blush & Bronzer

Auch hier: Nichts Neues. 

Beauty Jahresfavoriten

MAC Melba und MAC Ray Beam sind meine liebsten Blushes, letzterer wird leider nicht mehr produziert, weswegen ich bei Kleiderkreisel jedes Teil ergattere. Beide sind peachy, der eine etwas wärmer, der andere driftet eher ins kühl-rosafarbene ab. Bei mir wird Rouge oft fleckig, diese beiden haben mich jedoch noch nie enttäuscht. Man kann sie ganz dezent auftragen oder aber in mehreren Schichten aufbauen. Dank des Hit the Pans erkennt man schon, dass ich den Too Faced Chocolate Soleil Bronzer gerne mag. Er zaubert Kontur und Wärme ins Gesicht, ist dabei aber nicht zu rot und nicht zu orange. Ich nutze ihn zum Akzentuieren der Wangenknochen, aber auch in der Lidfalte, um dem Augen mehr Dimension zu verleihen. 

Creme

Leider war mein Hautzustand dieses Jahr nicht der Beste und ich verbrachte einige Stunden beim Hautarzt.

Beauty Jahresfavoriten

Dort wurde mir unter anderem diese Creme empfohlen, die für meine Bedürfnisse wirklich perfekt ist. Die Excipial Protect Creme ist speziell für strapazierte, arbeitende Hände gedacht. Sie legt sich wie ein Schutzfilm über die beanspruchte Haut und hilft ihr, zu heilen. Inzwischen habe ich mir zwei große Pumpspender davon gekauft und einen zu Hause sowie einen an der Arbeit deponiert, um immer wieder nachzucremen. 

Nagellack

Überraschung – Essies in meinen Jahresfavoriten. :-) Ich muss aber ehrlich zugeben, dass mir eine Auswahl gar nicht so leicht fiel. In diesem Jahr habe ich nämlich die Expressies lieben gelernt. 

Beauty Jahresfavoriten

Zunächst wäre da aber der klassische Essie Chocolate Cakes, ein warmes Bordeaux mit braunen Untertönen. Ab September hatte der eigentlich ständig einen Platz auf meinen Nägeln. Essie Adrenaline Brush ist ein leuchtendes, deckendes Rot – ein Immergeher, der mich in vielen Situationen begleitet hat. Die Expressies stecken in höheren Fläschchen und haben einen abgeknickten Pinsel, was das Lackieren vereinfachen soll. Ich komme mit beiden Pinselformen gut klar, mag aber die schnelle Trocknungszeit der Expressies sehr gerne. Da ich häufig abends/nachts lackiere, vermeide ich damit Bettdeckenstriemen auf dem Lack. Der Expressie Notifications on ist ein gedeckter Himbeerton, den ich im Winter total gerne mochte. Außerdem wäre da noch der Expressie Seize the minute, ein wunderschönes Ziegelrot. Im Frühling und Sommer zierte jener regelmäßig meine Nägel. 

Parfum

Zu guter Letzt noch ein Blick in meine Parfum-Sammlung mit einem Favoriten, den ihr bestimmt schon von mir kennt – aber auch einem neuen Duft.

Beauty Jahresfavoriten

Dior Miss Dior liebe ich in den meistens Varianten – schon jahrelang nutze ich sehr gerne das Eau de Parfum und besitze auch mehrere Flanker davon. Dieses Sommer habe ich mir das Miss Dior Silky Body Mist zugelegt und bin schwer begeistert. Wenn einem Bodylotions und Cremes zu viel sind, kann man dieses Spray einfach aufsprühen, etwas einreiben und hat eine super zarte, beduftete Haut. Der Duft ist dezent, aber gut wahrnehmbar – wer mag, kann natürlich noch ein stärkeres Parfum drüber geben, aber für einen heißen Sommertag ist das Body Mist auch so schon ausreichend. 

Ein Neuzugang ist der Duft Salvatore Ferragamo Signorina Ribelle. Von Ferragamo hatte ich schon mehrere Düfte und finde sie alle fein abgestimmt und sehr besonders. Dieser hier ist ein Herbst-/Winter-Kandidat, süß aber doch mit blumig-femininen Noten.

  • Kopfnote
    Mandarine, rote Birne, Rosa Pfeffer
  • Herznote
    Ylang-Ylang, Jasmin-Sambac, Frangipani 
  • Basisnote
    Vanille-Eis, Kokosmilch, Sandelholz

Birne, Vanille-Eis und Kokosnuss – klingt das nicht köstlich? Genau so riecht er auch. Durch die Mandarine und den rosa Pfeffer weist er durchaus eine gewisse Spritzigkeit auf, die dann im Verlauf mehr und mehr zu einer zarten Süße wird. Definitiv kein Duft, den jeder hat!

Das waren meine Jahresfavoriten 2021. Längst renne ich nicht mehr jeder LE hinterher oder muss jedes gehypte Produkt haben. Stattdessen bin ich froh, so viele tolle Produkte gefunden zu haben, die für mich funktionieren. Klar macht es auch Spaß, ab und an etwas Neues zu entdecken und auszuprobieren – bei neuen Essies oder spannenden Düften kann ich nicht nein sagen. :-) Insgesamt stehe ich aber hinter meinen hier gezeigten Favoriten und kann mit Fug und Recht behaupten, dass sie mich schon lange begleiten und immer wieder aufs Neue begeistern. Und das ist doch das Wichtigste bei Jahresfavoriten, oder?!

Eure Marie