Saftiger Möhrenkuchen

Wochenende – Zeit für eine schöne Tasse Kaffee und ein leckeres Stück Kuchen! Wenn ich meine Söhne frage, was ich am Wochenende backen soll, kommt fast immer dieselbe Antwort: „Schokokuchen!“ Da ich aber nicht dauernd meine geliebte Tarte au Chocolat backen möchte, kam nun Abwechslung aufs Kuchentablett – nämlich ein safter Möhrenkuchen in Gugelhupfform!

Moehrenkuchen-07

Um die Osterzeit herum steht Rüblikuchen sowieso ganz oben in der Beliebtheitsskala, aber das perfekte Rezept zu finden ist gar nicht so einfach. Der eine ist viel zu trocken, sodass man ihn schon am nächsten Tag nicht mehr genießen der kann, der andere schmeckt viel zu süß und bei wieder einem anderen kommt die Karotte zu dominant heraus. Ich habe also ein bisschen herumgetüftelt, um euch mein liebstes Rezept heute vorzustellen.

Zutaten

250 Gramm Möhren (entspricht etwa drei Stück, mit Schale)
4 Eier
200 Gramm Puderzucker
1 Päckchen Vanillinzucker
Saft einer halben Zitrone
1 Päckchen Zitronenzucker
1 Teelöffel Zimt
1 Prise Nelkenpulver
Einige Tropfen Rum-Aroma
200 Gramm gemahlene Haselnüsse
100 Gramm Mehl
1 Päckchen Backpulver

Moehrenkuchen-02 Moehrenkuchen-05

So wird’s gemacht

1 | Zunächst die Möhren schälen und fein raspeln, beiseite stellen.

2 | Danach die Eier trennen und das Eiweiß in einem sauberen Gefäß zu Schnee schlagen.

3 | Das Eigelb mit dem Puderzucker, dem Vanillinzucker, dem Zitronensaft sowie den Zitronenzucker vermengen. Die Gewürze sowie einige Tropfen Rum-Aroma hinzugeben. Anschließend die Nüsse und die Karotten untermengen.

4 | Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Eischnee in den Teig einrühren.

5 | Den Teig in eine gefettete, bemehlte Gugelhupfform füllen und bei 180°C circa 50 Minuten backen.

Moehrenkuchen-01 Moehrenkuchen-04

Nach Belieben könnt ihr den Kuchen dann wie ich noch mit gesiebtem Puderzucker bestäuben oder aber mit Schokolade überziehen – Zucker- oder Marzipankarotten machen sich zudem ganz hervorragend auf ihm! Bei uns wird es den Gugelhupf auf jeden Fall zum traditionellen Osterbrunch geben, da er super saftig und nussig ist, aber dabei völlig ohne Butter auskommt.

Moehrenkuchen-06 Moehrenkuchen-08

Welcher Kuchen kommt zu Ostern bei euch auf den Tisch? Und mögt ihr auch so gerne Möhrenkuchen? Falls ihr dieses Rezept nachbackt, würde ich mich natürlich über ein Feedback von euch sehr freuen!

Eure Marie

12 Kommentare
  1. Elisabeth-Amalie
    Elisabeth-Amalie says:

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie das schmecken soll. Ich habe schon mehrfach solche tollen Rezepte gelesen und mir auch abgespeichert aber so richtig überwinden konnte ich mich nicht. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie

    Antworten
  2. Sophie
    Sophie says:

    Dein Kuchen sieht super saftig & lecker aus. Ich habe noch nie einen Möhrenkuchen gebacken, aber ich glaube deinen werde ich einmal versuchen nach zu backen!
    Bei mir kannst du übrigens gerade eine Urban Decay Palette gewinnen.

    Sophie♥

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.