Mein Dirndl fürs Oktoberfest

Dieser Beitrag enthält PR-Samples

…Okay, okay, nach München habe ich es dieses Jahr nicht geschafft. Dennoch habe ich vergangenes Wochenende gemeinsam mit meinen Kolleg*innen von Helios ein waschechtes Oktoberfest mit Zelt, Fassanstich, Haxen und fantastischer Stimmung gefeiert. Natürlich waren alle in Tracht eingeladen – die Burschen schlüpften also in die Lederhose und wir Mädels zogen unsere Dirndl über. Und diese Gelegenheit wollte ich nutzen, um euch mein neues Dirndl Kalina von Stockerpoint zu zeigen!

Dirndl, Marie-Theres Schindler, Stockerpoint

Zugegeben: Noch bis vor einigen Jahren hätte ich mir nicht vorstellen können, eine Tracht zu tragen. Irgendwie… altbacken, langweilig und kein bisschen modisch. Meine Meinung nach sich mittlerweile komplett verändert – und das sicher nicht zuletzt, weil es inzwischen richtig tolle Dirndl auf dem Markt gibt. Meines stammt aus dem Onlineshop dirndl.com, wo ihr Dirndl, Blusen und Trachten-Accessoires in einer günstigen bis mittleren Preisklasse bekommt. Mein Modell Kalina liegt preislich bei 139,90 Euro und ist ein Mini-Dirndl. Der Schnitt reicht bei meinen langen Beinen bis zum Knie. Darunter trage ich eine ganz schlichte, klassische Dirndbluse ohne viel Schnickschnack.

Dirndl, Marie-Theres Schindler, Stockerpoint Dirndl, Marie-Theres Schindler, Stockerpoint

Blumenmuster sind meine große Leidenschaft – kein Wunder also, dass auch mein Dirndl kleine Röschen ziert. Die Grundfarbe ist ein heller Sandton, auf dem rosafarbene Blüten mit grünen Blättern aufgedruckt sind. Das Dirndl weist viele Details wie die Schnürung am Oberkörper oder den Rüschen am Ausschnitt auf, in denen sich ebenfalls die Farbe Rosa wiederspiegelt. Die Schürze kommt ganz klassisch kariert daher, hier finden sich Akzente in einem dunkleren Grau. Übrigens: Ich trage hier den Essie-Nagellack Janker Chic aus der diesjährigen Oktoberfest-Kollektion, der wirklich perfekt dazu passt!

Dirndl, Marie-Theres Schindler, Stockerpoint Dirndl, Marie-Theres Schindler, Stockerpoint

Und wo wir gerade bei Passen sind: Beim Dirndlkauf sollte stets bedacht werden, dass das Kleidchen ruhig eng sitzen darf. Übrigens lassen sich Dirndl ziemlich leicht ändern, das gilt sowohl fürs Weiten als auch fürs enger nähen. Solltet ihr also euer Traumstück gefunden haben und es fehlen noch ein paar Zentimeter in die ein oder andere Richtung, könnt ihr das selbst oder ein Schneider eures Vertrauens erledigen! Ich habe hier Größe 36 gewählt und fühle mich rundum wohl. Nichts engt ein (Luft sollte man trotz knackigem Sitz natürlich noch bekommen…), aber es liegt trotzdem figurbetont an.

Dirndl, Marie-Theres Schindler, Stockerpoint Dirndl, Marie-Theres Schindler, Stockerpoint

Zu guter Letzt dürfen natürlich ein paar Accessoires nicht fehlen. Meiner Meinung nach gilt hier aber: Weniger ist mehr, schließlich sollte das Dirndl im Vordergrund stehen und nicht von Armbändern, Ohrringen, Ketten und Taschen erschlagen werden. Ich habe mich für eine rosafarbene Kette mit Herzanhänger entschieden und trage cremefarbene Pumps dazu. Frisurentechnisch finde ich geflochtene Zöpfe sehr hübsch – das geht schnell, einfach und stiehlt dem Kleid nicht die Show. Fertig ist mein Oktoberfest-Outfit!

Wie gefällt euch das Dirndl? Besitzt ihr selber eins? Und wart ihr dieses Jahr schon auf einem Oktoberfest?

Eure Marie 

 
8 Kommentare
  1. nici
    nici says:

    Voll hübsch. steht dir wirklich gut meine Liebe.
    Selber war ich noch nie auf einen Oktoberfest, aber ein Dirndl möchte ich mir auch irgendwann mal kaufen ^^.Vielleicht gehen wir auch im nächsten Jahr mal. Es muss ja nicht gleich München sein ^^.

    Alles liebe

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.