Jil Sander Softly

Wisst ihr, was ich am Winter so gerne mag? Die klare, kalte Luft. Ich habe dann immer das Gefühl, bei einem Spaziergang so richtig den Kopf frei zu bekommen und durchatmen zu können. Manchmal würde ich diese Frische gerne konservieren und immer dann dabei haben, wenn es gerade hoch her geht. Ziemlich genau das gelingt mit einem tollem Duft, den es seit letztem Jahr in der Parfümerie gibt: Jil Sander Softly. Wie ich das Parfum beschreiben würde und warum ich ihn so gerne mag, lest ihr in meinem folgenden Beitrag!

Jil Sander Softly

Über Jil Sander Softly

Pure Wohlfühlmomente beginnen mit dem Erwachen der Sinne – alltägliche Luxusmomente, um Entspannung, Balance und Schönheit zu finden. Jil Sander Softly ist eine sinnliche Einladung für ein entspannendes Wellness-Ritual für Zuhause, das Körper und Seele in fünf Schritten verwöhnt – vollendet durch einen wohltuenden Duft. Die Philosophie von Jil Sander Softly ist eine intensive, ganzheitliche Reise für die Sinne und richtet sich an moderne Frauen, die sich mit einem täglichen Ritual des Wohlbefindens und der Entspannung verwöhnen möchten. Die fünf Schritte des Wellness-Rituals – das entspannende Badeöl, das sanfte Körperpeeling, der milde Duschschaum, die zart schmelzende Körpermilch und das wohltuende Eau de Toilette – verströmen einen einzigartigen entspannenden, pudrigen und frisch-floralen Duft. Zudem sind sie mit der Sanftheit von Seidenextrakt angereichert, um jeden Tag aufs Neue innere Schönheit und Wohlbefinden auszustrahlen.

  • Kopfnote
    Ingwer, Berg-Magnolie, Baumwollakkord
  • Herznote
    Jasmin, Orangenblüte, Heliotrop
  • Basisnote
     Moschus, Vanille, Sanelholz
     
  • Preis: 80 Milliliter kosten um die 35 Euro. 

  • Für Fans von D&G Light Blue, Davidoff Cool Water oder Giorgio Armani Acqua die Giò

Mein Eindruck

Jil Sander würde ich vielleicht gar nicht unbedingt als ein Parfum titulieren, sondern vielmehr als ein leichtes Bodyspray bezeichnen. Der Duft ist filigran und dezent, man kann ihn ruhig öfter am Tag aufsprühen und ihn mit den verschiedenen anderen Produkten der Serie kombinieren. Jil Sander Softly ist nämlich eine ganze Wellness-Reihe: Hierzu gehören noch ein Duschschaum, ein Peeling, ein Badeöl sowie eine Körpermilch. 

Jil Sander Softly Jil Sander Softly

Der eisblaue Flakon lässt bereits vermuten, dass es sich um einen frischen, aquatischen Duft handelt. Das Fläschchen kommt zylinderförmig daher, sehr schicht und ganz ohne Schnörkel. Das Glas ist dabei recht dick und schwer. Das Duftwässerchen selbst ist türkis, auch die Schrift und ein Innenteil des Deckels sind ganz in diesem pastelligen Ton gehalten, der den Duft an und für sich bereits passend charakterisiert. 

Jil Sander Softly erinnert mich immer an frisch gewaschene Wäsche oder ein gerade eingelassenes Schaumbad. Er riecht sauber, aber dennoch angenehm süßlich und ein wenig wie ein Stück Seife. Das Parfum ist in keinster Weise aufdringlich, sondern schmiegt sich hautnah an und hält sich auch nach mehreren Sprühern eher im Hintergrund. Genau richtig also als Büroduft oder für die Freizeit – Jil Sander Softly ist definitiv kein aufsehenerregendes, schweres Parfum für den Abend.

Jil Sander Softly Jil Sander Softly

Für mich ist der Baumwollblütenakkord aus der Kopfnote der präsenteste im ganzen Duft, er durchzieht auf meiner Haut den gesamten Duftverlauf und ist wohl auch der Grund für meine frische-Wäsche-Assoziation. Der Ingwer verleiht eine gewisse Spritzigkeit, wirkt aber nicht scharf wie beispielsweise bei „Twilly“ von Hermès. Jasmin und Orangenblüte sind in Kombination miteinander fast ein Garant dafür, dass mir ein Duft gefällt – und genau so sollte es auch hier sein. In der Basisnote klingt Jil Sander Softly süßlich aus, jedoch finden wir hier keine erschlagend süße Vanille, sondern eher eine ganz dezente Noten in Kombination mit Moschus und Sandelholz. 

Bleibt noch die Frage, für welche Jahreszeit sich das Parfum am besten eignet – und hier würde ich fast sagen, es handelt sich um einen echten Allrounder. Jil Sander Softly geht eigentlich immer: Er ist ein toller Begleiter im Frühling, kann einen mit seiner puristischen Frische an heißen Sommertagen umgeben, aber auch im Herbst sanft einlullen und im Winter mit den Eiskristallen um die Wette strahlen. 

Jil Sander Softly

Habt ihr Jil Sander Softly schon entdeckt und vielleicht auch schon daran geschnuppert? Und gefällt euch der Duft auch so gut wie mir? Fall ihr generell solche cleanen Düfte mögt, kann ich euch meinen Blogpost zu Clean Cotton Düften – riechen wie frisch geduscht empfehlen. Da findet ihr noch weitere Parfums aus dieser Kategorie!

Eure Marie

20 Kommentare
  1. Elisabeth-Amalie
    Elisabeth-Amalie says:

    Entdeckt habe ich den noch nicht aber mir gefällt schon allein der Flakon, der Lust auf den Duft macht. Jil Sander mag ich eh sooooo gern, daher werde ich ihn beschnuppern (müssen). :)

    Liebst Elisabeth-Amalie

    Antworten
  2. Carry
    Carry says:

    So unterschiedlich können Geschmäcker sein bzw in dem Fall Empfindungen. Ich bekomme von der kalten Winterluft immer Kopfschmerzen ^^“ Dafür mag ich aber den Duft der Luft nachdem es geregnet hat :) Das Parfum klingt richtig toll und würde sich gut als Ergänzung in meiner Parfumsammlung machen :)

    Antworten
  3. Avaganza
    Avaganza says:

    Diesen Duft kannte ich noch gar nicht! Klingt aber sehr interessant. Vielen Dank für diese duftende Vorstellung :-)!

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

    Antworten
  4. Katii
    Katii says:

    Den Duft kenne ich noch nicht, der hört sich aber echt interessant an!
    Wobei ich seit meiner Hochzeit nur einem Parfum richtig treu bin – ich steh einfach total auf Chanel – Chance, darin könnt ich wirklich baden :D

    Alles Liebe, Katii

    Antworten
  5. Emilie
    Emilie says:

    Die klare, trockene Winterluft mag ich auch sehr gerne. Das Parfum hast du im Schnee echt super in Szene gesetzt. Die Duftnoten sagen mir auf jeden Fall auch zu =)

    Liebe Grüße,
    Emilie

    Antworten
  6. Petra Kirschblüte
    Petra Kirschblüte says:

    Habe das Parfum schon öfters in der Parfumerie gesehen, aber nie daran geschnuppert. Frage mich gerade warum… Deine Duftbeschreibung ist auf jeden Fall sehr ansprechen und das nächste mal werde ich bestimmt d’ran riechen :)
    LG Petra

    Antworten
  7. L♥ebe was ist
    L♥ebe was ist says:

    klingt nach einem super schön erfrischenden Duft meine Liebe!
    die Note von Ingwer finde ich sehr ansprechend – da würde ich gerne direkt selber dran schnuppern mal :)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina

    Antworten

Dein Kommentar

Hinterlasse mir einen Kommentar.
Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.