Meine Herbstdüfte 2017

Herbstdüfte

Kategorisiert ihr eure Parfums auch in Sommer- und Winterdüfte? Ähnlich wie ich im Kleiderschrank ab September meine Tops und T-Shirts gegen Wollpullis tausche, stehen in der kalten Jahreszeit auf meinem Düfte-Tablett andere Flakons in der ersten Reihe. Im Sommer bevorzuge ich frische, aquatische Parfums mit feinen Blumennoten, im Winter kann ich von Vanille, Tonkabohne und Gourmands nicht genug bekommen. Doch es gibt eine magische Zeit dazwischen: Den Herbst, in dem ich mich noch nicht so ganz mit winterlicher Schwere abfinden mag, aber auch meinen Sommerdüften nichts mehr abgewinnen kann. Genau diesen widme ich den heutigen Blogpost- hier seht ihr meine Herbstdüfte!

Herbstdüfte

Was machen Herbstdüfte aus?

Im Herbst finden bei uns zahlreiche Volksfeste statt, die ich liebend gerne besuche. Warum? Na, ganz klar: Ich stehe auf Zuckerwatte, gebrannte Mandeln und Co. Und an allerlei Leckereien orientiert sich auch mein Duftgeschmack im Herbst. Süß dürfen sie schon sein, aber während sich im Winter auch Schokolade, Zimt und Co. in meine Parfums schmuggeln, sind diese Noten momentan noch tabu. Genau für diese Zeit, wenn der Sommer noch nicht so ganz verschwinden will, aber der Herbst doch schon merklich Einzug gehalten hat, stehen die Herbstdüfte auf meinem Tablett. Wenn es morgens zwar frisch ist und ich auf dem Weg ins Büro meine Strickjacke überwerfen muss, aber nachmittags doch die Sonne rauskommt. Wenn die Eisdiele ihre Pforten noch nicht geschlossen hat und ich mir eine Kugel Erdbeer gönne. Wenn der Cappuccino im Straßencafé zwar draußen noch schmeckt, aber nur mit einer Decke über den Knien.

Herbstdüfte

Dior Poison Girl Eau de Toilette 

Kopfnote | Bitterorange
Herznote | Grasse-Rose
Basisnote | venezolanische Tonkabohne

Herbstdüfte

Sicherlich habt ihr schon einmal von Dior Poison gehört – der ist schon seit Jahren ein echter Klassiker. Ich kenne viele Frauen, die diesen Duft am liebsten im Winter tragen, doch ich komme nicht so recht an das Original heran. Er ist meines Erachtens ziemlich aufdringlich und einnehmend, sodass im Zug das ganze Abteil mitbekommt, welchen Duft man morgens aufgelegt hat. Der Flanker Poison Girl Eau de Toilette hingegen ist da anders. Er riecht karamellig und blumig und erinnert an Paradiesäpfel. Das Staubig-Pudrige, was mich an der großen Schwester stört, fehlt hier komplett und wird ersetzt durch jüngere, frischere Noten.

Für Fans von: YSL Black Opium

Givenchy Live Irrésistible

Kopfnote | Birne, Ananas, Himbeere
Herznote | Rose, Chili, rosa Pfeffer
Basisnote | Moschus, helle Hölzer

Herbstdüfte

Steht ihr auf Obstsalat? Hier bekommt ihr einen, und zwar aufgetischt im rosa Flakon. Birne, Ananas und Himbeere lassen Live Irrésistible spritzig starten, die Chili verleiht noch eine angenehme Schärfe. Feminin wird der Duft durch die Rose sowie die hellen Hölzer, die ihn sanft ausklingen lassen. Ich würde sagen, dieses Parfum ist für all diejenigen wie gemacht, die dem Sommer hinterherweinen. Es erinnert nämlich an die langen, lauen Abende im Freien und die Unbeschwertheit, die die warme Jahreszeit mit sich gebracht hat.

Für Fans von: Marc Jacobs Daisy

Zoella Sweet Inspirations

Duftnoten | Macarons

Herbstdüfte

Zugegeben: Dieses Body Mist hat sich unter meine Herbstdüfte gemogelt, obwohl es sich eigentlich nur um ein leichtes Spray handelt. Dennoch musste ich es einfach aufführen, weil der Duft wirklich einmalig himmlisch süß ist! Ich sehe mich quasi vorm Süßigkeitenstand stehen – vor lauter toller Düfte nicht in der Lage, mich zwischen all den Leckereien zu entscheiden. Schließlich werden es Macarons, weil sie auf der Zunge zergehen und unglaublich zart sind. Die Haltbarkeit des Dufts nicht berauschend, aber dafür kann man Zoellas Sweet Inspirations ruhig öfter nachsprühen. Die Marke bekommt ihr übrigens bei Rossmann und es gibt noch eine Reihe anderer Variationen.

Für Fans von: Prada Candy

Ariana Grande Sweet Like Candy 

Kopfnote | Brombeere, italienische Bergamotte, Birne
Herznote | Jasmin-Sambac, Frangipani, Geißblatt
Basisnote | schwarzer Johannisbeerlikör, Marshmallow, Kaschmirholz, Vanille

Herbstdüfte

Vor kurzem habe ich mit meinem Sohn in unserem Garten die Johannisbeer- und Brombeersträucher abgeerntet. Ein unweigerliches Zeichen: Die Sträucher tragen Früchte, es wird Herbst! Im rosa Fläschchen von Sweet Like Candy wird der Herbst jedoch zunächst blumig, bevor er sich allmählich in eine wärmere Richtung entwickelt. Marshmallow und Vanille sind letztlich die beiden Nuacnen, die am längsten auf der Haut verbleiben und das Parfum zu einem süßen Schmankerl machen. Ungefähr so süß wie die rosa Bommel am Flaschenhals!

Für Fans von: Lancôme La Vie Est Belle

Clean Reserve Skin 

Kopfnote | Moschus
Herznote | Haut-Akkord, Tonkabohne
Basisnote | gesalzene Praline 

Herbstdüfte

Wenn der Name Programm ist, dann sind es die Düfte von Clean. Wirklich nah am Körper, skinny und sehr anschmiegsam ist dieses Parfum, das in einem wunderschönen Flakon daherkommt. Eine herausragende Duftnote ist hier sicherlich die gesalzene Praline, die meiner Meinung nach Ähnlichkeit mit dem allseits beliebten Salted Caramel Eis hat. Floral finde ich ihn nicht wirklich, dafür eher pudrig-moschuslastig. Und ganz sanft – er ist ein prima Begleiter, wenn man gerade ins Bett gehen möchte. In meine Riege der Herbstdüfte passt er deswegen so gut, weil er an regnerischen Tagen die Laune hebt, ohne quietschig-bunt zu sein. Skin schreit nicht nach Aufmerksamkeit, aber er schnuppert dennoch ganz außergewöhnlich.

Für Fans von: Lacoste pour Femme

Herbstdüfte

Das war eine kleine Auswahl der Parfums, die ich momentan gerne auflege. Was sind eure liebsten Herbstdüfte? Oder tragt ihr lieber das ganze Jahr über ein und dasselbe Parfum? Über Inspirationen in Sachen Duft bin ich immer sehr dankbar und freue mich daher auf eure Kommentare!

Eure Marie 

8 Kommentare
  1. Sarah
    Sarah says:

    Ohhh wie schön <3
    Die Düfte klingen wirklich wundervoll!
    Könnte ich mir alle super an mir vorstellen.

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    Antworten
  2. Anni
    Anni says:

    Ich bin ja nicht so die Süße, wenn es um Düfte geht. Im Herbst mag ich es besonders wenn die Düfte warm sind und eine leicht herbe Note mit süßer-fruchtiger Kombination haben z.B. Vanille und Orange oder so.
    Aber trotzdem bin ich gerade sehr angefixt, dieses Zoella Bodyspray auszuprobieren. Macarons als Duftrichtung? Das muss ich ausprobieren

    Liebe Grüße Anni

    Antworten
  3. Esra
    Esra says:

    Mein ultimativer Favorit ist Jour d´Hermès, den ich durchgehend trage. Im Sommer liebe ich Candy Florale von Prada. Und jetzt im Winter greife ich wieder nach Viva La Juicy Noir von Juicy Couture.

    Liebe Grüße

    Antworten

Dein Kommentar

Hinterlasse mir einen Kommentar.
Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.