Mein Wochenrückblick #24

Was neu ist: Es gab ein paar kleine Veränderungen an meinem Blog, die Schrift wurde angepasst und meine Bilder tragen von nun an mein eigenes Wasserzeichen.
Was ich gemacht habe:
Mich mit Typographie beschäftigt. Schriften, Schriften und nochmals Schriften… Aber mir hat es riesigen Spaß gemacht!
Was ich dabei gedacht habe:
Früher ging ich immer davon aus, dass es ja wohl nicht so schwer sein kann, eine Schriftart auszuwählen. Heute weiß ich: Oh doch! Es dauert eine Weile, bis man das Schriftbild gefunden hat, mit dem man sich gut identifizieren kann.
Was ich gerade plane:
Viele neue Blogbeiträge. In den letzten Wochen war es etwas ruhiger, das soll sich fortan ändern! Ich arbeite schon fleißig an neuen Posts.
Was lecker war:
Die Apfel-Chips von Alnatura…. Ich liebe sie total, gerade liegt auch wieder eine fast leere Tüte neben mir auf dem Schreibtisch. ;-)
Was wir unternommen haben:
Am Sonntag waren wir in Kassel auf dem Hessentag. Es war jede Menge los und der Ausflug war insgesamt wirklich prima. Besonders im Kinderland haben wir uns lange aufgehalten und mit den Jungs gespielt.
Was ich von dort mitgebracht habe: Gebrannte Mandeln, die mag ich nämlich nicht nur zum Weihnachtsmarkt in allen Variationen sehr gerne.
Was ich gekauft habe: Einen neuen Rock mit hübschem Blumenmuster, den ich bei dem schönen Wetter wohl bald ausführen kann.
Was ich gesichtet habe: Die neue OPI Minnie Mouse Collection. Wie gefallen euch die Farben?
Was lecker war: Jede Menge Eis… Einfach die beste Erfrischung!
Was kulturell so los war: Am Dienstag Abend habe ich eine theatralische Lesung namens „Grimms grimmige Märchen“ besucht, die mir ziemlich gut gefallen hat.
Was mich geärgert hat: Die Jugend von heute.
Was mich gefreut hat: Dass selbiger Post so gut bei euch ankam und die meisten mir in meiner Meinung wohl zustimmen, wie ich den Kommentaren entnehme.
Was ich euch tatsächlich in der kommenden Woche vorstelle: Die Lillybox. Ich habe es einfach zeitlich nicht hingebekommen, den Post fertigzustellen… Sorry for that!
Was nicht fehlen darf: Die traditionellen Instagram-Bilder. Durch Anklicken könnt ihr sie in voller Größe sehen!

Instagram-WR-24

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Ach ja, die gute alte Typografie. Mir geht es ganz ähnlich, die passende Schriftart zu finden, ist schon eine Kunst für sich. Zeitintensives durchforsten von passenden Websites, um diverse hübsche Fonts ausfindig zu machen, herunterzuladenz und damit die Abteilung zuzumüllen – letztlich komme ich dann doch wieder bei meinen Lieblingsschriftarten heraus: Levenim MT und Century Gothic – Schande über mein Haupt.

    Im übrigen finde ich deinen Beitrag über die „Jugend von heute“ durchaus interessant und ich bin froh, nicht als einzige Spießerin zu gelten, die dieses Verhalten unter aller Kanone findet und sich am liebsten die Eltern dieser Lümmel vornehmen will – unfassbar! Leider leider wird sich diese Spezies eher noch vermehren – leider sind Frauentausch und Co nämlich nicht nur reine Inszenierung, sondern bitterer Ernst. Armes Deutschland!

    Liebst,
    Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.