Exotisches Tiramisu

Ein feines Dessert bildet den krönenden Abschluss eines leckeren Mahls, findet ihr nicht auch? Vergangene Woche feierte ich meinen Geburtstag und servierte meinen Gästen unter anderem ein exotisches Tiramisu. Da es so gut ankam, möchte ich das Rezept heute mit euch teilen! Viel Freude beim Nachmachen und Genießen.

Tiramisu-04

Zutaten

Für 12 Portionen
(das entspricht einer Auflaufform oder 12 Gläschen)

1 Dose Mangos
1 Dose Ananas
Eine Packung (200 Gramm) Löffelbiskuits
250 Gramm Mascarpone
200 Milliliter Naturjoghurt
200 Milliliter geschlagene Sahne
1 Glas Orangensaft
80 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker

Tiramisu-06 Tiramisu-01

So wird’s gemacht

1 | Zunächst die Mangos sowie die Ananas in einem Sieb abtropfen lassen und den Saft auffangen. Die Früchte mit dem Pürrierstab zu Mus zerkleinern.

2 | Nun die Löffelbiskuits auf dem Boden einer Auflaufform auslegen, drei davon beiseite legen. Falls ihr das Dessert in Gläsern zubereiten wollt, müsst ihr die Biskuits in kleinere Stücke brechen.

3 | Den aufgefangenen Fruchtsaft mit dem Orangensaft mischen und die Löffelbiskuits damit beträufeln.

4 | Anschließend das Fruchtmus auf den Biskuits verteilen.

5 | Die Mascarpone, den Joghurt, Zucker sowie Vanillinzucker mit dem Mixer verrühren und die geschlagene Sahne unterheben. Die Masse nun auf den Früchten verteilen

6 | Die übrigen Löffebiskuits in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit dem Nudelholz zerkleinern. Die Krümel schließlich auf das Tiramisu geben und alles für  mindestens drei Stunden in den Kühlschrank stellen, sodass das Dessert gut durchziehen kann.

Tiramisu-02

Das Schöne an diesem Rezept: Es lässt sich super wandeln, je nach dem, was ihr gerade zu Hause habt. Das Ganze funktioniert auch mit Pfirsichen und Aprikosen, mit Apfelmus zaubert ihr ein blitzschnelles Tiramisu. Statt Orangensaft könnt ihr auch, sofern keine Kinder mitessen, Marsala verwenden und mit dem Fruchtsaft vermischen. Besonders für den Sommer ist dieses exotische Tiramisu eine leichtere Variante im Gegensatz zum Original mit Kaffee und Kakao – denn es schmeckt herrlich frisch und fruchtig!

Tiramisu-07 Tiramisu-03

Wer es leichter mag, kann zudem auch Quark statt Mascarpone verwenden, und natürlich sind eurer Fantasie auch bei der Garnitur keine Grenzen gesetzt! Klein geschnittene Mangos oder Ananas eignen sich ebenso wie Zuckerperlchen als Verzierung. Mangosauce rundet das Ganze ab, in einem hübschen Muster auf der Creme verteilt, zieht das Tiramisu beim Nachtisch garantiert alle Blicke auf sich!

Tiramisu-05

Falls ihr mein Rezept nachmacht, würde ich mich über ein Feedback sehr freuen – gerne könnt ihr auch ein Foto machen und es mir auf Instagram zeigen! :-) Ich wünsche euch jedenfalls einen guten Appetit.

Eure Marie

7 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.